B2: Neunjähriger bei Unfall verletzt - Überholverbot ignoriert

23.8.2020, 17:09 Uhr

© Detlef Gsänger

Trotz geteilter und doppelt abmarkierter Fahrbahn, wollte ein 24-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug verbotenerweise ein anderes Auto überholen. Dabei kollidierte der junge Pkw-Lenker mit seinem Gefährt mit einem entgegenkommenden Personenwagen.

Ein neunjähriger Bub, der in dem bevorrechtigten Auto saß, wurde dabei verletzt. Die Fahrbahn blieb während der Unfallaufnahme längere Zeit gesperrt. Den Unfallverursacher erwartet nun wegen der Missachtung des Überholverbots ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.