Schreckliche Bilder

So hat das Hochwasser im Süden von Bayern gewütet

18.7.2021, 15:05 Uhr
Am Wochenende war die Lage im Berchtesgadener Land besonders dramatisch gewesen. Hier hatte die Wucht des Wassers mit voller Kraft zugeschlagen, nachdem der Fluss Ache über die Ufer getreten war. Dieses Foto einer Drohne zeigt, wie die B20 kurz vor der Ortschaft Berchtesgaden zur Hälfte von der Ramsauer Ache weggerissen wurde.
1 / 22
Unwetter in Bayern

Am Wochenende war die Lage im Berchtesgadener Land besonders dramatisch gewesen. Hier hatte die Wucht des Wassers mit voller Kraft zugeschlagen, nachdem der Fluss Ache über die Ufer getreten war. Dieses Foto einer Drohne zeigt, wie die B20 kurz vor der Ortschaft Berchtesgaden zur Hälfte von der Ramsauer Ache weggerissen wurde. © Peter Kneffel, dpa

Die Hochwasserlage im Süden und Osten Bayerns bleibt angespannt.
2 / 22
Unwetter in Bayern

Die Hochwasserlage im Süden und Osten Bayerns bleibt angespannt. © Peter Kneffel/dpa

Am Sonntag fuhren unter anderem Markus Söder, Vorsitzender der CSU und bayerischer Ministerpräsident, sowie Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister und Kanzlerkandidat, ins Berchtesgadener Land. 
3 / 22
Unwetter in Bayern

Am Sonntag fuhren unter anderem Markus Söder, Vorsitzender der CSU und bayerischer Ministerpräsident, sowie Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister und Kanzlerkandidat, ins Berchtesgadener Land.  © Felix Hörhager, dpa

Sie wollten sich einen Eindruck von den Schäden verschaffen.
4 / 22
Unwetter in Bayern

Sie wollten sich einen Eindruck von den Schäden verschaffen. © Felix Hörhager/dpa

Söder und Scholz hielten etwa am Königssee. Dort hatte das Unwetter die bekannte Bob- und Rodelbahn zerstört.
5 / 22
Unwetter in Bayern

Söder und Scholz hielten etwa am Königssee. Dort hatte das Unwetter die bekannte Bob- und Rodelbahn zerstört. © Felix Hörhager, dpa

„Es tut unendlich weh!“, hatte der mehrmalige Rodel-Weltmeister und Olympiasieger Felix Loch in den Sozialen Netzwerken neben einem Foto der schwer demolierten Rennstrecke geschrieben.
6 / 22
Unwetter in Bayern

„Es tut unendlich weh!“, hatte der mehrmalige Rodel-Weltmeister und Olympiasieger Felix Loch in den Sozialen Netzwerken neben einem Foto der schwer demolierten Rennstrecke geschrieben. © -, dpa

Schutt bedeckt die Bob- und Rodelbahn am Königssee
7 / 22
Unwetter in Bayern

Schutt bedeckt die Bob- und Rodelbahn am Königssee © vifogra, dpa

Am späten Samstagabend hatte der Landrat für das Berchtesgadener Land den Katastrophenfall ausgerufen. Die Feuerwehr war mehrere Hundert Mal im Einsatz gewesen. 
8 / 22
Hochwasser in Bayern

Am späten Samstagabend hatte der Landrat für das Berchtesgadener Land den Katastrophenfall ausgerufen. Die Feuerwehr war mehrere Hundert Mal im Einsatz gewesen.  © Kilian Pfeiffer, dpa

Sintflutartige Regenfälle hatten den Fluss Ache über die Ufer treten und Hänge abrutschen lassen. Häuser drohten einzustürzen.
9 / 22
Hochwasser in Bayern

Sintflutartige Regenfälle hatten den Fluss Ache über die Ufer treten und Hänge abrutschen lassen. Häuser drohten einzustürzen. © Kilian Pfeiffer, dpa

Vom Unwetter waren vor allem die Orte Berchtesgaden, Bischofswiesen, Schönau am Königssee, Marktschellenberg und Ramsau betroffen. In Bischofswiesen standen die Gleise unter Wasser. 
10 / 22
Hochwasser in Bayern

Vom Unwetter waren vor allem die Orte Berchtesgaden, Bischofswiesen, Schönau am Königssee, Marktschellenberg und Ramsau betroffen. In Bischofswiesen standen die Gleise unter Wasser.  © Felix Hörhager, dpa

Bischofswiesen: Eine Frau beobachtet wie ein Auto über die überspülte Straße fährt.
11 / 22
Unwetter in Bayern

Bischofswiesen: Eine Frau beobachtet wie ein Auto über die überspülte Straße fährt. © Kilian Pfeiffer, dpa

Schutt und Schlamm bedecken in Schönau eine Straße.
12 / 22
Unwetter in Bayern

Schutt und Schlamm bedecken in Schönau eine Straße. © Kilian Pfeiffer, dpa

Der Landrat bat am Wochenende Ausflügler, die Region im Südosten Bayerns zu meiden.
13 / 22
Hochwasser in Bayern

Der Landrat bat am Wochenende Ausflügler, die Region im Südosten Bayerns zu meiden. © Felix Hörhager, dpa

Durch Hochwasser und Murenabgänge kam es zu Störungen im Zugverkehr. 
14 / 22
Hochwasser in Bayern

Durch Hochwasser und Murenabgänge kam es zu Störungen im Zugverkehr.  © Felix Hörhager, dpa

Am Sonntag mussten weitere Häuser im Hochwassergebiet des Berchtesgadener Landes evakuiert werden. 
15 / 22
Hochwasser in Bayern

Am Sonntag mussten weitere Häuser im Hochwassergebiet des Berchtesgadener Landes evakuiert werden.  © Uwe Lein, afp

Laut des Landrats gehen die Schäden in die Millionen.
16 / 22
Hochwasser in Bayern

Laut des Landrats gehen die Schäden in die Millionen. © Ulrike Fritz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte schnelle Hilfe des Bundes für die Flutopfer in Deutschland versprochen. Man orientiere sich bei den Soforthilfen an der letzten Flut, also an etwa 400 Millionen Euro. 
17 / 22
Hochwasser in Bayern

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte schnelle Hilfe des Bundes für die Flutopfer in Deutschland versprochen. Man orientiere sich bei den Soforthilfen an der letzten Flut, also an etwa 400 Millionen Euro.  © Uwe Lein, afp

Die Polizei hatte im Berchtesgadener Land vor Selfies an Gewässern gewarnt: „Im Zusammenhang mit der Hochwasserlage (...) begeben sich immer wieder Schaulustige in Gefahrenbereiche oder nah an die über die Ufer getretenen Gewässer, um beispielsweise Fotos oder Selfies zu fertigen.“ Die Menschen sollten dringend den Gewässern fernbleiben.
18 / 22

Die Polizei hatte im Berchtesgadener Land vor Selfies an Gewässern gewarnt: „Im Zusammenhang mit der Hochwasserlage (...) begeben sich immer wieder Schaulustige in Gefahrenbereiche oder nah an die über die Ufer getretenen Gewässer, um beispielsweise Fotos oder Selfies zu fertigen.“ Die Menschen sollten dringend den Gewässern fernbleiben. © Ulrike Fritz

Zwei Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) kollidierten am Sonntag im Einsatz mit ihrem Laster mitsamt Sandsäcken mit einem Auto eines Urlauber-Paars. Vier Menschen wurden verletzt.
19 / 22
Unwetter in Bayern

Zwei Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) kollidierten am Sonntag im Einsatz mit ihrem Laster mitsamt Sandsäcken mit einem Auto eines Urlauber-Paars. Vier Menschen wurden verletzt. © BRK, dpa

In den Hochwassergebieten, wie hier in Bischofswiesen, blieben am Montag die Schulen und Kitas geschlossen.
20 / 22
Unwetter in Bayern

In den Hochwassergebieten, wie hier in Bischofswiesen, blieben am Montag die Schulen und Kitas geschlossen. © Kilian Pfeiffer, dpa

Die Lage in den Hochwassergebieten im Süden und Osten Bayerns hat sich mittlerweile etwas entspannt. In Passau lag der Pegel der Donau am frühen Montagmorgen bei 8,18 Metern und damit unterhalb der höchsten Hochwasserwarnstufe von 8,50 Metern. 
21 / 22
Hochwasser in Bayern

Die Lage in den Hochwassergebieten im Süden und Osten Bayerns hat sich mittlerweile etwas entspannt. In Passau lag der Pegel der Donau am frühen Montagmorgen bei 8,18 Metern und damit unterhalb der höchsten Hochwasserwarnstufe von 8,50 Metern.  © Ulrike Fritz

Während des Hochwassers wurden am Sonntagabend in einer dramatischen Rettungsaktion zwei Schlauchbootfahrer aus der Donau bei Passau gerettet. Die Männer waren mit ihren Booten abgetrieben und gekentert. Sie konnten sich an Treibholz festklammern. 
22 / 22
Hochwasser in Bayern

Während des Hochwassers wurden am Sonntagabend in einer dramatischen Rettungsaktion zwei Schlauchbootfahrer aus der Donau bei Passau gerettet. Die Männer waren mit ihren Booten abgetrieben und gekentert. Sie konnten sich an Treibholz festklammern.  © Merzbach, News5