RC Herpersdorf: Die Farben Blau und Orange sind zurück

13.6.2015, 11:17 Uhr

© Foto: Marr

Die Amateure der Männer-Eliteklasse, die seit März für die Renngemeinschaft des „Radteams Herrmann“ starten, mischten bei zahlreichen Straßenrennen in Bayern und in benachbarten Bundesländern wieder kräftig mit.

Für den herausragenden Erfolg sorgte Friedrich Meingast, der in Rednitzhembach erwartungsgemäß seinen Bayerischen Meistertitel im Einzelzeitfahren verteidigen konnte (Favoriten beherrschten Bayerische Meisterschaft im Zeitfahren). Seine Teamkameraden Maximilian Hornung und Leonardo Sansonetti belegten die Plätze fünf und 13.

Sehr gutes Teamwork zeigten die „Blauen“ bei der Bayerischen Straßenmeisterschaft in Werneck. Als Vierter verfehlte nach einem sehr schnellen Rennen Christopher Schunk im Sprintfinale etwas unglücklich einen Podestplatz. Den erreichten in den folgenden Wochen zweimal Friedrich Meingast (beim Großen „Preis der Kulmbacher-Brauerei“) und Maximilian Hornung (beim „Thüringer Straßenpreis in Sonneberg“) als Dritte.

Beim Kriterium „Rund um das Ansbacher Brücken-Center“ schaffte es dann der spurtschnelle Christopher Schunk auf Platz zwei.

Seine ausgezeichnete Frühjahrsform bewies Friedrich Meingast eindrucksvoll bei einem internationalen Einzel-Zeitfahren in Lambach/Österreich mit Platz vier und am folgenden Tag beim „Kriterium der Stadt Töging“ als Dritter.

Für Peter Renner, der heuer nach seinen Examens-Prüfungen erst ab Mai wieder gezielt eingreifen konnte, war sein fünfter Platz beim gut besetzten „Neuöttinger Rundstreckenrennen“ ein gelungenes Comeback.

Seinen ersten Saison-Sieg feierte Christopher Schunk bei der „Main-Spessart-Rundfahrt“ in Karbach.

Als beste Mannschaft des Tages überzeugte das Radteam-Herrmann auch beim „24. Meininger-Kriterium“ am letzten Sonntag. Hinter dem Sieger Wolfgang Brandl, der im Vorjahr noch das Herpersdorfer Marin-Trikot getragen hatte, belegten Maximilian Hornung, Jan Puschmann und Markus Kolb die Plätze zwei, sieben und neun.

Auch Neuzugang Alex Großberger aus Ansbach zeigte Woche für Woche sehr gute Leistungen. Mit seinem neunten Platz beim schweren Straßenrennen in Passau erkämpfte er sich seine erste Topten-Platzierung. Unter die besten Zehn fuhr beim sehr gut besetzten „Robert Lange-Gedächtnis-Rennen“ in Hessen auch Benjamin Korndröfer.

Für die Hobby-Fahrer des Radteams-Herrmann folgt am Sonntag ein besonders wichtiger Termin. Beim „German-Cycling-Cup-Skoda Velodrom“ in Köln wird auch Stefan Herrmann, der radsportbegeisterte Haupt-sponsor der Mannschaft als Teilnehmer in den Sattel steigen. Nach seinem zehnten Platz unter den mehr als eintausend Teilnehmern beim „Berliner Garmin-Velothon“ hofft Herrmann auch in Köln auf eine gute Platzierung.

Neues Outfit für Nachwuchs

Bei allen bayerischen Bahn- und Straßenrennen der Schüler, Jugendlichen und Junioren tauchte in den letzten Wochen ein neues Trikot auf: Der Nachwuchs des RC Herpersdorf 1919 präsentierte sich erstmals wieder in seinen traditionellen Farben Blau und Orange. „ Mir war es wichtig, dass der RC Herpersdorf, bei dem ich vor über 60 Jahren mit dem Radsport begann, auch beim Trikot wieder zu seinen Wurzeln zurückfindet“, betont Sponsor Fritz Neuser, der Wert darauf legte, dass auch das kleine Emblem auf dem Trikot erscheint, welches daran erinnert, dass der RC Herpersdorf einst vom Bundespräsidenten Theodor Heuß als erster Rennsport treibender Verein mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde.

Der zwölffache Deutsche Meister ist mit der Schwanstetter Firma Freiberger Sponsor der neuen Trikots und der Nachwuchsarbeit beim RC Herpersdorf. „Der Radsportclub Herpersdorf hat mir einst meine erfolgreiche Karriere ermöglicht. Ich möchte den Verein etwas zurückgeben“, sagt der rüstige 83-jährige Altmeister.

RCH-Boss Jan Puschmann, der trotz seiner 40 Jahre bei Bahn-, Steher- und Straßenrennen noch immer erfolgreich in die Pedale tritt und der bewährte Jugendtrainer Norbert Preuß sorgen dafür, dass beim RCH die Nachwuchsarbeit kontinuierlich fortgesetzt wird. Beide laden junge und auch ältere Interessenten zum Schnuppern ein.

Das Nachwuchs- und allgemeine Training findet jeden Dienstag statt. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Parkplatz des Lidl-markts in Katzwang (Strawinski-Straße).

www.rcherpersdorf.de

Keine Kommentare