Sonntag, 09.05.2021

|

zum Thema

Nach weniger als 60 Sekunden: Challenge Roth 2021 ist ausgebucht

Der Wettkampf findet am 4. Juli 2021 statt - 20.04.2020 11:27 Uhr

Die Begeisterung für den Challenge Roth 2021 scheint schon jetzt riesig zu sein.

10.07.2019 © Salvatore Giurdanella, NN


Der Challenge Roth 2020 musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, das schmälerte die Begeisterung für den Wettkampf ein Jahr später allerdings kein bisschen. Am Montag ab 10 Uhr konnten sich Teilnehmer und Teilnehmerinnen für den Triathlon in Roth 2021 anmelden.

Schon vier Minuten nach der Öffnung für die Anmeldungen vermeldete der Challenge Roth auf seiner Facebookseite, dass bereits alle Startplätze, sowohl im Einzel wie auch für die Staffel, ausgebucht sind. Die Veranstalter bedankten sich im Anschluss außerdem für das Vertrauen und die Loyalität der Menschen und versprachen, alles zu geben, um "am 4. Juli 2021 das bestmögliche Rennen zu organisieren und gemeinsam mit allen Athleten, Helfern und Zuschauern eine große Party zu feiern".

Bis zum vergangenen Sonntag konnten sich Athleten, die für 2020 bereits angemeldet waren, und die Landkreisstarter vor allen anderen für den Wettkampf in einem Jahr registrieren, wodurch jedem Athleten und jeder Athletin des abgesagten Rennens wie von TEAMCHALLENGE versprochen ein Startplatz für 2021 gesichert war. Diese Chance hatten viele wahrgenommen.

Bilderstrecke zum Thema

Aus für Großveranstaltungen: Das alles können Sie zuhause machen

Bis zum 19. April sind alle Großveranstaltungen im Freistaat ohne Ausnahme untersagt. Wir haben einige Alternativen zusammengetragen, wie sie dennoch etwas mit ihrer Freizeit anfangen können.


Für die reguläre Online-Anmeldung waren im Anschluss noch 750 Plätze für Einzelstarter und über 120 für die Staffel zu vergeben. "Nach der Absage des Rennens 2020 im März hätten wir niemals dran gedacht, dass das Rennen auch für das kommende Jahr in dieser Geschwindigkeit ausgebucht sein wird", freut sich Felix Walchshöfer, Geschäftsführer von TEAMCHALLENGE.

Trotz der veränderten Umstände durch die Absage des Challenge 2020 kann die Teilnehmerzahl im nächsten Jahr nicht erhöht werden, da sonst die Wettkampfqualität und Sicherheit der Athleten und Athletinnen nicht gewährleistet werden kann. Somit wird es auch 2021 wieder 3400 Einzelstarter und 650 Staffeln beim größten Langdistanz-Triathlon der Welt geben.

Bilderstrecke zum Thema

So sehen Sieger aus! Die große Siegerehrung des Challenge Roth 2019

Unglaublich, was diese Menschen geleistet haben. Und doch sehen sie am Folgetag so aus, als hätten sie nicht 180 Kilometer Radfahren, 42,195 Kilometer Laufen und 3,8 Kilometer Schwimmen hinter sich. Sie waren die schnellsten in ihrer jeweiligen Kategorie: Das sind die Sieger des Datev Challenge Roth 2019.


Für Begeisterte, die sich am Montag wegen der bereits vollen Teilnehmerliste nicht mehr anmelden konnten, besteht aber noch eine kleine Hoffnung. Wie jedes Jahr wird die Anmeldeliste am 6. Dezember um 12 Uhr noch ein weiteres Mal geöffnet. Bei dieser Nikolaus-Aktion werden die letzten Restticktes vergeben, wobei ein Teil der Startgebühr pro Ticket an bedürftige Menschen geht.

Bilderstrecke zum Thema

Weg mit Corona-Speck: So bleibt man trotz Einschränkungen in Form

Das Home-Office hat seine Spuren hinterlassen. Weniger Bewegung, Schlabber-Klamotten und immer greifbare Snacks: Für viele Menschen bedeutet der Lockdown zum Jahresstart, weniger Fokus auf die eigene Fitness zu legen. Doch ein paar Optionen gibt es, um seine Pfunde zu verlieren. So gelingt es!



Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Bilderstrecke zum Thema

Von Wuhan in die Welt: Die Ausbreitung der Corona-Pandemie

Anfang Dezember 2019 ging es in China los: Eine unbekannte Lungenentzündung stellt die Ärzte vor Rätsel. Mitte März ruft Bayern den Katastrophenfall aus - was ist in den Wochen und Monaten bis dahin geschehen? Ein Überblick.


ako

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport