Wer hat überzeugt?

Lichtblicke und ein Ausfall: Die Einzelkritiken der Club-Profis nach dem Werder-Dämpfer

5.11.2021, 20:49 Uhr
Demonstrierte seine aktuelle Topform bereits in der ersten Halbzeit mit drei Glanzparaden gegen Ducksch, Mbom und Schmid, auch nach der Pause immer wieder mit starken Aktionen. Bei beiden Gegentoren machtlos. Note: 1,5.
1 / 13
Christian Mathenia

Demonstrierte seine aktuelle Topform bereits in der ersten Halbzeit mit drei Glanzparaden gegen Ducksch, Mbom und Schmid, auch nach der Pause immer wieder mit starken Aktionen. Bei beiden Gegentoren machtlos. Note: 1,5. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Klärte einige brenzlige Situationen, war im direkten Duell kaum zu überwinden und kurbelte auch couragiert nach vorne an. Vergab eine reizvolle Chance zum 2:0 (68.), fälschte dann vor dem 1:2 den Ball unglücklich zu Bittencourt ab. Note: 3
2 / 13
Enrico Valentini

Klärte einige brenzlige Situationen, war im direkten Duell kaum zu überwinden und kurbelte auch couragiert nach vorne an. Vergab eine reizvolle Chance zum 2:0 (68.), fälschte dann vor dem 1:2 den Ball unglücklich zu Bittencourt ab. Note: 3 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Mit seiner Kopfballstärke und körperlichen Robustheit der Turm in der Schlacht. Enorm präsent, nahm Sörensen vor allem in der Luft viel Arbeit ab. Note: 2,5.
3 / 13
Christopher Schindler

Mit seiner Kopfballstärke und körperlichen Robustheit der Turm in der Schlacht. Enorm präsent, nahm Sörensen vor allem in der Luft viel Arbeit ab. Note: 2,5. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Ließ sich von seiner Gesichtsmaske kaum stören und verteidigte am Boden sehr solide, hielt sich in den Luftduellen allerdings etwas zurück. Beim 1:1 durch Füllkrug nicht eng genug am Mann. Note: 4.
4 / 13
Asger Sörensen

Ließ sich von seiner Gesichtsmaske kaum stören und verteidigte am Boden sehr solide, hielt sich in den Luftduellen allerdings etwas zurück. Beim 1:1 durch Füllkrug nicht eng genug am Mann. Note: 4. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Auf der linken Abwehrseite recht stabil, im Spiel nach vorne fehlte oft die letzte Konsequenz. Sah beim 1:1 ebenfalls nicht gut aus. Note: 4
5 / 13
Tim Handwerker

Auf der linken Abwehrseite recht stabil, im Spiel nach vorne fehlte oft die letzte Konsequenz. Sah beim 1:1 ebenfalls nicht gut aus. Note: 4 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Bewies oft einen guten Blick für die Situation und leitete mit klugen Pässen und schnellen Abspielen einige Angriffe ein, räumte aber auch vor der Abwehr verlässlich mit ab. Konnte das Spiel in der hektischen Schlussphase aber nicht mehr beruhigen. Note: 3
6 / 13
Johannes Geis

Bewies oft einen guten Blick für die Situation und leitete mit klugen Pässen und schnellen Abspielen einige Angriffe ein, räumte aber auch vor der Abwehr verlässlich mit ab. Konnte das Spiel in der hektischen Schlussphase aber nicht mehr beruhigen. Note: 3 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Begann etwas unglücklich, bereitete dann aber mit einer Maßflanke das 1:0 vor und hätte wenig später fast das 2:0 erzielt. Musste zur Pause wohl aus taktischen Gründen (und zudem mit Gelb vorbelastet) für Krauß weichen. Note: 3.
7 / 13
Taylan Duman

Begann etwas unglücklich, bereitete dann aber mit einer Maßflanke das 1:0 vor und hätte wenig später fast das 2:0 erzielt. Musste zur Pause wohl aus taktischen Gründen (und zudem mit Gelb vorbelastet) für Krauß weichen. Note: 3. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Bei seinen Sololäufen diesmal ohne das letzte Durchsetzungsvermögen, nichtsdestotrotz ein engagierter Antreiber und emsiger Defensivarbeiter. Note: 3,5.
8 / 13
Lino Tempelmann

Bei seinen Sololäufen diesmal ohne das letzte Durchsetzungsvermögen, nichtsdestotrotz ein engagierter Antreiber und emsiger Defensivarbeiter. Note: 3,5. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Riss mit seinen Tempodribblings immer wieder Lücken, wirbelte die Werder-Abwehr fast nach Belieben durcheinander und leitete das 1:0 ein. Note: 2
9 / 13
Mats Möller Daehli

Riss mit seinen Tempodribblings immer wieder Lücken, wirbelte die Werder-Abwehr fast nach Belieben durcheinander und leitete das 1:0 ein. Note: 2 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Erneut sehr umtriebig und lauffreudig. Setzte Bremens Abwehr mit engagiertem Pressingverhalten unter Druck und erzielte per Kopf sein zweites Saisontor, in einigen Szenen aber auch wieder zu ungenau. Note: 3
10 / 13
Nikola Dovedan

Erneut sehr umtriebig und lauffreudig. Setzte Bremens Abwehr mit engagiertem Pressingverhalten unter Druck und erzielte per Kopf sein zweites Saisontor, in einigen Szenen aber auch wieder zu ungenau. Note: 3 © Daniel Karmann, dpa

Mit Ausnahme einer Direktabnahme als Sturmspitze weitgehend abgemeldet und auch im Defensiverhalten mitunter zu lässig. Zur Pause zu Recht ausgewechselt. Note: 4,5
11 / 13
Erik Shuranov

Mit Ausnahme einer Direktabnahme als Sturmspitze weitgehend abgemeldet und auch im Defensiverhalten mitunter zu lässig. Zur Pause zu Recht ausgewechselt. Note: 4,5 © Daniel Karmann, dpa

Ersetzte zur zweiten Hälfte Shuranov und wirkte offensiv besser eingebunden. Im Zweikampf mitunter noch zu leicht ausrechenbar. Note: 4.
12 / 13
Lukas Schleimer

Ersetzte zur zweiten Hälfte Shuranov und wirkte offensiv besser eingebunden. Im Zweikampf mitunter noch zu leicht ausrechenbar. Note: 4. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Durfte sich nach seiner Gehirnerschütterung noch eine Halbzeit lang ausruhen. Löste dann zur Pause Duman ab, fügte sich ordentlich ein und gab vor der Kurve den emotionalen Einpeitscher. Mitunter im Passspiel etwas ungenau. Note: 3,5.
13 / 13
Tom Krauß

Durfte sich nach seiner Gehirnerschütterung noch eine Halbzeit lang ausruhen. Löste dann zur Pause Duman ab, fügte sich ordentlich ein und gab vor der Kurve den emotionalen Einpeitscher. Mitunter im Passspiel etwas ungenau. Note: 3,5. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink