Traumhafte Aufnahmen: Die Bilder der magischen Sternschnuppen-Nacht 2018

13.8.2018, 09:54 Uhr
Perseiden-Bilder aus Kirchehrenbach.
1 / 17

© Sven Kohle

Sternschnuppen am Wiesengrund in Fürth
2 / 17

© Privat

Sternschnuppen Fürth Solarberg
3 / 17

© Philipp van Kranenbrock

Sternschnuppen in Zirndorf
4 / 17

© Philipp van Kranenbrock

Sternschnuppen in Zirndorf
5 / 17

© Philipp van Kranenbrock

Lichtmalerei mit Taschenlampe bei Stein
6 / 17

© Corinna Gruber

Perseiden-Bilder aus Kirchehrenbach.
7 / 17

© Sven Kohle

Sternschnuppen bei Stein
8 / 17

© Corinna Gruber

Sternschnuppen bei Stein
9 / 17

© Corinna Gruber

Sternschnuppe in Veitsbronn
10 / 17

© Michael Hertlein

Perfekte Verhältnisse herrschten für Nachtschwärmer und Hobby-Astronomen vergangene Nacht über Franken. Bei dunklem Neumond und wolkenlosem Himmel huschten von Sonntag auf Montag rund 100 Perseiden pro Stunde über den Nachthimmel. Besonders fotogen wirkten diese, wenn sie scheinbar vor der Milchstraße entlang in die Erdatmosphäre eintraten und verbrannten. Wie bei Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels) bot sich dadurch an vielen Orten ein eindrucksvolles Bild.
11 / 17

© NEWS5 / Merzbach

Perfekte Verhältnisse herrschten für Nachtschwärmer und Hobby-Astronomen vergangene Nacht über Franken. Bei dunklem Neumond und wolkenlosem Himmel huschten von Sonntag auf Montag (13.08.2018) rund 100 Perseiden pro Stunde über den Nachthimmel. Besonders fotogen wirkten diese, wenn sie scheinbar vor der Milchstraße entlang in die Erdatmosphäre eintraten und verbrannten. Wie bei Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels) bot sich dadurch an vielen Orten ein eindrucksvolles Bild. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/13928
12 / 17

© NEWS5 / Merzbach

Perfekte Verhältnisse herrschten für Nachtschwärmer und Hobby-Astronomen vergangene Nacht über Franken. Bei dunklem Neumond und wolkenlosem Himmel huschten von Sonntag auf Montag (13.08.2018) rund 100 Perseiden pro Stunde über den Nachthimmel. Besonders fotogen wirkten diese, wenn sie scheinbar vor der Milchstraße entlang in die Erdatmosphäre eintraten und verbrannten. Wie bei Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels) bot sich dadurch an vielen Orten ein eindrucksvolles Bild. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/13928
13 / 17

© NEWS5 / Merzbach

Rund zwei Wochen nach der totalen Mondfinsternis regneten in der Nacht zum Montag hunderte Sternschnuppen vom Himmel und sorgten für ein atemberaubendes Naturspektakel.
14 / 17

© NEWS5 / Merzbach

Perfekte Verhältnisse herrschten für Nachtschwärmer und Hobby-Astronomen vergangene Nacht über Franken. Bei dunklem Neumond und wolkenlosem Himmel huschten von Sonntag auf Montag (13.08.2018) rund 100 Perseiden pro Stunde über den Nachthimmel. Besonders fotogen wirkten diese, wenn sie scheinbar vor der Milchstraße entlang in die Erdatmosphäre eintraten und verbrannten. Wie bei Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels) bot sich dadurch an vielen Orten ein eindrucksvolles Bild. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/13928
15 / 17

© NEWS5 / Merzbach

Perseiden-Bilder aus Kirchehrenbach.
16 / 17

© Sven Kohle

Perfekte Verhältnisse herrschten für Nachtschwärmer und Hobby-Astronomen vergangene Nacht über Franken. Bei dunklem Neumond und wolkenlosem Himmel huschten von Sonntag auf Montag (13.08.2018) rund 100 Perseiden pro Stunde über den Nachthimmel. Besonders fotogen wirkten diese, wenn sie scheinbar vor der Milchstraße entlang in die Erdatmosphäre eintraten und verbrannten. Wie bei Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels) bot sich dadurch an vielen Orten ein eindrucksvolles Bild. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/13928
17 / 17

© NEWS5 / Merzbach