Legendärer Name, großes Erbe

Neuzugang beim FCN: Sohn von Club-Ikone kehrt nach Nürnberg zurück

18.6.2024, 07:43 Uhr
Regionalliga Bayern - 16. Spieltag: Jakub Mintal trifft zum 2:2 gegen seine neuen Kollegen.

© IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang /IMAGO/Zink Regionalliga Bayern - 16. Spieltag: Jakub Mintal trifft zum 2:2 gegen seine neuen Kollegen.

Unvergessen sind seine 75 Treffer im FCN-Dress, die Marek Mintal auf Platz sieben der Allzeit Top-Torschützen des Vereins hieven. Das slowakische Phantom hat gegnerische Abwehren seinerzeit in Panik versetzt und die Tornetze in den Arenen der Republik regelmäßig auf ihre Haltbarkeit geprüft. Diese Zeiten sind längst vorbei, doch nun hält der Name Mintal wieder als Spieler Einzug am Valze: Sohn Jakub wechselt "mit sofortiger Wirkung" von der SpVgg Bayreuth zum Club, wie der Verein in einer Mittelung verkündet.

Der 19-jährige Stürmer war bereits von 2012 bis 2018 für die Nachwuchsmannschaften des 1. FC Nürnberg am Ball. Im Anschluss wechselte er zur JFG Wendelstein, ehe er über eine weitere Station beim SSV Jahn Regensburg schließlich in der "Oldschdod" landete. Den Regionalligisten verlässt er mit einer Bilanz von neun Tore in 32 Spielen, dazu fünf Vorlagen.

NLZ-Leiter Michael Wiesinger sagt zu dem Neuzugang: "Wir freuen uns sehr darüber, dass Jakub zum Club zurückkehrt. In der vergangenen Saison konnte er seine ersten Schritte in der Regionalliga gehen und Scorerpunkte sammeln. Wir sind uns sicher, dass er bei uns sein Potenzial weiter entfalten und in der U23 seine nächsten Entwicklungsschritte gehen kann."

Die Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg startet demnächst in die Sommervorbereitung. Nach rund vier Wochen Urlaub stehen der Wolf-Elf intensive Wochen bevor, um wieder in Fahrt zu kommen. Am 15. Juni 2024 stehen die gefürchteten Laktattests an. Vier Testspiele wird die Club-U23 in der Vorbereitung absolvieren, ehe die Regionalliga Bayern am Wochenende vom 18. bis 21. Juli wieder startet. Anfang Juli begibt sich die U23 nach Heilsbronn ins Trainingslager.