11°

Donnerstag, 18.07.2019

|

zum Thema

Mühl über Leibold: "Im Training hat er die Dinger gemacht"

FCN-Verteidiger nimmt seinen Kollegen nach dem Derby aber in Schutz - 28.04.2019 21:18 Uhr

Lukas Mühl spricht nach dem Remis gegen die Bayern von einem "geilen Spiel". © Sportfoto Zink / WoZi


Lukas Mühl (FCN-Verteidiger): "Wir sind unfassbar stolz, jeder von euch Journalisten hat gedacht, wir verlieren 0:3 oder 0:4, wir aber nicht. Es war ein geiles Spiel mit geiler Stimmung. Wir glauben weiter dran, die Truppe gibt nie auf. Wir üben Elfmeter in jedem Training, aber diese Situation, 50.000 Zuschauer, 90. Minute, kannst du nicht simulieren. Tim ist natürlich enttäuscht, aber keiner ist ihm böse, weil er Verantwortung übernommen hat. Im Training hat er die Dinger gemacht."

Bilderstrecke zum Thema

Ekstase und Entsetzen: Club taumelt gegen FCB zwischen Gefühlswelten

Eine Führung, die knapp 30 Minuten hält, ein bitterer Slapstick-Ausgleich, ein verschossener Elfmeter in der Nachspielzeit - und ein Mathenia, der kurz vor Abpfiff doch noch einen Punkt rettet: Gegen den FC Bayern München taumelte der Club zwischen den Gefühlswelten, zwischen Ekstase und Entsetzen, Fußball-Oberhaus und der Zweiten Bundesliga. Die Bilder einer irren Berg- und Talfahrt!


Boris Schommers (Club-Trainer): "Wenn jemand vor dem Spiel gesagt hätte, dass wir mit dem FC Bayern 90 Minuten auf Augenhöhe sein würden, hätte das wohl kaum jemand geglaubt. Wir haben nur ganz wenige Chancen zugelassen. Natürlich hatte Bayern Chancen, wir aber auch. Die Mannschaft ist nicht in Ehrfurcht erstarrt, sondern hat auch immer wieder versucht sich spielerisch zu befreien. Du kannst den FC Bayern München nicht über 90 Minuten komplett vom Tor weghalten. Das Tor fällt dann durch einen abgefälschten Ball, dann steht's 1:1. Wenn du dann hinten raus die Möglichkeit hast, über einen Elfmeter das Spiel zu gewinnen, dann wäre das ein Big Point gewesen. Dieser Punkt, vor allem aber die Leistung meiner Mannschaft, ist die Basis und zeigt mir, dass die Mannschaft noch an sich glaubt."

Bilderstrecke zum Thema

Pyro und Trikotwünsche: So bunt war die Club-Choreo!

So ein Duell gegen die Bayern ist immer etwas ganz besonderes für den 1. FC Nürnberg und seine Fans. Entsprechend einfallsreich präsentierten die Club-Anhänger ihre Choreo mit klarer Ansage in Richtung München. Das Duell der Trikotwünsche ging indes klar an den Rekordmeister. Hier sind die Bilder aus dem Max-Morlock-Stadion!


Robert Bauer (FCN-Verteidiger): "Jeder kann stolz sein, wir auf uns und auf die Fans. Den letzten Ball hält Mathenia unfassbar stark. Die Leistung gibt uns Hoffnung, wenn wir in den letzten drei Spielen jeweils punkten, bin ich mir sicher, wird das ganz ganz eng."

Bilderstrecke zum Thema

Elfmeter-Pech und Mega-Mathenia: Club verpasst die Bayern-Sensation

Was war das für ein Derby-Spektakel. Matheus Pereira brachte in der 48. Minute das Max-Morlock-Stadion mit der Führung zum Beben. Nach dem Ausgleich durch Gnabry nahm die Partie erst so richtig Fahrt auf. Leibold vergibt vom Punkt, Coman versagen die Nerven. Alle Bilder zum Spiel!


Mikael Ishak (Nürnbergs Angreifer): "Nach dem Elfmeter war ich sehr enttäuscht, aber nur für etwa 30 Sekunden, weil dann die Bayern die große Chance hatten. In so einem Spiel muss man das zweite Tor machen, sonst wird man bestraft. Die Bayern sind eine der Top-fünf-Mannschaften der Welt, und wir haben nicht viel zugelassen."

Bilderstrecke zum Thema

Beachtlich gegen die Bayern: Der Club kriegt gute Derby-Noten

Lange Zeit hatte der 1. FC Nürnberg an der Sensation schnuppern dürfen, in der Schlussphase schnappen sich die Bayern dann aber doch noch einen Punkt. Für den Club bedeutet das einen unerwarteten Zähler, nach einem spät verschossenen Elfmeter hadert man in der Noris trotzdem ein bisschen mit dem Fußballgott. Kein Grund zum Hadern gibt es bei den Noten für die Club-Jungs - sie sind wirklich formidabel.


Hanno Behrens (Club-Kapitän): "Es haben bei dem Elfmeter Zentimeter gefehlt. Wir können sehr stolz auf uns sein, die Fans sind es auch. Es war ein fast perfekter Tag, nur das letzte Tor hat gefehlt. Wir konnten mit keinem Punkt rechnen, jetzt haben wir einen geholt. Mit dem Elfmeter waren wir sehr nah dran an den drei Punkten. Wenn wir in den letzten Spielen so auftreten, ist weiterhin alles drin. Das ist das Ziel, wir werden alles geben."

Niko Kovac (Trainer FC Bayern): "Wir haben heute ein gutes Derby gesehen, mit guter Stimmung, mit einer sehr guten Nürnberger Mannschaft, die sehr gut eingestellt war, die uns das Leben sehr sehr schwer gemacht hat. Wir hätten uns den einen oder anderen Matchball erspielen können. Wir haben schon am Mittwoch etwas Körner lassen müssen. Wir haben zwar Chancen gehabt, aber wir müssen glücklich sein, dass wir hier einen Punkt mitgenommen haben. Mit der Leistung bin ich natürlich nicht zufrieden." 

mw/psz E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport