Clubfans in Sokodé

Nürnbergs OB König trifft bei Togo-Besuch Vertreter von afrikanischem FCN-Fanclub

18.8.2021, 16:11 Uhr
Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König trifft am Rande eines offiziellen Termins auch Vertreter des FCN-Fanclubs FC Nürnberg Togo.

Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König trifft am Rande eines offiziellen Termins auch Vertreter des FCN-Fanclubs FC Nürnberg Togo. © FC Nürnberg Togo

"Da kamen echte Heimatgefühle auf", berichtet Nürnbergs OB Marcus König von seinem Aufeinandertreffen mit den Vertretern des wohl außergewöhnlichsten Fanclubs des 1. FC Nürnberg - dem FC Nürnberg Togo. Das Treffen fand im Zusammenhang mit einem Abendessen mit dem Bürgermeister von Sokodé - der zweitgrößten Stadt Togos - statt. Eigentlich stand die Zusammenkunft zwischen dem Nürnberger Stadtoberhaupt und den FCN-Fans im 5777 Kilometer entfernten Togo gar nicht auf dem offiziellen Programm, aber der OB hatte das schon vor der Reise mit ins Auge gefasst und verabredet.

Neben König war auch Ingmar Schellhas von der Stadt am Treffen beteiligt. Sie erhielten vom Fanclub-Präsident Traoré Abdel Manaf, seinem Stellvertreter und dem Manager des Clubs, der mittlerweile auch in der dritten togolesischen Liga kickt, als Geschenk Trachtenmode überreicht, wie Traoré auf nordbayern-Anfrage berichtet.


Alles zum FCN: Folgen Sie dem Ka Depp auf Instagram


Aber auch die Nürnberger Delegation kam nicht mit leeren Händen nach Togo. Oberbürgermeister König überbrachte als Gastgeschenk ein aktuelles FCN-Shirt mit Unterschriften aller Spieler und einen Fanschal.

Bei dem Treffen wird unter anderem ein signiertes FCN-Trikot überreicht.

Bei dem Treffen wird unter anderem ein signiertes FCN-Trikot überreicht. © FC Nürnberg Togo

Alle FCN-Spiele werden im Internet verfolgt

Die Togolesen berichteten im Gespräch mit Nürnbergs Stadtoberhaupt von ihren engen Kontakten zu hiesigen Fan-Clubs, wenngleich noch keiner von ihnen je in Deutschland, geschweige denn Nürnberg, war.

Alle FCN-Spiele verfolgen sie via Internet und haben so auch kräftig den ersten Saison-Sieg der Franken gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag bejubelt. Freilich mit Wasser, denn Sokodé ist überwiegend muslimisch geprägt.

Sollten sich die Beziehungen zwischen Nürnberg und den beiden Städten Sokodé und Aného in Togo intensivieren, soll auch nach Möglichkeiten Ausschau gehalten werden, den Togolosen einmal eine Reise nach Nürnberg zu ermöglichen.

FCN-Fan seit dem Pokalsieg - dann Fanclub gegründet

Für Freude bei den FCN-Fans aus Togo dürfte das allemal sorgen, denn seit der Club 2007 den DFB-Pokal in den Berliner Nachthimmel gereckt hat, hat Traoré sein Herz an den 1. FC Nürnberg verloren. 2011 gründete er dann den Fanclub und konnte seitdem konnte er einige Mitstreiter finden, die begeistert vom FCN schwärmen.

5 Kommentare