Donnerstag, 22.04.2021

|

zum Thema

Köpke verletzt: FCN bangt nach Fabelsieg um Angreifer

Der Club-Stürmer wird in Nürnberg untersucht - 24.11.2020 07:33 Uhr

Nach nicht einmal einer Viertelstunde musste Pascal Köpke ausgewechselt werden, am Dienstag ist die MRT-Untersuchung.

23.11.2020 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr


Erst hatte Pascal Köpke Pech - dann kam davon noch mehr dazu. Bereits in der vierten Minute des aus Club-Sicht beindruckenden 4:1-Coups an der Bremer Brücke war der 25 Jahre junge Angreifer - wie in den Pflichtspielen zuvor in die altmeisterliche Anfangsformation beordert - im Eins-gegen-eins an Philipp Kühn gescheitert. Glänzend von Offensivpartner Felix Lohkemper in Szene gesetzt, war Köpke in der ihm - was Raumdeutung und Raumgewinnung betrifft - eigenen Manier vor Osnabrücks Keeper aufgetaucht. Anders als bei seinen erfolgreichen Versuchen in Braunschweig hatte er es jedoch versäumt, den Schlussmann zu überwinden. Und den FCN beim VfL so noch frühzeitiger in Front zu bringen. Dass der Bundestorwarttrainersohn eben jenem Philipp Kühn die Kugel nicht zwischen die Hosenträger hindurch beförderte, war wenig später jedoch nicht mehr als eine rot-schwarze Randnotiz. Und Pascal Köpke - offensichtlich schwer verletzt, wie man annehmen muss - aus der Partie.

Bilderstrecke zum Thema

Nicht nur gut zur FCN-Gala: Schäffler ist Klassenbester

Pünktlich kurz vor dem Derby hat der Club endlich mal wieder einen fulminanten Sieg gefeiert. Mit 4:1 schlug die Elf von Robert Klauß den bis dato Tabellenzweiten Osnabrück in der Fremde. Kein Wunder ist es, dass vor allem Manuel Schäffler, der zwei Tore gemacht, eins vorbereitet und an einem zumindest in der Entstehung beteiligt war, als Bester abschneidet. So haben Sie die Cluberer gegen den VfL bewertet!


In der elften Minute - einer für ihn vielleicht schicksalshaften - verfolgte der im Sommer von der Hertha heimgekehrte Nürnberger VfL-Mann Multhaup. Im aus Osnabrücker Sicht rechten Halbfeld, noch weit in der Hälfte der Hausherren, beschleunigte der nach vorne strebende Multhaup. Und Verfolger Köpke? Der vertrat sich - langer Schritt, Kontrollverlust, unrunder Bewegungsablauf - unglücklich. Sackte nach seinem Fehltritt noch im Spurt zu Boden und zeigte unter Schmerzen an, dass wohl etwas kaputtgegangen war. Im für ihn fatalen Laufduell hatte sich der FCN-Angreifer offenbar - wie bei seiner Behandlung deutlich wurde - das rechte Knie verdreht. Mit einer Bandage um dieses herum, humpelnd und gestützt von zwei Betreuern verließ der Sohn der Club-Legende das Feld, auf das er schlimmstenfalls nicht allzu schnell zurückkehren könnte.

Bilderstrecke zum Thema

4:1! FCN schießt sich pünktlich zum Frankenderby warm

Der 1. FC Nürnberg hat passgenau zum Frankenderby in die Spur gefunden: Mit 4:1 gewinnt der Club beim VfL Osnabrück und kann dadurch mit ordentlich Selbstvertrauen in das Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth gehen. Hier kommen die Bilder zum Spiel!


"Morgen ist die MRT-Untersuchung", sagte Nürnberg-Coach Robert Klauß am späten Montagabend - an der nahezu menschenleeren Bremer Brücke leuchtete ein 4:1 für den Club von der Anzeigetafel - am Sky-Mikrofon. Er, also Köpke, habe "gleich gemerkt, dass etwas ist mit dem Knie", machte Trainer Klauß die Sorge um den Angreifer, der bei seiner Auswechslung kaum hatte auftreten können, nicht gerade kleiner. Natürlich hoffe man, dass Köpke Glück im Unglück habe. Gewissheit darüber wird es jedoch erst geben, wenn der Stürmer, der in Morgenstunden mit dem Mannschaftsbus am Valznerweiher ankam, genauer untersucht ist. Club-Sieg ohne Köpke? Das sieht der Coach ganz anders: "Wie das Team für Passi gespielt und die Punkte geholt hat, hat mir imponiert".

Bilderstrecke zum Thema

Gala vor dem Frankenderby: Die FCN-Profis in der Einzelkritik!

Was ein Abend für den 1. FC Nürnberg: Endlich wieder ein Sieg – und was für einer: Mit 4:1 gewinnt der Club beim VfL Osnabrück und verzückt dabei mit teilweise hochansehnlichem Fußball. Das macht sich auch in den Noten bemerkbar: So hat NN-Sportredakteur Wolfgang Laaß die Profis gesehen.



Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

36

36 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport