Karlsruhe siegt im Derby: Der FCN rutscht auf Platz 16 ab

14.6.2020, 15:20 Uhr
Freude in Karlsruhe: Die Badener überholen den FCN in der Tabelle.

Freude in Karlsruhe: Die Badener überholen den FCN in der Tabelle. © Matthias Hangst, dpa

Karlsruher SC - VfB Stuttgart 2:1 (1:1)

Der VfB Stuttgart hat im Aufstiegsrennen einen weiteren bitteren Rückschlag erlitten. Die Schwaben verloren am Sonntag das Baden-Württemberg-Derby beim Karlsruher SC mit 1:2 (1:1), verpassten den Sprung zurück auf Platz zwei und liegen bei drei verbleibenden Partien nur einen Zähler vor dem Vierten aus Heidenheim. Der KSC verließ dank seines ersten Siegs gegen den VfB seit 13 Jahren die Abstiegszone. Der frühere Stuttgarter Marvin Wanitzek traf nach einem Fehlpass von Marcin Kaminski zur frühen Karlsruher Führung (7. Minute). In der 35. Minute verwandelte Nicolas Gonzalez einen Foulelfmeter zum Ausgleich. In den zweiten Durchgang starteten die Gäste schwungvoll, Silas Wamangituka (48.) und Philipp Klement (49.) vergaben aber. Auf der Gegenseite traf Lukas Fröde in der 72. Minute aus dem Getümmel zum 2:1 für Karlsruhe. Änis Ben-Hatira (75.) hätte noch nachlegen können, der eingewechselte Mario Gomez (78.) für den VfB aber auch noch ausgleichen können.

SV Darmstadt 98 - Hannover 96 3:2 (1:0)

Ein spätes Tor von Startelf-Debütant Patric Pfeiffer hat dem SV Darmstadt 98 ein 3:2 (1:0) gegen Hannover 96 beschert. Im Duell der Tabellennachbarn trafen am Sonntag am Böllenfalltor zudem Serdar Dursun (24. Minute) und Fabian Schnellhardt (62.) für die Gastgeber. Für Hannover waren Edgar Prib (47.) und Marvin Ducksch (58.) erfolgreich.

FC St. Pauli - Erzgebirge Aue 2:1 (2:0)

Der FC St. Pauli hat nach vier sieglosen Spielen drei Punkte im Kampf um den Klassenverbleib geholt. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay bezwang am Sonntag den FC Erzgebirge Aue mit 2:1 (2:0). Die Tore für die Hamburger erzielten Dimitrios Diamantakos (21.) und Henk Veerman (41.). Der Anschlusstreffer für Aue gelang Sören Gonther (74.).

15 Kommentare