Rot, Elfer-Triple und kein zweiter Frey: Verrücktes Club-Spiel in Aue

18.10.2019, 22:12 Uhr
18.10.2019 --- Fussball --- Saison 2019 2020 --- 2. Fussball - Bundesliga --- 10. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - 1. FC Nürnberg Nuernberg FCN ( Club ) --- Foto: Sport-/Pressefoto Wolfgang Zink / DaMa --- ..DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video ---......Johannes Geis (5, 1. FC Nürnberg / FCN ) Sebastian Kerk (10, 1. FC Nürnberg / FCN ) enttäuscht / Enttäuschung nach Spielende
1 / 26

© Sportfoto Zink / Daniel Marr

Freundschaftlich geht es auf dem Rasen selbstverständlich nicht zu, wenn der 1. FC Nürnberg zu Gast ist bei Erzgebirge Aue. Als Kumpelverein dürfen sich die Veilchen zweifellos dennoch bezeichnen.
2 / 26
Keine Kumpels auf dem Platz

Freundschaftlich geht es auf dem Rasen selbstverständlich nicht zu, wenn der 1. FC Nürnberg zu Gast ist bei Erzgebirge Aue. Als Kumpelverein dürfen sich die Veilchen zweifellos dennoch bezeichnen. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Seit 26. August diesen Jahres darf sich Dirk Schuster Cheftrainer der Veilchen nennen. Seitdem holte der 51-Jährige mit seinen Auern acht Punkte aus fünf Spielen, eine ordentliche Bilanz - und nun wartet der Club.
3 / 26
Aues Chefansager

Seit 26. August diesen Jahres darf sich Dirk Schuster Cheftrainer der Veilchen nennen. Seitdem holte der 51-Jährige mit seinen Auern acht Punkte aus fünf Spielen, eine ordentliche Bilanz - und nun wartet der Club. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Nach überstandenen Problemen an der Achillessehne steht Mikael Ishak wieder im Aufgebot des FCN. Trotz einer starken Trainingswoche muss der Schwede zunächst auf der Bank Platz nehmen, für ihn startet gewohnt Michael Frey im Sturmzentrum.
4 / 26
Zurück im Kader

Nach überstandenen Problemen an der Achillessehne steht Mikael Ishak wieder im Aufgebot des FCN. Trotz einer starken Trainingswoche muss der Schwede zunächst auf der Bank Platz nehmen, für ihn startet gewohnt Michael Frey im Sturmzentrum. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Sein Einsatz stand nach einer kräftezehrenden Länderspielpause lange auf der Kippe, für einen Platz in der Anfangsformation hat es für Robin Hack aber dann doch gereicht. Nürnbergs Lockenkopf darf wie gewohnt im Club-Angriff wirbeln.
5 / 26
Hack darf ran

Sein Einsatz stand nach einer kräftezehrenden Länderspielpause lange auf der Kippe, für einen Platz in der Anfangsformation hat es für Robin Hack aber dann doch gereicht. Nürnbergs Lockenkopf darf wie gewohnt im Club-Angriff wirbeln. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Club-Trainer Damir Canadi zeigt sich vor der Partie gewohnt entspannt und nicht minder fokussiert. Auch für den ein oder andere Schmunzler ist sich der Österreicher nicht zu schade.
6 / 26
Coach, wie ist die Laune?

Club-Trainer Damir Canadi zeigt sich vor der Partie gewohnt entspannt und nicht minder fokussiert. Auch für den ein oder andere Schmunzler ist sich der Österreicher nicht zu schade. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Für zahlreiche Club-Fans war auch die Reise ins Erzgebirge kein Weg zu weit. Trotz ungemütlichen Regenwetters und ungemütlicher Anstoßzeit haben...
7 / 26
Nürn-Berg!

Für zahlreiche Club-Fans war auch die Reise ins Erzgebirge kein Weg zu weit. Trotz ungemütlichen Regenwetters und ungemütlicher Anstoßzeit haben... © Sportfoto Zink / Daniel Marr

...mehr als 2000 Anhänger die 240 Kilometer lange Anreise auf sich genommen.
8 / 26
Feurige Fankurve

...mehr als 2000 Anhänger die 240 Kilometer lange Anreise auf sich genommen. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Abtasten ist angesagt in der Anfangsphase. Aue steht tief, der Club beißt sich des öfteren seine Zähne an der Defensive der Veilchen aus. Wie auch Michael Frey, dessen Schuss nicht das gewünschte Ziel erreicht.
9 / 26
Überall Lila

Abtasten ist angesagt in der Anfangsphase. Aue steht tief, der Club beißt sich des öfteren seine Zähne an der Defensive der Veilchen aus. Wie auch Michael Frey, dessen Schuss nicht das gewünschte Ziel erreicht. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Der Club bleibt die aktivere Mannschaft und kommt immer wieder mit Tim Handwerker über die linke Seite. Sein entschlossenster Antritt aus Halbzeit eins endet mit einer leicht abgerutschten Flanke, die den Auer Querbalken streift.
10 / 26
Lattenstreichler

Der Club bleibt die aktivere Mannschaft und kommt immer wieder mit Tim Handwerker über die linke Seite. Sein entschlossenster Antritt aus Halbzeit eins endet mit einer leicht abgerutschten Flanke, die den Auer Querbalken streift. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Oft sind auch Schüsse aus der zweiten Reihe das Mittel, welches der Club für sich in Aue probiert. Hanno Behrens' Versuch ist allerdings nicht von Erfolg geprägt.
11 / 26
Behrens probiert's

Oft sind auch Schüsse aus der zweiten Reihe das Mittel, welches der Club für sich in Aue probiert. Hanno Behrens' Versuch ist allerdings nicht von Erfolg geprägt. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Fußball arbeiten ist für den Club in Aue angesagt. Bestes Beispiel ist hier Robin Hack, der sich gleich gegen zwei Erzgebirgler freikämpfen muss.
12 / 26
Gekämpftes Hack

Fußball arbeiten ist für den Club in Aue angesagt. Bestes Beispiel ist hier Robin Hack, der sich gleich gegen zwei Erzgebirgler freikämpfen muss. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Sechs Minuten sind in Halbzeit zwei gespielt als Michael Frey im Strafraum perfekt von Tim Handwerker freigespielt wird, den Ball gut mitnimmt - und an Martin Männel vorbei ins Auer Netz verwandelt.
13 / 26
Annahme, Abschluss, Tor

Sechs Minuten sind in Halbzeit zwei gespielt als Michael Frey im Strafraum perfekt von Tim Handwerker freigespielt wird, den Ball gut mitnimmt - und an Martin Männel vorbei ins Auer Netz verwandelt. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Dementsprechend ausgelassen ist die Club-Freude nach dem Führungstor. Das 1:0 ist aber erst der Startschuss für eine ereignisreiche zweite Halbzeit.
14 / 26
Freys Freudensprünge

Dementsprechend ausgelassen ist die Club-Freude nach dem Führungstor. Das 1:0 ist aber erst der Startschuss für eine ereignisreiche zweite Halbzeit. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Zunächst darf aber noch ordentlich gejubelt werden über die zwischenzeitliche Führung.
15 / 26
Kollektiv-Jubel in weiß

Zunächst darf aber noch ordentlich gejubelt werden über die zwischenzeitliche Führung. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Wenig später darf sich der Club erneut über einen Treffer freuen, Hanno Behrens trifft allerdings aus Abseitsposition - das Tor wird wenig später zurückgenommen.
16 / 26
VAR sagt nein zum 2:0

Wenig später darf sich der Club erneut über einen Treffer freuen, Hanno Behrens trifft allerdings aus Abseitsposition - das Tor wird wenig später zurückgenommen. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Das 2:0 für den Club wäre zu einem günstigen Zeitpunkt gekommen, denn...
17 / 26
Bitter!

Das 2:0 für den Club wäre zu einem günstigen Zeitpunkt gekommen, denn... © Sportfoto Zink / Daniel Marr

... kurz darauf tanzt sich Aues Jan Hochscheidt durch die gesamte Club-Abwehr. Seinen Abschluss kann Asger Sörensen auf der Torlinie abwehren, tut dies allerdings mit der Hand. Folgerichtig sieht der Club-Däne die Rote Karte und es gibt Elfmeter. Vom Punkt lässt sich Dimtrij Nazarov nicht zweimal bitten und versenkt sicher zum 1:1.
18 / 26
Ausgleich vom Punkt

... kurz darauf tanzt sich Aues Jan Hochscheidt durch die gesamte Club-Abwehr. Seinen Abschluss kann Asger Sörensen auf der Torlinie abwehren, tut dies allerdings mit der Hand. Folgerichtig sieht der Club-Däne die Rote Karte und es gibt Elfmeter. Vom Punkt lässt sich Dimtrij Nazarov nicht zweimal bitten und versenkt sicher zum 1:1. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Der Club zeigt sich geschockt, verliert in Unterzahl zu oft die Ordnung - und gerät nach 75 Minuten erstmals in Rückstand. Hochscheidt verwertet eine Flanke sehenswert per Dropkick, Andreas Lukse ist machtlos.
19 / 26
Hochscheidt per Dropkick

Der Club zeigt sich geschockt, verliert in Unterzahl zu oft die Ordnung - und gerät nach 75 Minuten erstmals in Rückstand. Hochscheidt verwertet eine Flanke sehenswert per Dropkick, Andreas Lukse ist machtlos. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Nach dem Rückstand geht aber noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Der Club kann sich am Auer Sechzehner festsetzen, der eingewechselte Lukas Mühl legt quer zu Johannes Geis. Der Blondschopf zieht ab und hat Glück, dass sein Schuss abgefälscht wird und somit unhaltbar für Martin Männel im rechten unteren Eck einschlägt. 2:2!
20 / 26
Geis zum ersten

Nach dem Rückstand geht aber noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Der Club kann sich am Auer Sechzehner festsetzen, der eingewechselte Lukas Mühl legt quer zu Johannes Geis. Der Blondschopf zieht ab und hat Glück, dass sein Schuss abgefälscht wird und somit unhaltbar für Martin Männel im rechten unteren Eck einschlägt. 2:2! © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Über so ein Tor darf man sich ruhig freuen. Doch es soll nicht das letzte an diesem Abend gewesen sein.
21 / 26
Ab in die Kurve

Über so ein Tor darf man sich ruhig freuen. Doch es soll nicht das letzte an diesem Abend gewesen sein. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Denn auch die Veilchen lassen sich nicht unterkriegen. Ein wenig glücklich landet eine Flanke von rechts beim aufgerückten Verteidiger Marko Mehojevic, der aus kurzer Distanz das Spielgerät nur noch über die Linie drücken muss.
22 / 26
Wieder Aue, wieder Rückstand

Denn auch die Veilchen lassen sich nicht unterkriegen. Ein wenig glücklich landet eine Flanke von rechts beim aufgerückten Verteidiger Marko Mehojevic, der aus kurzer Distanz das Spielgerät nur noch über die Linie drücken muss. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf. Michael Frey wird im Strafraum von einem Ellbogen im Gesicht getroffen, Schiedsrichter Daniel Schlager entscheidet nach Betrachtung der TV-Bilder auf Elfmeter für den Club. Geis tritt an und trifft zu seinem zweiten Tor.
23 / 26
Geis zum zweiten

Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf. Michael Frey wird im Strafraum von einem Ellbogen im Gesicht getroffen, Schiedsrichter Daniel Schlager entscheidet nach Betrachtung der TV-Bilder auf Elfmeter für den Club. Geis tritt an und trifft zu seinem zweiten Tor. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Mit 3:3 soll es aber nicht zu Ende gehen. Aues Krüger stellt nach schwachem Abwehrverhalten auf 3:4. Im Gegenzug fällt Felix Lohkemper im Sechzehner - und wieder gibt es Strafstoß. Anders als seine Vorgänger Geis und Nazarov zeigt Michael Frey aber Nerven und scheitert entscheidend vom Punkt.
24 / 26
Erst 3:4, dann wieder Strafstoß

Mit 3:3 soll es aber nicht zu Ende gehen. Aues Krüger stellt nach schwachem Abwehrverhalten auf 3:4. Im Gegenzug fällt Felix Lohkemper im Sechzehner - und wieder gibt es Strafstoß. Anders als seine Vorgänger Geis und Nazarov zeigt Michael Frey aber Nerven und scheitert entscheidend vom Punkt. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Freys Elfmeter pariert Martin Männel stark, wenig später ist Schluss. Aues Keeper wird von seinen Mitspielern auf ganz besondere Weise geherzt, die drei Punkte bleiben im Erzgebirge.
25 / 26
Begrabener Männel

Freys Elfmeter pariert Martin Männel stark, wenig später ist Schluss. Aues Keeper wird von seinen Mitspielern auf ganz besondere Weise geherzt, die drei Punkte bleiben im Erzgebirge. © Sportfoto Zink / Daniel Marr

Anders das Bild auf Seiten des FCN. Die Mannschaft bekommt Trost von den mitgereisten Anhängern, das Geschehene muss erst einmal verdaut werden.
26 / 26
Fassungslose FCN-Gesichter

Anders das Bild auf Seiten des FCN. Die Mannschaft bekommt Trost von den mitgereisten Anhängern, das Geschehene muss erst einmal verdaut werden. © Sportfoto Zink / Daniel Marr