"Blitzsauber": Der FCN in der Relegations-Einzelkritik

7.7.2020, 22:29 Uhr
Vor allem - aber nicht nur - Fabian Nürnberger wusste am Dienstagabend gegen Ingolstadt zu begeistern.

Vor allem - aber nicht nur - Fabian Nürnberger wusste am Dienstagabend gegen Ingolstadt zu begeistern. © Sportfoto Zink / Daniel Marr /, Sportfoto Zink / Daniel Marr /

Wie eine neue Mannschaft lief der 1. FC Nürnberg im eigenen Stadion gegen Ingolstadt auf. Interimscoach Michael Wiesinger hatte einige Änderungen vorgenommen - und wurde mit einer starken Leistung seiner Mannschaft belohnt. Viel Vorbereitungszeit hatte er nicht, allerdings mehr als Tomas Oral, der mit seinen Schanzern am Samstag noch die letzte Drittligapartie der Saison spielte.

Das zeigte sich auch auf dem Platz, wo die Nürnberger die Partie dominierten und eine Chance nach der anderen herausspielten. Auch nach dem 1:0 hörte die Mannschaft nicht auf, sondern drängte weiter auf den nächsten Treffer. Doppeltorschütze Fabian Nürnberger sticht in der Benotung heraus, doch auch die meisten anderen Cluberer wussten an diesem Dienstagabend zu überzeugen.

Hier können Sie selbst den FCN-Akteuren Noten geben:

Keine Kommentare