Spaß im Stadion

Schneeballschlacht unter Fußball-Fans: Video von FCN-Testspiel geht viral

Markus Maisel
Markus Maisel

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

24.1.2023, 09:36 Uhr
Vor der Partie des 1.FC Nürnberg gegen Sparta Prag sammelte sich eine ordentliche Menge Schnee auf dem Spielfeld der Prager Generali-Arena.

© Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr Vor der Partie des 1.FC Nürnberg gegen Sparta Prag sammelte sich eine ordentliche Menge Schnee auf dem Spielfeld der Prager Generali-Arena.

Fehlende Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Kasten, hohe Fehlerquote, Defizite in der Defensivabteilung: Eigentlich wollte sich der 1. FC Nürnberg am Samstag - eine Woche vor dem Zweitliga-Auftakt gegen den FC St. Pauli - Mut in der tschechischen Hauptstadt holen.

Doch das freundschaftliche Gastspiel bei Sparta Prag und Wiedersehen mit Ex-Innenverteidiger Asger Sörensen endete mit einer 1:3 Niederlage am Samstagnachmittag.

Schneeballschlacht statt Schlägerei

Der Stimmung der 3000 mitgereisten Club-Fans tat das jedoch keinen Abbruch. Die Schlachtenbummler beleuchteten die Ränge mit Pyrotechnik und unterstützten den Club 90 Minuten lang mit Fangesängen.

Auch die Prager Fans hatten ihren Spaß am Samstagnachmittag. So zeigen virale, audiovisuelle Aufnahmen die Sparta-Anhänger bei einer Schneeballschlacht auf den Rängen.

"Troll Football", ein Twitter-Account, der durch die Veröffentlichungen lustiger Videos und Memes aus dem Fußball-Kosmos bekannt ist, postete die kuriosen Szenen. Die Bilder zeigen die Fans, wie sie sich gegenseitig mit Schneebällen bewerfen, während Außenverteidiger Jan Gyamerah gerade einen Einwurf ausführt. Das Spiel scheint zur Nebensache geworden zu sein.

Sogar die US-amerikanische Nachrichtenplattform Complex News - in der Regel mit Inhalten aus Popkultur, Lifestyle und Mode bestückt - veröffentlichte die amüsante Schlacht auf ihrem Instagram-Account.

Der Post sorgte für reichlich Gelächter bei der Community: "Must have been fun" ("Muss Spaß gemacht haben") kommentierte ein User. "You know Bavaria made it when there's a story about it at complex", übersetzt: "Du weißt, dass Bayern es geschafft hat, wenn es eine Geschichte darüber bei Complex gibt", schrieb eine Nutzerin. Ob sie weiß, dass sich Franken nur ungern als "Bayern" betiteln lassen?

"Ist das Spiel so langweilig?"

Ein anderer User begründete die Szenen mit der ausbleibenden Spannung auf dem Fußballfeld: "Game that boring? ", übersetzt "Ist das Spiel so langweilig?", kommentierte er. Grund genug für Club-Coach Markus Weinzierl vor dem Zweitligaauftakt gegen den FC St. Pauli am Sonntag noch an einigen Stellschrauben zu drehen. Nicht dass auch noch die Clubberer auf den Rängen wegen des müden Kicks zu den Schneebällen greifen.

Keine Kommentare