Montag, 17.02.2020

|

Helau in der Ellinger Zahnarztpraxis

Christian II. und Sabina I. sind das Prinzenpaar der KaGe in der Session 2020. - 10.01.2020 06:00 Uhr

Noch sehen Mattes I., Christian II., Sabina I. und Luisa I. (von links) ganz bürgerlich aus. Das ändert sich am morgigen Samstag, wenn sie als majestätisches Quartett zu Regenten der närrischen Zeit der KaGe Ellingen inthronisiert werden. © Foto: Jürgen Leykamm


 Für die junge Dame heißt das: zwei Tage Party am Stück! Denn sie feiert schon am Freitag. Und zwar ihren sechsten Geburtstag! Sein siebtes Wiegenfest hat der Nachwuchsregent vor gut einer Woche begehen dürfen.

Am Samstag erfüllt sich ein ganz großer Wunsch seines jungen Lebens: "Ich möchte unbedingt Prinz werden!" Mit diesem Satz ist der Burgsalacher seiner Mutter oft in den Ohren gelegen. Seine Prinzessin aus Weißenburg hat er erst kürzlich kennengelernt. Denn sie gingen bisher getrennte karnevalistische Wege: er bei der Jugendschautanzgruppe, sie bei der Kindergarde. Beide haben so sehr überzeugt, dass sie im Spätherbst sogleich zum Kinderprinzenpaar erkoren wurden. Ein paar Tage Bedenkzeit – und schon war für Mattes I. und Luisa I. alles in trockenen Tüchern.

Seit einem Jahr wissen indes schon Metzler und Müller über ihre Berufung Bescheid. Damals fanden sich der heute 31-jährige Zahnarzt und seine jetzt 26-jährige zahnmedizinische Angestellte beim Ellinger Faschingsball wieder – eingeladen vom eingefleischten Karnevalistenpaar Peter und Monika Weck, deren Arztpraxis sie erst bereicherten und mittlerweile übernommen haben. Zu später Stunde fruchteten die Überredungskünste an der Bar. "Wir haben gleich Ja gesagt!", bekennen die beiden, die morgen zu Christian II. und Sabina I. gekürt werden. Privat sind sie schon seit sieben Jahren ein Paar.

Ihre Regentschaft kann das 56. Prinzenpaar der KaGe als echte Ellinger begehen, da sie vor Kurzem von Mühlstetten in die Deutschordensstadt umgezogen sind. Kennengelernt haben sich die beiden übrigens nicht über ihre Berufe, sondern beim Nebenjob. Beide arbeiteten während des Studiums beziehungsweise der Ausbildung als Badeaufsicht im gleichen Hallenbad.

Mit dem Fasching hatten sie bislang kaum etwas zu tun. Was kein Nachteil sein muss. Denn in der närrischen Zeit der KaGe gilt: "Unbedingt authentisch bleiben", so sagt es Präsident Siggi Stöbich junior. Viel falsch machen kann man also nicht. Trotzdem wird derzeit eifrig Wiener Walzer geübt. Da Müller über Tanzkurserfahrung verfügt und Metzler in der Rhythmischen Sportgymnastik zu Hause ist, gibt es hier beste Voraussetzungen für das Gelingen des klassischen Prinzenwalzers.

Zu bestaunen ist das Paar natürlich in neuen Kostümen – individuell abgeändert von einer Modedesignerin, zugleich Schwester von Ihrer Lieblichkeit. Über das Gedicht hat der gesamte Hofstaat gegrübelt. Dass darin das Berufsfeld der beiden eine Rolle spielen wird, versteht sich von selbst. Ein "Backenzahn des Unterkiefers", wie das Paar fachmännisch feststellt, ziert den diesjährigen Orden, ebenso wie eine Balalaika als Anspielung auf die Herkunft der Prinzessin. Ebenso ist ein Rothirschgeweih zu erspähen, denn der Prinz geht gerne auf die Jagd, während seine Partnerin lieber Fotos schießt. Tauchen, Skifahren und den Wakeboard-Sport teilen sie als Hobbys.

Solche Parallelen gibt es auch beim 30. Kinderprinzenpaar der KaGe: Hunde, Schwimmen und Chips mögen sowohl Mattes I. als auch Luisa I. sehr gern. Er ist darüber hinaus Fußballer, sie liebt die Sportakrobatik. Ballkleid beziehungsweise Anzug (beides in Blautönen) haben sich die zwei schon ausgesucht. Das Gedicht, das sie aufsagen, stammt von Andrea Fischer. Es sind etliche Termine, die auf die Nachwuchsregenten zukommen. Mehr noch aber haben Christian II. und Sabina I. zu bewältigen. Ihre Wege führen sie dabei von Nürnberg bis nach Denkendorf. "Bei 17 Veranstaltungen seid Ihr gefragt", weiß General Hofmarschall Werner Knoll. Vor Ort ist das Paar etwa "beim Faschingszug zu erleben", findet der erste Vorsitzende Alexander Gun tröstende Worte für jene, die morgen nicht dabei sind.

JÜRGEN LEYKAMM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ellingen