18°

Donnerstag, 25.02.2021

|

Millionen-Spende: Jesinghausen gründet Integrations-Stiftung

Mit 40.000 Euro extra sofort handlungsfähig - 20.02.2015 10:38 Uhr

Die „Gründungsmannschaft“ der neuen „Integrations-Stiftung Schwabach“ (von links): Richard Schwager, Knut Engelbrecht, Dr. Christian Ellrich, Dr. Anita Ellrich, Stifter Bernd-Dieter Jesinghausen, Dr. Rezarta Reimann und Dr. Martin Böhmer, der Vorsitzende der Bürgerstiftung „Unser Schwabach“, unter deren Dach die neue Stiftung angesiedelt ist.

20.02.2015 © Günther Wilhelm


Am Donnerstagabend wurde die „Integrations-Stiftung Schwabach“ im Rahmen eines kleinen Festaktes im Goldenen Saal des Rathauses offiziell vorgestellt.

Bernd-Dieter Jesinghausen.

20.02.2015 © Günther Wilhelm


Links zum Thema

Bewusst hat Jesinghausen darauf verzichtet, seine Stiftung nach ihm selbst zu benennen. Vielmehr ist der Name bereits das Programm: „Die Integrations-Stiftung soll der Integration und dem Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen und Altersklassen in der Bürgerschaft Schwabachs dienen“, sagte Bernd-Dieter Jesinghausen.

Angesiedelt ist die neue Stiftung unter dem Dach der Bürgerstiftung „Unser Schwabach“. Diese verfügt damit laut deren Vorsitzendem Dr. Martin Böhmer über 2,4 Millionen Euro. „Damit ist sie eine der größten Bürgerstiftungen in Deutschland.“

„Sie sind ein Vorbild“, würdigte Oberbürgermeister Matthias Thürauf den außergewöhnlich großzügigen Stifter.

Bernd-Dieter Jesinghausen äußerte sich betont zurückhaltend: „Wir sind erst am Anfang des Beginns.“ Er verstehe sich als „Anstifter“ und hofft auf „viele Mitstreiter mit kreativen Ideen“. Auch weitere Spenden sind willkommen.

Das erste konkrete Projekt ist bereits auf den Weg gebracht: die „Bildungs-Paten“ in der Kindertagesstätte „Matze“ im Eichwasen.

40.000 Euro für gleich

Stiftungen sind langfristig gedacht. Sie dürfen ihr Kapital nicht ausgeben, sondern leisten Unterstützung aus den Zinserträgen. Damit die Integrations-Stiftung aber sofort handlungsfähig ist, haben Bernd-Dieter Jesinghausen und seine Tochter Dr. Anja Ellrich jeweils weitere 20.000 Euro gespendet, mit denen die ersten Projekte gefördert werden können.

GÜNTHER WILHELM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach