Montag, 09.12.2019

|

zum Thema

Beim Super Bowl tanzen erstmals männliche Cheerleader

Quinton Peron und Napoleon Jinnies feuern bei Mega-Event die LA Rams an - 03.02.2019 16:43 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Rams oder Patriots? Das tippen Frankens Sportler!

Der Super Bowl spaltet die Football-Begeisterten: Wer gewinnt? Mal wieder Tom Brady und die New England Patriots? Oder packen es diesmal die Los Angeles Rams? Wir haben football-nahe wie football-ferne Sportler aus der Region gefragt - und dabei ein durchaus interessantes Stimmungsbild erhalten!


Knappe Kleidung, Puschel - und weiblich. Das Bild eines Cheerleaders ist seit Jahren eher feminin geprägt. Dass das nicht so sein muss, beweisen in der Nacht auf Montag Quinton Peron und Napoleon Jinnies auf der ganz großen Bühne: Sie werden beim Super Bowl LIII als erste männliche Cheerleader in der Geschichte des Mega-Events auftreten.


Heute geht's rund: Das müssen sie zum Super Bowl wissen!


Immer wieder tauchen Männer in den teils aufwendigen Choreografien der Super-Bowl-Cheerleader auf, etwa als Stuntmänner oder zur Hilfe bei Hebefiguren. Peron und Jinnies werden jedoch die ersten sein, die Seite an Seite von Frauen tanzen. Sie feuern die LA Rams an.

Gekommen sei Jinnies  die Idee bei einem Spiel der Basketballer der LA Lakers. "Ich schaute runter auf die Laker Girls und dachte mir: Warum kann ich das nicht machen?", zitiert ihn die Los Angeles Times. Die beiden Profi-Tänzer haben unabhängig voneinander beschlossen, zum Vortanzen der Rams-Cheerleaders zu gehen. Sie verstärken bereits seit Beginn der Saison im September das Cheerleader-Team.

Bilderstrecke zum Thema

Völlerei, Otter und Skandale: 15 spannende Fakten zum Super Bowl

Er gehört zu den größten Einzelsport-Events der Welt: Der Super Bowl. Um ihn ranken sich unzählige Mythen und Geschichten - und auch einige interessante wie amüsante Fakten. Warum werden die Super Bowls mit römischen Ziffern betitelt? Was kosten 30 Sekunden der begehrten Werbezeit? Und was haben Avocados mit dem großen Event zu tun? Wir haben die Antworten.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport