Montag, 21.10.2019

|

zum Thema

Neuer Trainer für die Falcons: Buzas steht statt Junge vorne

Litauer übernimmt als Chefcoach in Nürnberg - Einstand gegen den MBC - 06.09.2019 12:20 Uhr

Rollentausch: Vytautas Buzas steht bei den Falcons jetzt vorne, Ralph Junge in zweiter Reihe. © Sportfoto Zink / WoZi


Die Falcons sortieren sich neu. Vytautas Buzas heißt der Mann, der künftig mit Argusaugen auf die Entwicklung des Pro-A-Vizemeisters und trotz sportlicher Qualifikation verhinderten Aufsteigers blicken wird. Ralph Junge, der in den nun zurückliegenden drei Jahren als Headcoach, Sportdirektor und Geschäftsführer in Personalunion wirkte, will sich - so notiert man auf der Nürnberger Website - "künftig mehr auf die kaufmännischen Themen konzentrieren, wird aber weiterhin als Sportdirektor und Assistant Coach fungieren".

Wie genau die Trainer-Rochade laufen soll und warum sich Junge keine Sorgen um die nähere Basketball-Zukunft in der Noris macht, lässt der der bisherige Cheffalkner an gleicher Stelle ausrichten: "Ich denke, es ist der richtige Zeitpunkt für diesen Wechsel. Vytas ist ein hervorragender Coach und ein akribischer Arbeiter, bei dem das Team in guten Händen ist." Langweilig, davon kann man ausgehen, wird es Macher-Typ Junge, aber auch in der neuen Konstellation nicht werden. "Nicht zuletzt im Lichte der neuen Halle, die kommen wird und der immer wichtiger werdenden Suche nach neuen Partnern, will ich mich nach 20 Jahren an der Seitenlinie mehr auf den kaufmännischen Bereich fokussieren. Als Sportdirektor stehe ich weiterhin eng an der Seite von Vytas und dem Team und unterstütze ihn so gut ich kann", erklärt der 50-Jährige auf der Falken-Seite.

Junges Nachfolger als Chefanweiser kennt die Mannschaft, die er nun anleiten muss und wird auch in vorderster Front bereits gut. Der ehemalige litauische Junioren-Natonalspieler - seit 2017 im Verein und zunächst Jugendkoordinator - leitete zuletzt schon die Übungseinheiten am Flughafen. Bereits am Samstag, wenn die Nürnberger bei einem Vorbereitungsturnier in Crailsheim auf den MBC treffen, wird Buzas am Spielfeldrand die Kommandos geben. Und das aus gutem Grund mit Engagement. “Eine gute Gelegenheit für uns, gegen einen weiteren Erstligisten zu testen. Wir haben in den letzten Wochen gute Fortschritte gemacht, was wir jetzt unter Beweis stellen können, bevor wir am nächsten Wochenende daheim vor den eigenen Fans gegen Gmunden spielen“, freut sich der 31-Jährige auf den Betriebsausflug nach Fränkisch-Hohenlohe. Mit dem Sich-Neu-Sortieren ist man bei den Falcons dann schon einen Schritt weiter. 

apö

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport