Derby-Bilder aus den Titeljahren

Foto-Schätze von 1920: Der FCN wird gegen Fürth Deutscher Meister

12.7.2022, 14:48 Uhr
1. FC Nürnberg - SpVgg Fürth: So lautete das Finale um die Deutsche Fußballmeisterschaft 1920. Der Endspielort: Frankfurt. Die Mannschaften werden im Zeitungsbericht vorgestellt. Dabei typisch für diese Zeit: Ernste Mienen beim Fototermin. 

1. FCN (v.l.n.r): Szabo, Träg, Popp, Steinlein, Kalb, Riegel, Kugler, Bark. Vorne: Böß, Stuhlfauth, Strobel

Unten die SpVgg mit ihren Stars (Mitte, v.l.n.r.) Hierländer, Hagen, Sutor, Seiderer und Franz.
1 / 11

Vorstellung der Mannschaften

1. FC Nürnberg - SpVgg Fürth: So lautete das Finale um die Deutsche Fußballmeisterschaft 1920. Der Endspielort: Frankfurt. Die Mannschaften werden im Zeitungsbericht vorgestellt. Dabei typisch für diese Zeit: Ernste Mienen beim Fototermin.  1. FCN (v.l.n.r): Szabo, Träg, Popp, Steinlein, Kalb, Riegel, Kugler, Bark. Vorne: Böß, Stuhlfauth, Strobel Unten die SpVgg mit ihren Stars (Mitte, v.l.n.r.) Hierländer, Hagen, Sutor, Seiderer und Franz. © NN

Das Kleeblatt im Anzug vor dem Anpfiff: Oben: Fischer, Mäckl, Franz, Sill. 3. Reihe: Kleinlein, Leupold, Wellhöfer, Seiderer, Lohrmann, Müller, Lang, Mayr, Gimpel. 2. Reihe: Böhner, H. Ruff, Hoefer, Wolfsgruber, Miessner, Kraus. Vorne: G. Schuster, Dr. Gundelfinger, Löblein, Hierländer, Hagen. 
2 / 11

Die SpVgg beim Fototermin vor dem Endspiel in Frankfurt

Das Kleeblatt im Anzug vor dem Anpfiff: Oben: Fischer, Mäckl, Franz, Sill. 3. Reihe: Kleinlein, Leupold, Wellhöfer, Seiderer, Lohrmann, Müller, Lang, Mayr, Gimpel. 2. Reihe: Böhner, H. Ruff, Hoefer, Wolfsgruber, Miessner, Kraus. Vorne: G. Schuster, Dr. Gundelfinger, Löblein, Hierländer, Hagen.  © Scan jos

Der Sportplatz am Zoo: Einlauf der Club-Spieler zum DM-Viertelfinalspiel gegen den VfB Leipzig (2:0). V.l.n.r.: Riegel (mit Ball), Träg, Bark, Böß, Steinlein, Stuhlfauth, Kugler. Damals noch wesentlich weniger pompös als heutzutage. 
3 / 11

Einlauf der Club-Spieler

Der Sportplatz am Zoo: Einlauf der Club-Spieler zum DM-Viertelfinalspiel gegen den VfB Leipzig (2:0). V.l.n.r.: Riegel (mit Ball), Träg, Bark, Böß, Steinlein, Stuhlfauth, Kugler. Damals noch wesentlich weniger pompös als heutzutage.  © NN

Weder HD noch in Farbe: Dieses verwackelte Bild zeigt tatsächlich eine entscheidene Spielszene. Peter Szabo mit dem Schuss zum 2:0-Endstand (73. Spielminute). Erkennbar v.l.n.r.: Böß, Popp und Szabo am Ball.
4 / 11

Szenen aus dem Spiel

Weder HD noch in Farbe: Dieses verwackelte Bild zeigt tatsächlich eine entscheidene Spielszene. Peter Szabo mit dem Schuss zum 2:0-Endstand (73. Spielminute). Erkennbar v.l.n.r.: Böß, Popp und Szabo am Ball. © NN

Stolz, glücklich und sogar mit einem leichten Grinsen: Torwart Stuhlfauth posiert mit der "Viktoria" vor den Fotografen. Wo heute eine Schale in die Höhe gereckt wird, war es damals ein Wanderpokal - benannt nach der römischen Siegesgöttin Victoria. Seit 2015 ist der Pokal im Fußballmuseum in Dortmund zu bestaunen.
5 / 11

Stolz mit dem Pokal

Stolz, glücklich und sogar mit einem leichten Grinsen: Torwart Stuhlfauth posiert mit der "Viktoria" vor den Fotografen. Wo heute eine Schale in die Höhe gereckt wird, war es damals ein Wanderpokal - benannt nach der römischen Siegesgöttin Victoria. Seit 2015 ist der Pokal im Fußballmuseum in Dortmund zu bestaunen. © NN

Endspiel: Erstmals fuhren die Fans per Sonderzug zu einem Finale. Bei den Waggons handelte es sich um sogenannte "Amerikaner", d.h. es handelte sich um einen Durchgangswagen. Ein echtes Highlight für die Fans. 
6 / 11

Sonderzug für die Fans

Endspiel: Erstmals fuhren die Fans per Sonderzug zu einem Finale. Bei den Waggons handelte es sich um sogenannte "Amerikaner", d.h. es handelte sich um einen Durchgangswagen. Ein echtes Highlight für die Fans.  © NN

Die Mannschaft des 1. FCN im Frühjahr 1920 - bereits ohne Alfred Schaffer, dafür mit dem ersten Ersatzmann Georg Winter - am Zabo. V.l.n.r., oben: Bark, Steinlein, Riegel, Stuhlfauth, Kalb, Popp, Bark. Unten: Szabo, Böß, Winter, Strobel, Kugler.
7 / 11

Die damalige Mannschaft des FCN

Die Mannschaft des 1. FCN im Frühjahr 1920 - bereits ohne Alfred Schaffer, dafür mit dem ersten Ersatzmann Georg Winter - am Zabo. V.l.n.r., oben: Bark, Steinlein, Riegel, Stuhlfauth, Kalb, Popp, Bark. Unten: Szabo, Böß, Winter, Strobel, Kugler. © NN

Der geht bestimmt nicht rein! Club-Keeper Heiner Stuhfauth war in den 20er Jahren kaum zu bezwingen und fixierte die Position des 1. FC Nürnberg als Deutschlands Fußball-Platzhirsch in dieser Zeit.
8 / 11

Spielszene

Der geht bestimmt nicht rein! Club-Keeper Heiner Stuhfauth war in den 20er Jahren kaum zu bezwingen und fixierte die Position des 1. FC Nürnberg als Deutschlands Fußball-Platzhirsch in dieser Zeit. © Aus dem Buch "Stuhlfauths Zeiten. Die goldenen Jahre des Fußballs." von Christoph Bausenwein - Verlag Die Werkstatt, gesp.2017

Der Schluss ist ein erhebendes Bild. Eine Menschenwoge trägt die glückstrahlenden Nürnberger über den Platz. Flaggen in Vereinsfarben erheben sich in die Luft. Orkanartig rauscht der Beifall für den Deutschen Meister.
9 / 11

Titelzeichnung des Fußballs zum Endspiel

Der Schluss ist ein erhebendes Bild. Eine Menschenwoge trägt die glückstrahlenden Nürnberger über den Platz. Flaggen in Vereinsfarben erheben sich in die Luft. Orkanartig rauscht der Beifall für den Deutschen Meister. © NN

Komponiert von Ernst Gröschel zu Ehren des Deutschen Meisters von 1920. Den Text dazu schrieb Paul Geißler.
10 / 11

Der Deutsche Fussball-Marsch

Komponiert von Ernst Gröschel zu Ehren des Deutschen Meisters von 1920. Den Text dazu schrieb Paul Geißler. © NN

So sehen Sieger aus - Die Ruhmreichen aus Nürnberg: Das Foto zeigt die damalige Mannschaft des FCN.
11 / 11

Das Mannschaftsfoto

So sehen Sieger aus - Die Ruhmreichen aus Nürnberg: Das Foto zeigt die damalige Mannschaft des FCN.

Verwandte Themen