Interaktive Karte

Corona: Wie steht es um die Auslastung der Intensivbetten in Bayern?

6.9.2021, 15:10 Uhr

Seit dem 2. September gilt in Bayern die Krankenhausampel. Damit drohen strengere Corona-Maßnahmen, wenn im Freistaat mindestens 600 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt sind. Das entspricht der Warnstufe Rot.

In der ersten interaktiven Grafik sehen Sie, wann dieser Schwellwert in der Pandemie bisher überschritten wurde. Relevant für die Warnstufe Gelb ist die aktuelle Hospitalisierungs-Inzidenz. Diese finden Sie täglich hier.

Sollte Ihnen die interaktive Grafik nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

In der zweiten Grafik sehen Sie die Prozentzahl an Intensivbetten, die aktuell je Landkreis belegt sind. Je dunkler die Farbe, desto höher die Auslastung. Genaue Daten erhalten Sie beim Klick auf einen Landkreis. Weiß hinterlegt sind Landkreise, aus denen keine Daten zur Intensivbetten-Auslastung vorliegen.

In der dritten Grafik geht es um die Prozentzahl der Betten, die durch Covid-19-Patienten belegt sind. Ein Klick in einen der Landkreise zeigt analog zur oberen Karte, wie viele Intensivbetten insgesamt vorhanden und wie viele belegt sind. Außerdem wird angegeben, viele Patienten in intensivmedizinischer Behandlung stehen und wie viele invasiv beatmet werden.

Die freien und belegten Intensivbetten werden in Deutschland seit dem 16. April 2020 täglich im DIVI-Intensivregister (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V.) erfasst.