Zehn Tote in München: Schütze richtet sich selbst

23.7.2016, 08:57 Uhr

+++ Bei einer Schießerei im Münchner Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) kamen laut Polizei am Freitagabend mindestens neun Menschen ums Leben, 16 wurden verletzt. Die Polizei sprach von einer "akuten Terrorlage", gab auf einer Pressekonferenz in der Nacht aber Entwarnung.

+++ Ein zehnter Toter wurde in einer Nebenstraße des Einkaufszentrums gefunden. Wie die Polizei um 1.30 Uhr mitteilte, handelt es sich bei der Leiche "mit hoher Wahrscheinlichkeit um "den Täter, der nach jetzigem Ermittlungsstand allein agiert hat."

+++ Die Polizei hatte das Gebiet um das OEZ zuvor großräumig abgesperrt. München befand sich im Ausnahmezustand. Zwischenzeitlich war von bis zu drei Tätern die Rede, nach denen gefahndet wurde. Via Twitter forderte die Polizei München die Menschen eindringlich auf, in ihren Wohnungen zu bleiben. Der öffentliche Nahverkehr wurde komplett eingestellt.

+++ Für Angehörige gibt es eine zentrale Auskunfts- und Vermisstenstelle. Sie ist unter der Telefonnummer 0800/7766350 erreichbar. Wer Hilfe braucht oder Hinweise hat, kann sich unter 089/29101910 melden. Wer zur Tatzeit Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort oder aus der Umgebung gemacht hat, den bittet die Polizei darum, das Material auf einem eigens dafür eingerichteten Portal hochzuladen und den Ermittlern zur Verfügung zu stellen.

Ticker_Schüsse_München