Viel Lob und leise Kritik

FCN stellt neues Heimtrikot vor - sogar einem deutschen Nationalspieler gefällt es

Uli Digmayer
Uli Digmayer

Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

26.6.2022, 10:28 Uhr
In diesem Trikot will der Club im Max-Morlock-Stadion zum Höhenflug ansetzen.

© FCN, NN In diesem Trikot will der Club im Max-Morlock-Stadion zum Höhenflug ansetzen.

Lino Tempelmann scheint seine neue Arbeitskleidung zu mögen.

Lino Tempelmann scheint seine neue Arbeitskleidung zu mögen. © FCN, NN

Das neue Outfit von 11teamsports und adidas ist wieder im traditionellen Weinrot gehalten und unterscheidet sich nicht signifikant vom Vorgängermodell. Neu sind lediglich die farblich abgesetzten Schultern und Ärmel in Schwarz und der weiße V-Ausschnitt am Kragen. Die Logos von Hauptsponsor Nürnberger Versicherung und Premiumpartner Exasol sind ebenfalls in Weiß aufgedruckt. Wie der 1. FC Nürnberg betont, wurde bei der Herstellung auf klimafreundliche Bedingungen geachtet. So sind die Leibchen aus recyceltem Polyester produziert, "um Ressourcen zu schonen und den Schadstoffausstoß zu reduzieren".

Die ersten Reaktionen der Fans fallen überwiegend positiv aus. "Perfektes Zusammenspiel aller Farben", schwärmt Sven auf Twitter. "Sieht gut aus", findet Ines Mehnert. Es gibt aber auch leise Kritik: "Design ist top, das Rot aber mal wieder zu dunkel und damit langweilig. Schade!", heißt es in einem Tweet von Croket. Plerch findet: "Na ja, gab schon spannendere, aber eigentlich ist das Trikot relativ unwichtig. Die, die drinstecken, sollten gut spielen." Oder wie es Bernd77 formuliert: "Wenn wir damit aufsteigen, unvergesslich schön."

Ein neuer Rücken kann auch entzücken: Taylan Duman präsentiert die Kehrseite des Heimtrikots. 

Ein neuer Rücken kann auch entzücken: Taylan Duman präsentiert die Kehrseite des Heimtrikots.  © FCN, NN

Auch Club-Profi Lino Tempelmann, der mit Taylan Duman, Christopher Schindler und Enrico Valentini als Model fungierte, scheint seine neue Arbeitskleidung zu gefallen: "New season. New jersey. Bigger goals" ("Neue Saison. Neues Trikot. Größere Ziele."), schrieb der Mittelfeldspieler unter ein Foto auf Instagram und bekam prompt begeisterte Emojis vom deutschen Nationalspieler Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), einem früheren Weggefährten aus Freiburger Zeiten.

Premiere im Testspiel

Seine Feuertaufe erlebt das neue Jersey am Sonntagnachmittag im Koasastadion in St. Johann, wo der Club auf dem Weg ins Trainingslager Halt macht und gegen den bulgarischen Meister Ludogorez Rasgrad (16 Uhr) testet.

Verwandte Themen


2 Kommentare