13°

Freitag, 18.10.2019

|

zum Thema

Nach dem 0:2 in Leverkusen: Das sagen die Club-Fans

Über WhatsApp haben uns User ihre Analysen zum Spiel geschickt - 20.04.2019 20:55 Uhr

Viele Nürnberger Fans glauben trotz der erneuten Niederlage in Leverkusen weiterhin an den Klassenerhalt. © Sportfoto Zink / DaMa, Sportfoto Zink / DaMa


Drei Punkte in Leverkusen? Daran haben wohl nur die hartgesottensten Club-Fans vor der Partie in der BayArena geglaubt. Doch Wunder gibt es bekanntlich immer wieder, diesmal blieb ein solches allerdings aus und der 1. FC Nürnberg musste sich mit 0:2 gegen die Werkself geschlagen geben. Das Team von Boris Schommers kämpfte zwar aufopferungsvoll, doch die eigene Qualität reichte einfach nicht aus, um einen Punkt aus dem Rheinland mitzunehmen. So analysierten die Partie auch die Nürnberger Spieler. "Wir haben vorne nur ein paar Nadelstiche setzen können, daher geht die Niederlage auch in Ordnung. Leverkusen hat eine unglaubliche Qualität, das hat man heute gesehen. Sie hatten unheimlich viel Ballbesitz, aber wir haben uns nicht versteckt", erklärte Torhüter Christian Mathenia die Leistung seiner Mannschaft.

Bilderstrecke zum Thema

Monstergrätsche und Hawk-Eye: Club verliert 0:2 in Leverkusen

Lange konnte sich der 1. FC Nürnberg gegen den Leverkusener Druck wehren. Nach einer Ecke von Julian Brandt köpfte Lucas Alario die Werkself in Führung und beendete die Hoffnung des Club auf einen erneuten Punktgewinn. Wir haben die Partie in der BayArena in Bildern zusammengefasst.


Club-Fan Daniel gibt dem Nürnberger Schlussmann recht. Auf WhatsApp schrieb er uns folgende Nachricht: "Eigentlich war das heute eine starke Defensivleistung, aber in der Offensive fehlt halt die Stärke, wir spielen zu viele Fehlpässe und machen zu viele Alleingänge. Bis auf das Ergebnis war es aber kein schlechtes Spiel."

0:2 in Leverkusen: Hier gibt's den Spielbericht zum Nachlesen

Etwas anders analysiert Petra die Partie in Leverkusen. "Außer Mathenia, der heute wieder bockstark war, hat sich heute keiner mit Ruhm bekleckert. So kann man in der 1. Liga nicht auftreten!"

Die Statistik bekräftigt diese Aussage. Mit 18 Punkten liegt der Club immer noch auf einem direkten Abstiegsplatz. Weil auch Stuttgart am Samstag mit 0:6 in Augsburg verloren hat, bleibt in der Tabelle jedoch alles beim Alten. Nach wie vor trennen den 1. FC Nürnberg nur drei Punkte vom VfB und dem Relegationsplatz. "Noch leben wir, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt", schreibt Georg auf WhatsApp. Und weiter: "Ich glaube, dass noch nicht Feierabend ist, denn wie Stuttgart dasteht, haben wir heute in Augsburg eindrucksvoll miterleben können. Ich denke, dass vielleicht sogar ein einziger Dreier und vielleicht noch irgendwo ein Pünktchen reichen könnte für die Relegation."

Eine besonders emotionale Sprachnachricht hat uns Andreas zugeschickt. "Ach Club, ich komme von dir einfach nicht los, egal was ihr macht. Hoffentlich packt ihr wenigstens noch den Relegationsplatz. Das wäre eine klasse Sache."

Bilderstrecke zum Thema

Fünfer für die Hoffnungsträger: Die Club-Noten für Leverkusen

Ein engagierter 1. FC Nürnberg verpasste es am Samstagnachmittag, seinen Spielwitz in handfeste Chancen zu verwandeln. Durch das 0:2 in Leverkusen kann der Club den Abstand auf Rang 16 nicht verkürzen. Dann waren Sie gefragt: Sie bewerteten die Leistung der Club-Profis mit Schulnoten - und hier ist die Auswertung!


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport