US-Außenminister besucht ehemaliges Grenzdorf Mödlareuth

7.11.2019, 15:10 Uhr
07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (M) und Mike Pompeo, (r) Außenminister der USA treffen Anwohner in Mödlareuth bei Hof  . Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
1 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (2.v.l.), Mike Pompeo, (l) Außenminister der USA und Richard Grenell (M), US-Botschafter in Deutschland besuchen Mödlareuth bei Hof. Im Hintergrund ist ein Grenzturm zu sehen. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
2 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (Mitte r) und Mike Pompeo, (M) Außenminister der USA, besuchen das Deutsch-Deutsche Museum in Mödlareuth bei Hof. Im Hintergrund ist ein Grenzturm zu sehen. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
3 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Mike Pompeo, (M) Außenminister der USA, besuchen Mödlareuth bei Hof und winkt während er an den Resten einer Mauer vorbei läuft. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
4 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas, Mike Pompeo, (2.v.r) Außenminister der USA und Richard Grenell (M), US-Botschafter in Deutschland besuchen Mödlareuth bei Hof. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Links steht Landrat Oliver Bär (Landkreis Hof). Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
5 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (r) und Mike Pompeo, (M) Außenminister der USA besuchen Mödlareuth bei Hof und stehen an den Resten einer Mauer. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Links steht Landrat Oliver Bär (Landkreis Hof). Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
6 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (r) , Mike Pompeo, (2.v.r) Außenminister der USA und Richard Grenell (3.v.r.), US-Botschafter in Deutschland, besuchen Mödlareuth bei Hof und stehen an den Resten einer Mauer. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Links steht Landrat Oliver Bär (Landkreis Hof). Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
7 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (M) und Mike Pompeo, (l) Außenminister der USA, besuchen Mödlareuth bei Hof und laufen durch den Ort. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Rechts steht Landrat Oliver Bär (Landkreis Hof). Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
8 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (3.l.) und Mike Pompeo, (2.l.) Außenminister der USA besuchen Mödlareuth bei Hof und laufen an den Resten einer Mauer und Panzersperren vorbei. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Links steht Landrat Oliver Bär (Landkreis Hof). Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
9 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas, Mike Pompeo, (2.v.r) Außenminister der USA und Richard Grenell (4.l), US-Botschafter in Deutschland besuchen Mödlareuth bei Hof. Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Neben Pompeo steht Landrat Oliver Bär (Landkreis Hof). Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
10 / 13

© John Macdougall, dpa

07.11.2019, Thüringen, Gefell: Die Kolonne des US-Außenministers Mike Pompeo fährt durch die Ortschaft. Foto: Nicolas Armer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
11 / 13

© Nicolas Armer, dpa

07.11.2019, Thüringen, Gefell: Die Kolonne des US-Außenministers Mike Pompeo fährt durch die Ortschaft. Foto: Nicolas Armer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
12 / 13

© Nicolas Armer, dpa

07.11.2019, Bayern, Mödlareuth: Bundesaußenminister Heiko Maas (l), und Mike Pompeo, Außenminister der USA, stehen neben einem Gedenkstein mit der Aufschrift «In honor of the 2d Armored Cavalry Regiment soldiers who patrolled along the Iron Curtain to protect freedom and peace in Western Europe». Durch das Dorf mit nur knapp 50 Einwohnern verlief einst die innerdeutsche Grenze, die in Mödlareuth teilweise mit einer Mauer gesichert war. Die Ortschaft hatte deswegen den Beinamen «Little Berlin» erhalten. Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
13 / 13

© John Macdougall, dpa

Verwandte Themen