-0°

Freitag, 27.11.2020

|

In Schwabach Stadtsprecher, in Nürnberg Radio-DJ

Jürgen Ramspeck feiert bei Radio Z den Tango und Argentinien - 27.11.2017 05:58 Uhr

Tagsüber ist er Pressesprecher der Stadt Schwabach, im Feierabend regelmäßig Radio-DJ: Jürgen Ramspeck ist in seinem Element, wenn er im Radio Z-Studio in Nürnberg seine Tango-Sendung präsentiert.

24.11.2017 © Foto: Matthias Hertlein


Jeden zweiten und vierten Dienstag steht von 19 bis 20 Uhr die Sendung "Corazon de Tango" auf dem Programm. Eine Stunde über argentinische Musik, über Künstler und Fans in Buenos Aires oder im Frankenland. Gemacht wird die Sendung bereits seit 2010 von einem Ehepaar: Cristina und Jürgen Ramspeck.

Die beiden wohnen in Nürnberg, doch Cristina ist gebürtige Argentinierin, derzeit besucht sie dort ihre Familie. Mit der Sendung will sie Musik, Geschichten und Lebensgefühl ihrer Heimat den Franken näher bringen. Ihr Mann Jürgen ist in Schwabach aufgewachsen und arbeitet hier auch: Seit fünf Jahren ist der 39-Jährige hauptberuflich als Pressesprecher bei der Stadt Schwabach tätig.

"Ich fühle mich total wohl"

Hinterhof, dritter Stock, die Eingangstür zeigt ein indisches Gemälde. Der eher karge Senderaum stört Jürgen Ramspeck nicht. Im Gegenteil: Hier kann er sich von seinem Job entspannen, sein Hobby ausleben. "Ich fühle mich total wohl. Das Schöne an der Sendung ist ja, dass man Musik und Stimmen zu hören bekommt, die man sonst selten zu hören bekommt", sagt Ramspeck und genießt die Abwechslung am Mikrofon. "Es bekommen bei Radio Z auch Bands eine Plattform, die sonst eigentlich in der Region keine Chancen hätten."

Multikulti ist angesagt. Ramspeck ist seit zwei Jahren im Radio-Z-Vorstand, aktuell ist er stellvertretender Vorsitzender. Sendungen aus Brasilien, Afrika, Rumänien gehen über den Äther, Flüchtlingssendungen über Syrier sind im Programm. "Wir haben eine Radio-Sendung für Sehbehinderte, ein ganz spannendes Projekt — und natürlich Musik aus Argentinien."

Ramspeck hatte in Buenos Aires einige Semester Betriebswirtschaft studiert und dabei seine Frau Cristina kennengelernt. Spanisch spricht er fließend. Wenn er seine Ansagen am Mikro macht, gibt es den doppelten Ramspeck. Auf Deutsch klingt das wie ein ruhig dahinfließender Bach, wenn seine Infos aber auf Spanisch kommen, rudert er mit seinen Händen wie einst Herbert von Karajan mit dem Taktstock dirigierte. Da ist der Pressesprecher mit seinem Hobby in seinem Element, da tänzelt die Zunge.

Zum Radio kamen die Ramspecks deswegen, "weil Cristina Heimweh hatte und wir fanden, dass in Franken alles Internationale an Musik gespielt wird, nur kaum Sachen aus Argentinien". Beide sind ehrenamtlich in der Radio-Z-Redaktion für Lateinamerika zuständig. "Diese Musik wurde nie gespielt, und das wollten wir ändern. Da haben wir beschlossen, selbst eine Sendung über Tango und Musik aus Buenos Aires zu machen, Künstler vorzustellen, die Musik populärer zu machen", erzählt Ramspeck.

Der Tango hat es seiner Frau und ihm angetan. Zusammen organisieren sie auch Konzerte mit argentinischen Künstlern — heuer schon im Schwabacher Bürgerhaus, zuletzt im Nürnberger Z-Bau.

Tango und auch mal Rock

Die erste Radio-Sendung war im Juni 2010. In der jüngsten Ausgabe stellte der Feierabend-DJ aber Rock statt Tango vor. Für diese Sendung befragte er argentinische Freunde via Internet nach den populären aktuellen Songs und nach den Klassikern der Szene in der Hauptstadt. Über den Äther liefen Charly Garcia oder Luis Alberto Spinetta.

Beruf und Hobby lassen sich prima vereinbaren, findet Jürgen Ramspeck: "Wenn mal eine Ausschusssitzung am gleichen Tag ist wie die Sendung, produziere ich die Sendung vor. Diese wird dann ins Netz eingespeichert."

Die deutsche Punkrock-Band "Die Toten Hosen" ist in Buenos Aires äußerst populär und fast daheim. Sie absolviert dort regelmäßig Auftritte. "Wenn ich Buenos Aires besuche, muss ich immer sehr viel über die Jungs erzählen, sie sind ja bereits Ehrenbürger dieser Stadt", berichtet Ramspeck. Das erfüllt den Franken in der Fremde auch ein bisschen mit Stolz. Den fühlt er auch im Studio von Radio Z. Denn: "Oft kriegen wir auch während der Sendung ein Feedback über Facebook von Künstlern, die uns gerade irgendwo auf der Welt hören."

"Corazon de Tango" steht wieder am Dienstag, 28. November, 19 Uhr, auf dem Sendeplan von Radio Z.

MATTHIAS HERTLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach