12°

Freitag, 18.10.2019

|

zum Thema

Challenge Roth: Hier gibt es Straßensperrungen

Wegen des Triathlons sind um den 7. Juli wieder einige Umwege in Kauf zu nehmen - 28.06.2019 14:26 Uhr

Man habe mittlerweile eine gewisse Routine, aber es sei auch schon jedes Mal aufs Neue ziemlich viel Aufwand, sagt Polizeihauptkommissarin Simone Wiesenberg. Die Absprache, die im Vorfeld mit Akteuren wie dem Landratsamt, den Städten Roth und Hilpoltstein, der Feuerwehr, dem THW oder dem Rettungsdienst getroffen werden, sollen auch in diesem Jahr fruchten und zu einer gelungenen, und vor allem stau- unfall- und stressfreien Veranstaltung beitragen. Insgesamt etwa 200 Beamte sind in diesem Jahr bei der Veranstaltung im Einsatz. 

Behinderungen und Einschränkungen seien aber bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung trotz aller Vorkehrungen nicht zu vermeiden. „Wir tun unser Möglichstes, so spät wie möglich zu sperren und dann auch so schnell wie möglich wieder abzubauen“, sagt Wiesenberg. Bei 90 Kilometern, die man alleine für die Radstrecke abfahren müsse, benötige das aber eben Zeit.

Shuttle-Busse zu den Hot-Spots

Die Einheimischen werden gebeten, das Auto in der Garage zu lassen und stattdessen einen der Shuttle-Busse zu nutzen. Außerdem sollen Navigationssysteme am Veranstaltungsort ausgeschaltet werden. Stattdessen solle man sich auf die beschilderten Umleitungen und Anweisungen der Streckenposten verlassen.

Vorsicht sei auch auf der Radstrecke geboten. Der Verkehr fließe dort nämlich in Teilen normal weiter und Spitzenradler seien schneller unterwegs als der gemeine Alltagsradler, gibt Polizeihauptkommissar Martin Junglas zu bedenken. „Auch Erntefahrzeuge sollen in dieser Zeit bitte nicht fahren“, ergänzt Thomas Wolf. Unfälle und unnötigen Stau wolle man in jedem Fall vermeiden, deshalb bittet die Polizei auch darum, die Staatsstraße möglichst zu meiden. 

Verkehrs-Hotline der Polizei

„Da werden wir konsequent überwachen, dass sie frei bleibt. Keine Diskussionen werde es deshalb an der Kreuzung Heuberg geben, um Rückstau zu vermeiden. Zuschauer beim Schwimmstart werden unterdessen gebeten, den Parkplatz in Heuberg zu nutzen. Alle Parkgebühren kommen übrigens den Rothariern und damit einem guten Zweck zugute.

Detailfragen rund ums Thema beantwortet die Polizei in ihrer Verkehrs-Hotline unter Tel. (09171) 9744-66. Sie ist samstags von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag ab 4.30 Uhr bis zum Ende der Veranstaltung besetzt.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Hilpoltstein, Schwabach