Kolumne

Ran an die Bierbecher, Clubfans

Fadi Keblawi
Fadi Keblawi

E-Mail zur Autorenseite

16.5.2022, 14:33 Uhr
Tolle Leistung: Schalke steigt verdient auf.

© Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr Tolle Leistung: Schalke steigt verdient auf.

Was dem 1. FC Nürnberg noch gefehlt hat zum Aufstieg in dieser Saison, das hat man am Sonntag im Max-Morlock-Stadion gesehen. Da kam der FC Schalke 04 vorbei, um sich die Meisterschale abzuholen und demonstrierte mehr oder weniger im Vorbeigehen seine Qualitäten.

Zum Beispiel sah man Rodrigo Zalazar ein Tor aus 58 Metern schießen - beim Club haben sie zwar Johannes Geis als ausgewiesenen Distanzschussliebhaber, aber 58 Meter sind dann selbst für Geis zu ambitioniert. Oder Simon Terodde, der kurz vor dem Ende zum Sieg traf in sogenannter Torjägermanier. Auf der Gegenseite stand erstmal gar kein richtiger Angreifer auf dem Platz.

Und auch die Fans können die Sommerpause nutzen, um noch besser zu werden. Sie können sich ein Beispiel nehmen an jenem Schalker, der tatsächlich fünf Bier balancierte - auf seinem Kopf. Ein anderes Video zeigt ihn mit nur drei Bierbechern, aber auf einem Fahrrad fahrend. Es wurde also schon vor dem Anpfiff des letzten Spiels des Fußballjahres gute Unterhaltung geboten im Wanner am Dutzendteich.

Jetzt verschüttet man in Franken ungern das kostbare Bier, weshalb diese Disziplin hierzulande nicht sonderlich verbreitet ist, aber bis zum ersten Heimspiel wäre es doch nett, wenn der Club zumindest in diesem Sport aufgeschlossen hätte zu den Schalkern. Bis zum Start der Vorbereitung müssen die Grundlagen gelegt werden, im Trainingslager in Natz wird dann an den Feinheiten gearbeitet. Damit die Abläufe irgendwann automatisiert sind. Man kann ja zur Sicherheit erst einmal nur Wasser in die Bierbecher füllen.

_______________________________________________________________________

Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

Verwandte Themen


Keine Kommentare