Löwen ärgert sich: "Wir sind selbst schuld!"

23.2.2019, 21:50 Uhr
Der Torschütze zum 1:0 Eduard Löwen ist verärgert über den Ausgang des Spiels, weiß aber auch, dass die Mannschaft bis zum Ende weitermachen wird.

© Sportfoto Zink / DaMa Der Torschütze zum 1:0 Eduard Löwen ist verärgert über den Ausgang des Spiels, weiß aber auch, dass die Mannschaft bis zum Ende weitermachen wird.

Boris Schommers (FCN-Coach): "Es war natürlich aufgrund des Spielverlaufs ein verdienter Sieg für die Fortuna. Wir wollten wieder aus einer guten Ordnung verteidigen, nach vorne aber wesentlich mehr Akzente setzen als gegen Dortmund. Dieser Plan wurde nach zwei Minuten durch den Platzverweis über den Haufen geworfen. Danach hat die Mannschaft nach einer kurzen Phase schnell wieder die Ordnung gefunden und leidenschaftlich gegen den Ball gearbeitet. Das Tor von Edu Löwen hat uns dann Selbstvertrauen gegeben. Wir haben es dann auch nach der Pause gegen den Ball gut gemacht, aber nach vorne keine Entlastung mehr hinbekommen. Es passt dann zu diesem Tag, dass wir die Gegentreffer durch ein Eigentor und nach einer Standardsituation kassieren."

Friedhelm Funkel (Trainer von Fortuna Düsseldorf): "Ich freue mich total über diesen verdienten Sieg. Ich muss aber auch dem Club ein Riesenkompliment machen. Sie haben in Unterzahl mit sehr viel Leidenschaft gespielt und uns das Leben sehr schwer gemacht. Wir waren sehr bemüht und eifrig, konnten aber wenige Chancen herausspielen. Wir haben den Ball zu langsam laufen lassen und schlecht geflankt. Gegen eine Mannschaft, die ein so gutes Bollwerk aufbaut, ist das aber auch nicht so einfach. Uns war klar, dass wir geduldig sein müssen und haben beim Ausgleich dann auch etwas Glück. Wenn man so geschickt verteidigt wie Nürnberg, hat man eigentlich einen Punkt verdient. Aber letztlich war es ein verdienter Sieg und ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt für uns."


Hier geht's zum Spielbericht zur Club-Niederlage in Düsseldorf!


Hanno Behrens (Nürnberger Kapitän): "Es prasselt momentan viel auf uns ein. Wenn du mit einem Mann weniger das Spiel spielen musst, ist es schwer, etwas mitzunehmen. Zu sowas darf er sich nicht hinreißen lassen, erst recht nicht, so früh im Spiel. Trotzdem gehen wir in Führung. Ein Eigentor passt dann natürlich zu dieser Situation. Wir haben uns auch dumm angestellt."

Christian Mathenia (Club-Keeper): "Es passt einfach zu unserer Situation. Es darf uns nicht passieren, dass wir in so einem wichtigen Spiel so früh eine Rote Karte kriegen. Kurioserweise haben wir immer noch die Chance, die Liga zu halten. Vom Einsatz und von der Leidenschaft sind wir auf einem guten Weg, heute haben wir uns einfach selbst geschlagen."

 

 

 

Eduard Löwen (Torschütze für den FCN): "Ich bin ohne Ende verärgert. Wir sind selbst schuld. Düsseldorf darf normalerweise kein Tor machen, ohne das Eigentor wäre nichts angebrannt. Pereira weiß selbst, dass das dumm war, nachkarten müssen wir da jetzt aber auch nicht. Er weiß, dass das dumm war, wir sind aber eine Mannschaft und werden ihm helfen, das aufzuarbeiten. Wir werden bis zum Schluss weitermachen, jeder Einzelne wird da an einem Strang ziehen."

Verwandte Themen


16 Kommentare