Schaurig erfolglos: FCN verpasst auch gegen Osnabrück den Sieg

14.3.2021, 15:38 Uhr
Neues Spiel - endlich Glück? In der Partie gegen den VfL Osnabrück setzt man beim 1. FC Nürnberg auf Youngster Tim Latteier, der Nikola Dovedan in der Startelf ersetzt. Für den Club wäre ein Sieg extrem wichtig, allein schon um die Lila-Weißen weiter auf Abstand zu halten.
 
1 / 11
Neues Spiel - endlich Glück?

Neues Spiel - endlich Glück? In der Partie gegen den VfL Osnabrück setzt man beim 1. FC Nürnberg auf Youngster Tim Latteier, der Nikola Dovedan in der Startelf ersetzt. Für den Club wäre ein Sieg extrem wichtig, allein schon um die Lila-Weißen weiter auf Abstand zu halten.
  © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Beide Mannschaften müssen gewinnen, trotzdem wird in der Anfangsphase eher gestolpert als gut gekickt. 25 Minuten sind vorbei und es steht 0:0.
2 / 11
Zum Gewinnen verpflichtet

Beide Mannschaften müssen gewinnen, trotzdem wird in der Anfangsphase eher gestolpert als gut gekickt. 25 Minuten sind vorbei und es steht 0:0. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Der FCN probiert es nach einer halben Stunde durch Möller Daehli und arbeitet sich in den Strafraum. Gefährlich wird es aber nicht. Das bleibt auch den Rest der Halbzeit so.
3 / 11
Gefährlich wird es aber nicht

Der FCN probiert es nach einer halben Stunde durch Möller Daehli und arbeitet sich in den Strafraum. Gefährlich wird es aber nicht. Das bleibt auch den Rest der Halbzeit so. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Eine Halbzeit, die wenn sie in die Geschichtsbücher eingehen wird, als eine der Top-10-Halbzeiten des FCN, an die sich keiner mehr erinnern wird und will, obwohl es eigentlich wichtig gewesen wäre, in Erinnerung bleiben wird. 0:0 zur Pause. Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen.
4 / 11
Aus Erinnerung gestrichen

Eine Halbzeit, die wenn sie in die Geschichtsbücher eingehen wird, als eine der Top-10-Halbzeiten des FCN, an die sich keiner mehr erinnern wird und will, obwohl es eigentlich wichtig gewesen wäre, in Erinnerung bleiben wird. 0:0 zur Pause. Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

In der 49. Minute wird es kurz gefährlich, aber der Club vertändelt die Kugel, weshalb die Angriffsbemühungen verpuffen. Auch der zweite Versuch mit einem langen Ball Richtung Strafraum findet sein Ziel nicht. Der Club kämpft aber sichtlich mehr als in den ersten 45 Minuten.
5 / 11
Club ist kurz gefährlich

In der 49. Minute wird es kurz gefährlich, aber der Club vertändelt die Kugel, weshalb die Angriffsbemühungen verpuffen. Auch der zweite Versuch mit einem langen Ball Richtung Strafraum findet sein Ziel nicht. Der Club kämpft aber sichtlich mehr als in den ersten 45 Minuten. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Schreckmoment für den FCN! Glücklicherweise bleibt es aber beim Schock ohne Folgen. Osnabrück bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum - prädestiniert für eine Großchance, doch es kommt kein Stürmer mehr heran und der Ball fliegt am Kasten von Christian Mathenia vorbei. Also weiterhin 0:0, diesmal aber glücklicherweise für den Club. 
6 / 11
Schreckmoment für den FCN!

Schreckmoment für den FCN! Glücklicherweise bleibt es aber beim Schock ohne Folgen. Osnabrück bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum - prädestiniert für eine Großchance, doch es kommt kein Stürmer mehr heran und der Ball fliegt am Kasten von Christian Mathenia vorbei. Also weiterhin 0:0, diesmal aber glücklicherweise für den Club.  © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Toooooooooooooooooooor in Nürnberg - Toooor für den Club! In der 61. Minute beendet Manuel Schäffler seine über 600 Minute andauernde Torflaute und macht den FCN glücklich. Johannes Geis schlägt die Ecke auf den kurzen Pfosten, wo Schäffler lauert und eiskalt vollstreckt. 1:0 für den 1. FC Nürnberg!
7 / 11
Eiskalter Vollstrecker! Schäffler beendet Torflaute

Toooooooooooooooooooor in Nürnberg - Toooor für den Club! In der 61. Minute beendet Manuel Schäffler seine über 600 Minute andauernde Torflaute und macht den FCN glücklich. Johannes Geis schlägt die Ecke auf den kurzen Pfosten, wo Schäffler lauert und eiskalt vollstreckt. 1:0 für den 1. FC Nürnberg! © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Fast klingelt es in der 67. Minute schon wieder und zum 2:0! Der Club kommt in den Konter, Dennis Borkowski bekommt die Chance und wird im Halbfeld von VfL-Keeper Philipp Kühn attackiert, schafft es aber trotzdem, den Schlussmann der Lila-Weißen auszutanzen. Beim Versuch, die Kugel aus der Distanz ins fast leere Tor zu schießen, findet das Leder dann aber nicht ganz den geplanten Weg und beendet seinen Flug auf statt im Tor.
8 / 11
Fast klingelt es wieder

Fast klingelt es in der 67. Minute schon wieder und zum 2:0! Der Club kommt in den Konter, Dennis Borkowski bekommt die Chance und wird im Halbfeld von VfL-Keeper Philipp Kühn attackiert, schafft es aber trotzdem, den Schlussmann der Lila-Weißen auszutanzen. Beim Versuch, die Kugel aus der Distanz ins fast leere Tor zu schießen, findet das Leder dann aber nicht ganz den geplanten Weg und beendet seinen Flug auf statt im Tor. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Nur ein kurzer Moment der Freude beim FCN, denn Osnabrück fackelt nicht lange, erarbeitet sich nach dem Club-Tor zwei Chancen und verwandelt die zweite dann in der 73. Minute zum 1:1. Extra bitter: Vorbereiter des Tors von Marc Heider ist Ex-Cluberer Sebastian Kerk.
9 / 11
Nur ein kurzer Moment der Freude beim FCN

Nur ein kurzer Moment der Freude beim FCN, denn Osnabrück fackelt nicht lange, erarbeitet sich nach dem Club-Tor zwei Chancen und verwandelt die zweite dann in der 73. Minute zum 1:1. Extra bitter: Vorbereiter des Tors von Marc Heider ist Ex-Cluberer Sebastian Kerk. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Der Gegentreffer scheint den FCN aus dem Konzept zu bringen und Osnabrück wieder Hoffnung zu geben. Die Niedersachen erkämpfen sich einige Chancen, doch dem Club gelingt es in dieser Phase, dennoch nicht in Rückstand zu geraten. Erst in der 83. Minute kommt der FCN wieder zu einer echten Möglichkeit.
10 / 11
Aus dem Konzept gebracht

Der Gegentreffer scheint den FCN aus dem Konzept zu bringen und Osnabrück wieder Hoffnung zu geben. Die Niedersachen erkämpfen sich einige Chancen, doch dem Club gelingt es in dieser Phase, dennoch nicht in Rückstand zu geraten. Erst in der 83. Minute kommt der FCN wieder zu einer echten Möglichkeit. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Der Club probiert es, aber viel passiert nicht mehr. Wieder kein Sieg, aber immerhin ein Punkt. Die zweite Hälfte gestaltet der FCN zwar etwas ansehnlicher, aber im Großen und Ganzen war das einfach erneut zu wenig. Auch wenn es eine typische Phrase ist, entspricht das Spiel der Tabellensituation beider Teams. So wird es für beide Mannschaften eine harte Restrunde. 
11 / 11
Typische Phrase mit viel Wahrheitsgehalt

Der Club probiert es, aber viel passiert nicht mehr. Wieder kein Sieg, aber immerhin ein Punkt. Die zweite Hälfte gestaltet der FCN zwar etwas ansehnlicher, aber im Großen und Ganzen war das einfach erneut zu wenig. Auch wenn es eine typische Phrase ist, entspricht das Spiel der Tabellensituation beider Teams. So wird es für beide Mannschaften eine harte Restrunde.  © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr