17°

Mittwoch, 21.10.2020

|

zum Thema

Erneut lange Pause für Misidjan beim Club

Offensivspieler reißt sich im Testspiel Syndesmose und Außenband - 12.10.2020 13:05 Uhr

Abruptes Ende des Comeback-Versuchs: Virgil Misidjan fehlt dem Club schon wieder.

© Sportfoto Zink / HMB / Julien Becker, Sportfoto Zink / HMB / Julien Becker


Dass Robert Klauß kein guter Fern-Diagnostiker im Fach Medizin ist, wissen sie beim 1. FC Nürnberg jetzt auch - zu ihrem Leidwesen.Das Testspiel gegen den SSV Jahn Regensburg war am Freitag gerade zu Ende gegangen, da sollte Klauß über den auffälligen Virgil Misidjan sprechen. Der hatte ein Tor vorbereitet und eines selbst geschossen beim 2:0-Sieg - musste aber eben auch in der Pause in der Kabine bleiben, nachdem er zuvor vom Platz gehumpelt war. "Das sah jetzt nicht so schlimm aus", sagte Klauß, "aber bei seiner Verletzungsvorgeschichte ist das eine Vorsichtsmaßnahme".

Folge 63: Darmstadt, Nazis und der Aufsichtsrat

Drei Tage später mussten sie erfahren, dass die Vorsichtsmaßnahme dringend notwendig war. Da ergaben Untersuchungen bei Mannschaftsarzt Matthias Brem nämlich, dass Misidjan sich wieder schwer verletzt hat nach seiner Knieverletzung, die ihn schon die komplette letzte Spielzeit hatte verpassen lassen. Syndesmose und das Außenband im Sprunggelenk sind gerissen. Zugezogen offenbar in zwei verschiedenen Situationen. "Einmal wird er getroffen, einmal knickt er um", hatte Klauß am Freitag über die möglichen Verletzungsursachen gesagt.

Dass Misidjan nun erneut ein halbes Jahr fehlen könnte, scheint nicht unrealistisch, wenn man es mit ähnlichen Verletzungen der letzten Jahre vergleicht. Dabei war der Niederländer gerade dabei, wieder Anschluss zu finden an die erste Mannschaft. "Grundsätzlich zufrieden", sagte Klauß am Freitag, war er mit Misidjans Einsatz. Bis zum nächsten Urteil wird einige Zeit vergehen.

Etwas schneller dürfte das bei einem anderen Freitags-Patienten gehen: Torwart Christian Früchtl, der nach einem Zusammenprall benommen vom Platz geführt werden musste, trainiert schon wieder individuell.


Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

41

41 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport