Schulöffnungen, Lehrer-Impfungen und Ausgangssperre: Das gilt ab 1. März in Nürnberg

1.3.2021, 08:21 Uhr
Die Stadt Nürnberg hat am Donnerstag beschlossen, dass trotz des immer noch hohen Inzidenzwertes von knapp 100 die Grund- und Förderschulen ab Montag, 1. März, den Betrieb wieder aufnehmen.
1 / 10
Nürnberger Grund- und Förderschulen öffnen wieder

Die Stadt Nürnberg hat am Donnerstag beschlossen, dass trotz des immer noch hohen Inzidenzwertes von knapp 100 die Grund- und Förderschulen ab Montag, 1. März, den Betrieb wieder aufnehmen. © Sebastian Gollnow, NN

Ab dem 1. März werden auch Nürnberger Abschlussklassen der weiterführenden und der Berufsschulen in den Wechselunterricht starten.
2 / 10
Wechselunterricht für Berufs- und Abschlussklassen

Ab dem 1. März werden auch Nürnberger Abschlussklassen der weiterführenden und der Berufsschulen in den Wechselunterricht starten. © Harald Oppitz, Harald Oppitz/KNA

Auch die Kitas in Nürnberg wechseln ab Montag vom Notbetrieb zurück in den eingeschränkten Regelbetrieb.
3 / 10
Kitas gehen in den eingeschränkten Regelbetrieb

Auch die Kitas in Nürnberg wechseln ab Montag vom Notbetrieb zurück in den eingeschränkten Regelbetrieb. © Rolf Vennenbernd, dpa

Nürnbergs Gesundheitsreferentin Walthelm betont:
4 / 10
Infektionsgeschehen wird wöchentlich neu bewertet

Nürnbergs Gesundheitsreferentin Walthelm betont: "Wir handeln nicht nach dem Prinzip Hoffnung, sondern analysieren die Lage regelmäßig und gründlich." Deshalb soll wöchentlich neu analysiert werden, ob Schulöffnungen weiter mit dem Infektionsschutz zu vereinbaren sind. © Matthias Balk, dpa

Die Stadt Nürnberg stellt für wöchentliche Schnelltests an Nürnberger Schulen für Lehrkräfte und Schüler 96.000 neue Schnelltests zu Verfügung. Die Tests sollen ab Anfang März auch in den Einrichtungen selbst stattfinden.
5 / 10
Dezentrale Schnelltests an Schulen und Kitas

Die Stadt Nürnberg stellt für wöchentliche Schnelltests an Nürnberger Schulen für Lehrkräfte und Schüler 96.000 neue Schnelltests zu Verfügung. Die Tests sollen ab Anfang März auch in den Einrichtungen selbst stattfinden. © Hendrik Schmidt, dpa

Die neue Impfpriorisierung sieht vor, dass Lehrkräfte bereits ab März die Möglichkeit haben sollen, den Impfstoff von AstraZeneca zu erhalten.
6 / 10
Impfstoff für Lehrkräfte

Die neue Impfpriorisierung sieht vor, dass Lehrkräfte bereits ab März die Möglichkeit haben sollen, den Impfstoff von AstraZeneca zu erhalten. © Hans-Joachim Winckler, NN

Nachdem der Inzidenzwert am Mittwoch, 25. Februar, noch über 100 lag, gilt in Nürnberg weiterhin eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr.
7 / 10
Ausgangssperre ab 22 Uhr

Nachdem der Inzidenzwert am Mittwoch, 25. Februar, noch über 100 lag, gilt in Nürnberg weiterhin eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr. © Günter Distler, NNZ

Trotz des verlängerten Lockdowns dürfen Friseure ab dem 1. März wieder öffnen - unabhängig von der örtlichen Inzidenz.
8 / 10
Friseure dürfen öffnen

Trotz des verlängerten Lockdowns dürfen Friseure ab dem 1. März wieder öffnen - unabhängig von der örtlichen Inzidenz. © Pol Sole via www.imago-images.de, NN

Neben Friseuren nehmen zum 1. März auch Anbieter anderer körpernaher Dienstleistungen - wie zum Beispiel der Fußpflege - wieder ihren Betrieb auf. Dazu gehören sämtliche Dienstleistungen, die zum Zweck der Körperhygiene und Körperpflege erforderlich sind, wie auch die Maniküre oder die Gesichtspflege. 
9 / 10
Andere körpernahe Dienstleistungen sind wieder möglich

Neben Friseuren nehmen zum 1. März auch Anbieter anderer körpernaher Dienstleistungen - wie zum Beispiel der Fußpflege - wieder ihren Betrieb auf. Dazu gehören sämtliche Dienstleistungen, die zum Zweck der Körperhygiene und Körperpflege erforderlich sind, wie auch die Maniküre oder die Gesichtspflege.  © Ronny Hartmann

Zum Märzbeginn öffnen auch Baumärkte wieder regulär für Kunden. Die Baumärkte hatten, wie die Geschäfte vieler anderer Branchen, im Dezember 2020 schließen müssen, als die Zahlen der Corona-Neuinfektionen drastisch gestiegen waren. 
10 / 10
Auch Baumärkte dürfen öffnen

Zum Märzbeginn öffnen auch Baumärkte wieder regulär für Kunden. Die Baumärkte hatten, wie die Geschäfte vieler anderer Branchen, im Dezember 2020 schließen müssen, als die Zahlen der Corona-Neuinfektionen drastisch gestiegen waren.  © picture alliance / Oliver Berg/dpa