Familie Walchshöfer zieht sich aus Challenge Family zurück

15.12.2015, 17:00 Uhr
Felix, Alice und Kathrin Walchshöfer wurden erst kürzlich vom Bezirksverband des BLSV ausgezeichnet.

Felix, Alice und Kathrin Walchshöfer wurden erst kürzlich vom Bezirksverband des BLSV ausgezeichnet. © Alexander Biernoth

Von der Neuordnung ausgenommen ist der Datev Challenge Roth, der in dem eigenständigen Unternehmen Teamchallenge GmbH organisiert ist und sich auch in Zukunft zu hundert Prozent im Besitz der Familie Walchshöfer befindet. Das größte Langdistanz-Rennen der Welt mit über 30-jähriger Tradition wird weiter von den Walchshöfers veranstaltet, die ausverkaufte 15. Auflage unter dem Challenge-Label geht am 17. Juli 2016 wie gewohnt in Roth über die Bühne.

Der Entschluss, die Anteile an Zibi Szlufcik zu übergeben, wurde von Alice, Felix und Kathrin Walchshöfer übereinstimmend getroffen und ist der stetig steigenden Arbeitsbelastung geschuldet, heißt es in einer Presseerklärung.

Felix Walchshöfer: „Wir haben zusammen mit unserem Partner und engen Vertrauten Zibi Szlufcik die Weltserie auf den Weg gebracht und – als erklärten Gegenentwurf zu Ironman – zum Erfolgsmodell gemacht. Aber unser „Baby“ ist flügge geworden, und für uns als Familie ist dies jetzt genau der richtige Zeitpunkt, den Staffelstab vertrauensvoll an unseren Freund Zibi Szlufcik weiterzugeben.“ Weiter: „Ich freue mich jetzt auch unwahrscheinlich darauf, wieder mehr zuhause zu sein und mich intensiver dem Datev Challenge Roth widmen zu können. Dafür schlägt mein Herz.“

Keine Kommentare