Wrestling: Actiongeladen und spannend

Starke Männer mit starken Sprüchen in Schwabach

14.10.2021, 15:12 Uhr
So lieben es die Wrestling-Fans: Starke Männer, die sich im Ring nichts schenken. Und den Kampf in große Show und markige Sprüche packen.

So lieben es die Wrestling-Fans: Starke Männer, die sich im Ring nichts schenken. Und den Kampf in große Show und markige Sprüche packen. © Susanne Schmidt, NN

Corona-bedingt zählte für den Einlass die 3G-Regel, was zu einer langen Warteschlange führte. Die Veranstaltung konnte erst mit einer halbstündigen Verspätung starten.

An dem Abend standen sieben spannende und dynamische Matches auf dem Programm. Man merkte: Die Wrestlingfans waren heiß auf dieses Event und sorgten - trotz der Maskenpflicht - für tolle Stimmung im Markgrafensaal.

Neuer Weltmeister

Der Abend begann mit einem Sieg des Superschwergewichts Demolition Davies gegen Boris Pain aus München.

Dann konnte das Publikum in eine action-geladene Seifenoper eintauchen: Das geflügelte Wortspiel „Erkan alles“ für den bisherigen Weltmeister Cash Money Erkan aus dem Kosovo hat sich in den Jahren zuvor oft genug bewahrheitet. Egal wer ihn herausforderte - der in Berlin lebende Zwei-Meter-Hüne räumte sie alle aus dem Weg. Das athletische Kraftpaket Mexxberg aus Österreich sollte sich in Schwabach nun in die lange Liste der Gescheiterten einreihen. Doch am Ende kam alles anders.

Der Herausforderer, der aus der Gruppierung „The Network“ um den neuen, wenig beliebten Chef der GWP Alex Wonder stammt, lieferte sich ein enges Duell mit dem Champion. Eingriffe seiner Kumpanen wurden von Erkan und den zur Hilfe geeilten Wrestlern allesamt vereitelt; dann plötzlich näherte sich dem Ring eine vermummte Gestalt - es war der vor zwei Jahren gestürzte GWP-Geschäftsführer Andi R.


Wrestling: Auch Show tut manchmal weh


Obwohl dieser Erkan helfen wollte, lenkte er den amtierenden Champion mit seinem Erscheinen so ab, dass der Weltmeister seinem Herausforderer nicht mehr genug Paroli bieten konnte. So verhalft Andi R. schließlich ungewollt dem so genannten Mexximum Terminator zum Titel.

Weitere Entscheidungen

Xara Grace war im Kampf gegen  Stephanie Maze buchstäblich obenauf

Xara Grace war im Kampf gegen  Stephanie Maze buchstäblich obenauf © Susanne Schmidt, NN

Andere Titelträger der GWP waren hingegen erfolgreicher. So konnte die eingebildete Xara Grace die kämpferisch überlegene Stephanie Maze überraschend mit einem Einroller besiegen; das bedeutet: sie trägt weiter den Weltmeistertitel bei den Damen.

WrestlingCorner.de Champion „Fast Time Moodo“ aus Leipzig verteidigte seinen Titel in einem vor spektakulären Aktionen nur so strotzenden Match gegen gleich drei Herausforderer. „Grid Iron“ wiederum verteidigten ihre Titel gegen zwei Teams hintereinander.

Der aus Syrien stammende Riese Gheorge Khoukaz, der als Schauspieler für verschiedene Produktionen bereits mehrfach gebucht war, setzte sich gleich gegen neun Gegner durch. In einem technisch hochklassigen Match gewann der Berliner Ronaldo Shaqiri gegen Norman Harras aus Soest sowie Kevin Lazar aus Weiden.

Nächster Event bereits im April

Schon jetzt können sich Wrestling-Fans freuen. Am 9. April 2022 findet GWP Spring Xplosion 2022 statt, wo unter anderem Mexxberg seinen Titel gegen den langjährigen Ex-WWE Wrestler Axel Tischer, früher bekannt als Alexander Wolfe, verteidigen muss.

Tickets und Infos

Keine Kommentare