"Greifen mich mit bösen Worten an"

Söder-Tochter erlebt Hasswelle im Netz - und reagiert deutlich

Tobi Lang
Tobi Lang

Online-Redakteur

E-Mail

3.12.2021, 14:38 Uhr
Auf Instagram wehrt sich Gloria-Sophie Burkandt gegen die Angriffe. 

© instagram.com/gloriasophieee Auf Instagram wehrt sich Gloria-Sophie Burkandt gegen die Angriffe. 

Die Tochter von Markus Söder macht sich zumindest im Internet nicht unbedingt rar. Rund 28.000 Menschen folgen Gloria-Sophie Burkandt etwa auf Instagram, sehen, wie sie ihre Modelkarriere forciert, immer wieder auch in der Öffentlichkeit auftritt. Seit einigen Wochen aber erlebt die junge Frau eine Hasswelle. "Viele Menschen die kein Verständnis für neue Beschränkungen haben, greifen mich mit bösen Worten an", schreibt sie jetzt auf Instagram. "Auch wenn ich es für gutheiße, wie mein Vater sich eingesetzt hat, einsetzt und einsetzen wird, um gegen diese Pandemie zu kämpfen und sein Bestes gibt, um die Menschen zu schützen."

Erst vor wenigen Tagen hat Burkandt deshalb die Kommentarfunktion auf Instagram deaktiviert - um nicht tagtäglich mit Hass, Angriffen und Beleidigungen kämpfen zu müssen. In einem Post dort nimmt sich auch Bezug auf ihren Vater, den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder selbst: "Ich rechtfertigte meinen Vater nicht, nur mir ist es wichtig, dass sich die meisten im klaren sein sollten, dass er sein bestmögliches gibt, um Deutschland und Bayern zu schützen."