Die Kritiken zum 1:1! Dreier-Torwart Mathenia ist beim FCN der Beste

11.4.2021, 16:28 Uhr
Hielt, was er halten musste und wofür er schließlich auch da ist. Bei Lotrics Direktabnahme schnell unten, beim Gegentor machtlos. Note: 3,0
1 / 12
Christian Mathenia - Note: 3,0

Hielt, was er halten musste und wofür er schließlich auch da ist. Bei Lotrics Direktabnahme schnell unten, beim Gegentor machtlos. Note: 3,0 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Mag es überhaupt nicht, wenn er im Aufbau ständig aggressiv angelaufen wird, weshalb ihn die Würzbürger ständig aggressiv anliefen. Darunter litt seine Passgenauigkeit etwas, gegen den Ball stabil. Note: 4,0
2 / 12
Enrico Valentini - Note: 4,0

Mag es überhaupt nicht, wenn er im Aufbau ständig aggressiv angelaufen wird, weshalb ihn die Würzbürger ständig aggressiv anliefen. Darunter litt seine Passgenauigkeit etwas, gegen den Ball stabil. Note: 4,0 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Eindeutig der souveränere der beiden Innenverteidiger. Setzte auch seinen mächtigen Körper oft sehr geschickt ein, sah aber nahe der Eckfahne auch zweimal nicht gut aus. Note: 4,0
 
3 / 12
Asger Sörensen - Note: 4,0

Eindeutig der souveränere der beiden Innenverteidiger. Setzte auch seinen mächtigen Körper oft sehr geschickt ein, sah aber nahe der Eckfahne auch zweimal nicht gut aus. Note: 4,0
  © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Was hat er sich bloß bei der seiner Kopfballrückgabe in der 19. Minute gedacht? Sein anschließendes Notbremschen hätte auch locker Rot zur Folge haben können. Mag es überhaupt nicht, wenn er im Aufbau ständig aggressiv angelaufen wird, weshalb ihn die Würzbürger ständig aggressiv anliefen. Note: 5,0
 
4 / 12
Lukas Mühl - Note: 5,0

Was hat er sich bloß bei der seiner Kopfballrückgabe in der 19. Minute gedacht? Sein anschließendes Notbremschen hätte auch locker Rot zur Folge haben können. Mag es überhaupt nicht, wenn er im Aufbau ständig aggressiv angelaufen wird, weshalb ihn die Würzbürger ständig aggressiv anliefen. Note: 5,0
  © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Auffällig, vor allem in der ersten Halbzeit. Viele Flanken, aber kaum eine, die auch verwertbar gewesen wäre. Note 3,5
5 / 12
Tim Handwerker - Note: 3,5

Auffällig, vor allem in der ersten Halbzeit. Viele Flanken, aber kaum eine, die auch verwertbar gewesen wäre. Note 3,5 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Mehr Haudrauf als Taktgeber. Mit Ball mitunter zu hektisch, in seinen Zweikämpfen nicht selten mit glücklichem Stellungsspiel. Note: 4,0
6 / 12
Johannes Geis - Note: 4,0

Mehr Haudrauf als Taktgeber. Mit Ball mitunter zu hektisch, in seinen Zweikämpfen nicht selten mit glücklichem Stellungsspiel. Note: 4,0 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

In der Raute um Struktur bemüht, aber häufig auch nur das. Ließ sich irgendwann von der um sich greifenden Hektik anstecken, anstatt cool zu bleiben. Aber gut, er ist ja erst 19. Note: 4,0
7 / 12
Tom Krauß - Note: 4,0

In der Raute um Struktur bemüht, aber häufig auch nur das. Ließ sich irgendwann von der um sich greifenden Hektik anstecken, anstatt cool zu bleiben. Aber gut, er ist ja erst 19. Note: 4,0 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Hinter den beiden Spitzen auf verlorenem Posten. Nicht eine auch nur ansatzweise richtig torgefährliche Aktion, zwei Torschüsschen. Ein bisschen arg wenig. Note: 5,0
8 / 12
Fabian Schleusener - Note: 5,0

Hinter den beiden Spitzen auf verlorenem Posten. Nicht eine auch nur ansatzweise richtig torgefährliche Aktion, zwei Torschüsschen. Ein bisschen arg wenig. Note: 5,0 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Einer der wenigen, die immerhin versuchten, etwas Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. In Strafraumnähe stets dann mit Blick für den besser postierten Nebenmann, wenn ein Abschluss angebracht gewesen wäre. Note: 3,5
9 / 12
Mats Möller Daehli - Note: 3,5

Einer der wenigen, die immerhin versuchten, etwas Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. In Strafraumnähe stets dann mit Blick für den besser postierten Nebenmann, wenn ein Abschluss angebracht gewesen wäre. Note: 3,5 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Beherrscht den Zidane-Trick, wer hätte das gedacht. Zu selten da in Szene gesetzt, wo er seine Stärken richtig einbringen kann: im Strafraum. Note: 4,0
10 / 12
Manuel Schäffler - Note: 4,0

Beherrscht den Zidane-Trick, wer hätte das gedacht. Zu selten da in Szene gesetzt, wo er seine Stärken richtig einbringen kann: im Strafraum. Note: 4,0 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Dass er nicht viele Chancen braucht, ist bekannt, in Würzburg brauchte er nicht mal eine. Beweglich, aber in vielen Szenen noch zu ungestüm. Note: 3,5
11 / 12
Erik Shuranov - Note: 3,5

Dass er nicht viele Chancen braucht, ist bekannt, in Würzburg brauchte er nicht mal eine. Beweglich, aber in vielen Szenen noch zu ungestüm. Note: 3,5 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Wenn man ihn braucht, ist er da, so wie nach Mühls verletzungsbedingter Auswechslung kurz nach der Pause. Note: 3,5
12 / 12
Georg Margreitter - Note: 3,5

Wenn man ihn braucht, ist er da, so wie nach Mühls verletzungsbedingter Auswechslung kurz nach der Pause. Note: 3,5 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr