Terroranschläge in Paris: tiefe Trauer auch in Les Sables

16.11.2015, 08:34 Uhr
Zahlreiche Menschen stellen am Pariser Platz der Republik Kerzen auf und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen.

Zahlreiche Menschen stellen am Pariser Platz der Republik Kerzen auf und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen. © Foto: afp

Das berichtete Robert van Loosen, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Schwabach/Les Sables, in einem Telefongespräch mit dem Schwabacher Tagblatt.

Van Loosen weilt derzeit in der Partnerstadt. Am Donnerstag ist er zusammen mit einer fünfköpfigen Delegation aus Schwabach angereist, am 16. November geht es zurück.

Der Grund der Reise: Die Schwabacher nehmen zusammen mit Repräsentanten der Städtepartnerschaft aus Les Sables an einem städteübergreifenden Treffen in Saint-Georges-de-Montaigu teil. In dem rund 4000 Einwohner zählenden Ort findet eine gemeinsame Tagung von Delegationen deutscher und französischer Städte aus dem Département Vendée statt, die durch eine Städtepartnerschaft verbunden sind. Diese Treffen gibt es regelmäßig in der Vendée, diesmal in Saint-Georges-de-Montaigu, nördlich von La Roche-sur-Yon. Saint Georges ist von Les Sables aus mit dem Auto in einer Stunde zu erreichen.

Viele Gespräche bei der Tagung drehen sich angesichts der furchtbaren Geschehnisse in Paris um die Bedeutung und Aufgabe von Städtepartnerschaften, berichtet Robert van Loosen. Durch die freundschaftliche Verbundenheit von Kommunen über Grenzen hinweg würden Zeichen gesetzt im Sinne der Völkerverständigung.

Gerade der Begriff fraternité (Brüderlichkeit) aus dem Wahlspruch der Republik Frankreich (Liberté, Egalité, Fraternité; deutsch: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) werde im Rahmen der Partnerschaften versinnbildlicht.

Am Samstag haben die Gäste aus Schwabach miterlebt, als ein hochrangiger französischer Regionalpolitiker angesichts der feigen Anschläge in Paris mit 129 Toten eine dreitägige Staatstrauer sowie am Montagmittag eine Schweigeminute in Frankreich angekündigt hat.

Die fünfköpfige Delegation aus Schwabach ist in Les Sables privat bei Mitgliedern des Sablaiser Partnerschaftskomitees untergebracht.

Für die Heimreise geht van Loosen davon aus, dass man den Großraum Paris umfahren wird, zumal dort mit massiven Kontrollen zu rechnen sei.

Keine Kommentare