Start in den Sommer:

Freibäder: Kalt erwischt von der Erlaubnis

15.5.2021, 13:00 Uhr
Kein Baden wegen Corona? Im Schwabacher Parkbad ist die Situation noch ein bisschen komplizierter. Denn im Schwimmerbecken ist kein Wasser. Der Grund: Ein Leck.

Kein Baden wegen Corona? Im Schwabacher Parkbad ist die Situation noch ein bisschen komplizierter. Denn im Schwimmerbecken ist kein Wasser. Der Grund: Ein Leck. © Günther Wilhelm

Die große Frage in den Bädern ist aber: Wie dürfen sie öffnen? Mit Terminvereinbarung und mit Test? Mit Termin und ohne Test? In Schwabach hindert außerdem ein Leck am Wunschstart der Staatsregierung.

Matthias Schubert ist ratlos. Der Badbetriebsleiter im Rother Freizeitbad kann noch gar nichts Konkretes sagen. Nur eines ist ziemlich sicher: "Am 21. Mai schaffen wir es nicht."

Vorlauf ist nötig

Rein theoretisch braucht das Rother Freizeitbad ein bis zwei Wochen, um technisch gerüstet in die Sommersaison zu starten. Aber im Gegensatz zu den früheren Jahren, als immer Anfang Mai als Starttermin angepeilt wurde, habe er jetzt im zweiten Corona-Jahr noch gar nicht damit gerechnet, dass eine Eröffnung so früh möglich ist, gesteht Schubert.

"Das Personal ist noch in Kurzarbeit, die müssen erst alle wieder zurückgeholt werden." Gerade sei man noch mit Rasen- oder Handwerkerarbeiten an der Liegewiese und der Fassade beschäftigt, weil die Eröffnung ja noch nicht so schnell zu erwarten war.


Wann öffnen die Nürnberger Freibäder?


Dazu kommt, dass die Stadtwerke zwar die Mitteilung vom 21. Mai erhalten haben, aber keinerlei Vorgaben zum Prozedere. "Wir wissen noch nicht, ob Tests notwendig sind oder ob der Besuch im Bad nur mit Terminvereinbarung möglich ist", seufzt Schubert. Und klagt: "Holterdipolter sollen wir öffnen, aber in Bezug auf die Bedingungen lässt uns die Politik hängen." Ihm wäre am liebsten, dass die Ankündigung erst dann käme, wenn sie auch mit Durchführungsbestimmungen unterfüttert sei. Ein Konzept kann man im Bad also erst dann erstellen, wenn die genauen Vorgaben klar sind.

Als Eröffnungstermin peilt Schubert jetzt den 1. Juni an – "spätestens". Vielleicht klappt es auch schon ein bisschen früher. Aus dem 21. Mai wird ziemlich sicher nichts.

Leck entdeckt

In Schwabach ist die Situation noch ein bisschen komplizierter. Denn im Schwimmerbecken im Parkbad ist gerade kein Wasser. Der Grund: Den Bädermitarbeitern war ein Leck aufgefallen. Eine Fachfirma ist beauftragt, den Mangel zu beseitigen.

"Bei den Vorbereitungen auf die neue Saison ist uns eine Leckage im Schwimmerbecken aufgefallen. Der österreichische Hersteller des Beckens ist bereits angefordert, um das Becken zu prüfen und für den Badebetrieb wieder herzustellen", erklärt Bäderleiter Michael Gaisa.

Die Spezialfirma wird nach dem Pfingstwochenende in Schwabach eintreffen, man rechne mit der Fertigstellung der Reparatur innerhalb von einer Woche. Auch das Parkbad wird also sicher nicht zum 21. Mai öffnen können.

"Wir bedauern die Verzögerung des Saisonstarts sehr und versichern, dass wir alles dafür tun, das Becken so schnell wie möglich wieder schwimmtauglich zu machen", betont Stadtwerke- und Stadtbäder-Geschäftsführer Winfried Klinger.

INFOSobald der genaue Öffnungstermin und alle Details feststehen, kommunizieren die Stadtbäder dies über das Schwabacher Tagblatt, über die Homepage (www.stadtwerke-schwabach.de) und die Sozialen Medien (@StadtwerkeSchwabach).