15°

Samstag, 11.07.2020

|

"Klares Bekenntnis zu Schwabach"

Seit 1999 ist die Firma Apollo Optik in der Wallenrodstraße. Nun verlagert sie ihre Zentrale in die Alte Rother Straße. - 29.06.2020 06:00 Uhr

Eine erste Illustration des neuen Gebäudes von Apollo-Optik. Das Bild zeigt das Apollo-Haus und die Kreuzung von Rother Straße und Alter Rother Straße. Im Stadtrat hat diese Planung große Zustimmung gefunden. „Besser geht es nicht“, befand zum Beispiel Bruno Humpenöder (Freie Wähler). © Foto: Architekturbüro Isenberg


Die Firma Apollo-Optik verlässt ihren Standort in der Wallenrodstraße. Die gute Nachricht für die Stadt: Apollo bleibt in Schwabach und zieht um an die Rother Straße/Alte Rother Straße.

 

"Konzentration auf Kernkompetenz"

 

Apollo-Optik ist in der Wallenrodstraße seit dem 1. Februar 1999. Die Firma wächst weiter, Erweiterungsmöglichkeiten gibt es auf Grund der Gebäudestruktur hier nicht. Eigentümer des neuen Grundstücks und auch Bauherr ist die Allgemeine Landesboden-Grundbesitz-GmbH aus München. Apollo mietet sich also ein und baut nicht selber.

"Wir konzentrieren uns voll und ganz auf unsere Kernkompetenzen rund um das Thema ,gutes Sehen und Hören‘ und überlassen das Immobiliengeschäft den Profis", erklärt Apollo-Chef Dr. Jörg Ehmer dazu schriftlich gegenüber dem Tagblatt. Das Gelände ist 13000 Quadratmeter groß, davon wird das neue Gebäude 8000 Quadratmeter beanspruchen. Die Grundsteinlegung sei noch für heuer geplant, der Neubau soll im zweiten Quartal 2022 bezugsfertig sein.

120 Parkplätze

Der Block vorne am Eck wird vier Stockwerke haben, die beiden Flügel jeweils drei. Es soll 120 Parkplätze geben, jedoch keine Tiefgarage. Doch im Fall einer zusätzlichen Erweiterung bietet das Grundstück die Möglichkeit, beispielsweise durch ein Parkhaus mehr Parkplätze auf weniger Fläche zu verwirklichen.

Das Gelände liegt direkt an der Bahnlinie Nürnberg-Treuchtlingen, Angst vor dem Lärm durch die Bahn hat der Apollo-Optik-Geschäftsführer nicht, denn es handle sich um ein komplett neues Gebäude mit angemessenem Lärmschutz.

"Ziel ist es, das Arbeiten miteinander noch besser zu gestalten, modern und auf Basis neuester Erkenntnisse. Auch hier verlassen wir uns auf echte Experten, wollen aber gleichzeitig die Wünsche und Vorstellungen unserer Mitarbeiter einfließen lassen. Für uns alle ein sehr spannendes Projekt, auf das wir uns sehr freuen", schreibt der gelernte Jurist.

 

Wichtiger Arbeitgeber

 

Apollo-Optik hat derzeit in der Wallenrodstraße 350 Beschäftigte. Allerdings wachse die Firma seit einigen Jahren kontinuierlich und plane weiteres Wachstum ein. Jörg Ehmer: "Bereits der erste Bauabschnitt ermöglicht bis zu 500 Arbeitsplätze, auf dem Grundstück wäre sogar noch Platz für einen zweiten Bauabschnitt, und das Recht hierfür haben wir uns für einige Zeit gesichert."

Bewusst für Schwabach entschieden

Das Unternehmen hat sich bewusst wieder für Schwabach entschieden. "Wir fühlen uns sehr wohl in Schwabach und sehen uns gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Teil der Schwabacher Stadtgemeinde. Wir bekennen uns ganz klar zur Goldschlägerstadt, und umso mehr freut uns die wirklich großartige Unterstützung seitens der Stadtverwaltung und die einstimmige Entscheidung im Schwabacher Stadtrat. All das so umsetzen zu können und dazu noch in Top-Lage mit idealer Anbindung zum öffentlichen Nahverkehr unweit unseres bisherigen Standorts ist ein echter Volltreffer", freut sich Jörg Ehmer.

 

Produktion weiter in Berliner Straße

 

Eine Produktion von Apollo-Optik soll in Schwabach bleiben. Sie wird jedoch nicht am neuen Standort sein, sondern an anderer Stelle in Schwabach, so wie bereits jetzt größtenteils in der Berliner Straße. Der Apollo-Optik-Laden, der sich in der Wallenrodstraße befindet, zieht mit um auf das neue Gelände.

Es bleibt also bei zwei Geschäften in Schwabach, denn der Standort im Oro-Einkaufszentrum wird ebenfalls (inklusive Hörakustik) fortgeführt. Im neuen Domizil soll es noch eine Lehrwerkstatt für einen Teil der Auszubildenden im Bereich Augenoptik geben.

GUNTHER HESS

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach