Schlechtes Heimspiel

Halbherziger Club wird ausgepfiffen: Die Bilder zur 0:3-Niederlage gegen Heidenheim

Azeglio Elia Hupfer
Azeglio Elia Hupfer

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

12.8.2022, 20:44 Uhr
Trainer Robert Klauß nimmt drei Änderungen im Vergleich zum 0:0 gegen Regensburg vor. Lino Tempelmann, Mats Möller Daehli und Kwadwo Duah starten für Tim Handwerker (Kreuzbandriss), Taylan Duman und Manuel Wintzheimer (beide Bank).
1 / 15

Startaufstellung

Trainer Robert Klauß nimmt drei Änderungen im Vergleich zum 0:0 gegen Regensburg vor. Lino Tempelmann, Mats Möller Daehli und Kwadwo Duah starten für Tim Handwerker (Kreuzbandriss), Taylan Duman und Manuel Wintzheimer (beide Bank). © IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr

Der 1. FC Heidenheim startet druckvoller. In der 9. Minute muss Christian Mathenia das erste Mal zu einer Parade abheben. Der Schuss von Adrian Beck ist allerdings kein Problem für Mathenia.
2 / 15

Erster Abschluss

Der 1. FC Heidenheim startet druckvoller. In der 9. Minute muss Christian Mathenia das erste Mal zu einer Parade abheben. Der Schuss von Adrian Beck ist allerdings kein Problem für Mathenia. © IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr

Nach ein paar ruhigeren Minuten mit Mittelfeldgeplänkel kommen die Gäste in der 19. Minute richtig gefährlich vor das Nürnberger Tor. Jonas Föhrenbach ist auf links frei durch und passt ohne Bedrängnis auf den eingelaufenen Stefan Schimmer. Der Heidenheimer Stürmer scheitert aus kurzer Distanz an Mathenia, der den Ball noch knapp am Pfosten vorbei lenken kann. Klasse Aktion des Nürnberger Schlussmanns!
3 / 15

Große Chance für Heidenheim

Nach ein paar ruhigeren Minuten mit Mittelfeldgeplänkel kommen die Gäste in der 19. Minute richtig gefährlich vor das Nürnberger Tor. Jonas Föhrenbach ist auf links frei durch und passt ohne Bedrängnis auf den eingelaufenen Stefan Schimmer. Der Heidenheimer Stürmer scheitert aus kurzer Distanz an Mathenia, der den Ball noch knapp am Pfosten vorbei lenken kann. Klasse Aktion des Nürnberger Schlussmanns! © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

In der 25. Minute kommt dann auch der FCN zu einem gefährlichen Abschluss. Duah zieht an der Kante zum Sechzehnmeterraum ab. Heidenheims Torwart Kevin Müller ist schnell unten und klärt den kraftvollen Schuss auf Kosten eines Eckballs.
4 / 15

Erste gute Club-Chance

In der 25. Minute kommt dann auch der FCN zu einem gefährlichen Abschluss. Duah zieht an der Kante zum Sechzehnmeterraum ab. Heidenheims Torwart Kevin Müller ist schnell unten und klärt den kraftvollen Schuss auf Kosten eines Eckballs. © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Nach einer halben Stunde kommt Christoph Daferner nach einem Eckball völlig frei zum Abschluss. Der Schuss geht aber knapp über das Heidenheimer Tor. Die bis dato beste Chance für den FCN.
5 / 15

Daferner zielt zu hoch

Nach einer halben Stunde kommt Christoph Daferner nach einem Eckball völlig frei zum Abschluss. Der Schuss geht aber knapp über das Heidenheimer Tor. Die bis dato beste Chance für den FCN. © IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr

In der 44. Minute verliert Möller Daehli den Ball in der Heidenheimer Hälfte - weit weg vom eigenen Tor. Die Gäste schalten schnell um und kommen wieder gefährlich über die linke Seite. Föhrenbach kann erneut ungestört ins Zentrum passen. Auf Höhe des Elfmeterpunkts wartet Denis Thomalla, der den Ball noch annehmen kann und dann Mathenia keine Chance lässt. 1:0 für den FCH!
6 / 15

Gegentor nach Konter

In der 44. Minute verliert Möller Daehli den Ball in der Heidenheimer Hälfte - weit weg vom eigenen Tor. Die Gäste schalten schnell um und kommen wieder gefährlich über die linke Seite. Föhrenbach kann erneut ungestört ins Zentrum passen. Auf Höhe des Elfmeterpunkts wartet Denis Thomalla, der den Ball noch annehmen kann und dann Mathenia keine Chance lässt. 1:0 für den FCH! © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Heidenheim hat mehr vom Spiel. Die Gäste führen daher nicht unverdient mit 1:0 zur Pause. Erste Pfiffe sind beim Pausengang schon zu hören.
7 / 15

Halbzeit

Heidenheim hat mehr vom Spiel. Die Gäste führen daher nicht unverdient mit 1:0 zur Pause. Erste Pfiffe sind beim Pausengang schon zu hören. © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Robert Klauß nutzt die Pause für einen ersten Wechsel. Johannes Geis bleibt in der Kabine. Für den Mittelfeldmann kommt mit Manuel Wintzheimer ein weiterer Stürmer.
8 / 15

Offensivere Ausrichtung

Robert Klauß nutzt die Pause für einen ersten Wechsel. Johannes Geis bleibt in der Kabine. Für den Mittelfeldmann kommt mit Manuel Wintzheimer ein weiterer Stürmer. © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Viel schlechter kann eine zweite Halbzeit nicht beginnen: Florian Hübner lässt sich von Beck zu leicht verladen. Das halbherzige Verteidigen wird prompt mit dem Gegentor bestraft. Aus 17 Metern ballert Beck drauf und darf jubeln. An guten Tagen hält Mathenia den Distanzschuss.
9 / 15

Einzelaktion zum 2:0

Viel schlechter kann eine zweite Halbzeit nicht beginnen: Florian Hübner lässt sich von Beck zu leicht verladen. Das halbherzige Verteidigen wird prompt mit dem Gegentor bestraft. Aus 17 Metern ballert Beck drauf und darf jubeln. An guten Tagen hält Mathenia den Distanzschuss. © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Der Club ist im Anschluss bemüht. Möller Daehli sucht mit Flanken und Pässen immer wieder Daferner im Zentrum. Gefährliche Abschlüsse bleiben aber aus. Erst nach knapp einer Stunde ist Heidenheims Torwart mal wieder gefragt: Tempelmann zieht aus 20 Metern ab, Müller wehrt zur Seite ab.
10 / 15

Antwort des FCN?

Der Club ist im Anschluss bemüht. Möller Daehli sucht mit Flanken und Pässen immer wieder Daferner im Zentrum. Gefährliche Abschlüsse bleiben aber aus. Erst nach knapp einer Stunde ist Heidenheims Torwart mal wieder gefragt: Tempelmann zieht aus 20 Metern ab, Müller wehrt zur Seite ab. © IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr

20 Minuten vor Abpfiff hallen Pfiffe durch das Max-Morlock-Stadion. Der Club zeigt sich vor allem in der Offensive einfallslos. Dem Angriffsspiel des FCN geht jegliche Torgefahr ab. Auf der anderen Seite hat der Club Glück. Kevin Sessa trifft mit einem Kopfball nur die Latte.
11 / 15

Pfiffe im Achteck

20 Minuten vor Abpfiff hallen Pfiffe durch das Max-Morlock-Stadion. Der Club zeigt sich vor allem in der Offensive einfallslos. Dem Angriffsspiel des FCN geht jegliche Torgefahr ab. Auf der anderen Seite hat der Club Glück. Kevin Sessa trifft mit einem Kopfball nur die Latte. © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Offensiv einfallslos, defensiv unkonzentriert. Fabian Nürnberger verstolpert den Ball im Spielaufbau. Die Heidenheimer sind hellwach und kurz darauf zappelt der Ball im Netz. Jan-Niklas Beste lässt Hübner stehen und trifft in der 80. Minute zum 3:0 für die Gäste.
12 / 15

Die Entscheidung

Offensiv einfallslos, defensiv unkonzentriert. Fabian Nürnberger verstolpert den Ball im Spielaufbau. Die Heidenheimer sind hellwach und kurz darauf zappelt der Ball im Netz. Jan-Niklas Beste lässt Hübner stehen und trifft in der 80. Minute zum 3:0 für die Gäste. © IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Der Anhang auf den Stehplätzen in der Nordkurve hat keine Lust mehr, das Spiel zu sehen. Es wird zwar weiter gesungen, doch die Fans stehen nun mit dem Rücken zum Spiel in der Kurve.
13 / 15

Fans wenden sich ab

Der Anhang auf den Stehplätzen in der Nordkurve hat keine Lust mehr, das Spiel zu sehen. Es wird zwar weiter gesungen, doch die Fans stehen nun mit dem Rücken zum Spiel in der Kurve. © IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr

Heidenheim gewinnt auch in der Höhe verdient mit 0:3. Für Nürnberg ist es die zweite Saisonniederlage. Der FCN bleibt nach vier Spielen bei vier Punkten. Am kommenden Spieltag reist der Club nach Sandhausen.
14 / 15

Niederlage

Heidenheim gewinnt auch in der Höhe verdient mit 0:3. Für Nürnberg ist es die zweite Saisonniederlage. Der FCN bleibt nach vier Spielen bei vier Punkten. Am kommenden Spieltag reist der Club nach Sandhausen. © IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr

Die Club-Spieler müssen sich Pfiffe nach dem Spielende und beim Gang in die Nordkurve anhören.
15 / 15

Erneut Pfiffe

Die Club-Spieler müssen sich Pfiffe nach dem Spielende und beim Gang in die Nordkurve anhören. © IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr

Verwandte Themen