Mittwoch, 18.09.2019

|

Ausländerfeindliche Parolen an der Tankstelle: Kripo ermittelt

Die Passanten riefen selbst die Polizei - 26.08.2019 11:47 Uhr

Fünf junge Personen zwischen 16 und 18 Jahren riefen volksverhetzende Parolen wie "Sieg Heil" aus ihrem Pkw heraus, als zwei Passanten eine Tankstelle in der Nürnberger Straße verließen. Diese riefen daraufhin die Polizei. Durch die Videoaufzeichnungen an der Tankstelle konnten die Tatverdächtigen schnell ermittelt werden. Die Kripo Ansbach hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Den fünf jungen Personen drohen Anzeigen wegen Volksverhetzung und Beleidigung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weißenburg