11°

Dienstag, 16.07.2019

|

zum Thema

Mit Ex-Profi und Analyst: Club erweitert Trainer-Team

Fabian Gerber und Maurizio Zoccola verstärken den FCN - 17.06.2019 18:23 Uhr

Wollen den Club wieder nach oben führen: Trainer Damit Canadi, Analyst Maurizio Zoccola, zweiter Co-Trainer Fabian Gerber und Assistent Eric Orie (v. l. n. r.). © 1. FC Nürnberg


Als Analysten stellte der Club, der seine Profis am Montagnachmittag zu den obligatorischen Laktattests und weiteren sportmedizinischen Untersuchungen versammelte, Maurizio Zoccola vor. Der 39 Jahre alte Fabian Gerber ist ein ehemaliger Bundesligaprofi, der für St. Pauli, den SC Freiburg, Mainz 05 und zuletzt den FC Ingolstadt spielte. Mit St. Pauli und Mainz schaffte er den Aufstieg in die Bundesliga, in Ingolstadt ist er ein kleiner Vereins-Held: Im Relegationsspiel 2010 gegen Hansa Rostock glückten Gerber beide Treffer zum 2:0-Auswärtssieg, damit stieg Ingolstadt in die 2. Bundesliga auf.

In Ingolstadt arbeitete Gerber, gebürtiger Münchner, zuletzt als Individualtrainer. Er hat einen berühmten Vater: Franz Gerber war in den 1970-er Jahren Profi beim FC Bayern, beim FC St. Pauli und bei 1860 München, bekannt war er auch als "Schlangen-Franz": Wegen seiner Vorliebe für Reptilien, die er zu Hause hielt.

Bilderstrecke zum Thema

Sixpack, Sport und Sonne: So urlauben die Club-Spieler!

Der FCN macht Urlaub: Die meisten Spieler zieht es in die Sonne - andere vor den Traualtar. Die Einblicke in die Gestaltung der Sommerpause des Clubs ist zum neidisch werden. Die Regeneration haben die Spieler aber bitter notwendig. Bald schon stehen Vorbereitungsspiele und die harte Trainingsphase vor dem Saisonstart an.


Der 49 Jahre alte Maurizio Zoccola, Österreicher aus dem Burgenland, arbeitete mit Damir Canadi schon beim SCR Altach und bei Rapid Wien zusammen, er machte sich in Österreich einen Namen als Scout, Gegner- und Videoanalyst. Canadis kurze Amtszeit in Wien endete im November 2016 nach nur 17 Spielen, Zoccola blieb bei Rapid und war zuletzt Leiter der Abteilung "Scouting und Analyse". 

27

27 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport