14°

Mittwoch, 18.09.2019

|

zum Thema

Spielersteckbrief: Muhammed Ildiz

31.01.2013 17:00 Uhr

Muhammed Ildiz © AFP


Position: Mittelfeld

Im Verein seit: 2013

Geboren am: 14.05.1991

Größe (cm): 179

Gewicht (kg): 74

Spiele/Tore Bundesliga: 4/-

Spiele/Tore 2. Bundesliga: -/-

Nation: Österreich

Länderspiele: -

Bisherige Vereine: Rapid Wien (2012-2013), Wacker Innsbruck (2010-2012), Rapid Wien (2001-2010), Red Star Penzing (1999-2001)

Kurzportrait: Mit Muhammed Ildiz hat sich der 1. FC Nürnberg einen waschechten Wiener an Land gezogen. "Momo", wie sie ihn in seiner Heimat nennen, verbrachte quasi seine ganze Karriere in der österreichischen Hauptstadt. Im Alter von acht Jahren begann er beim Wiener Verein Red Star Penzing mit dem Kicken. Bald wechselte er zu Rapid Wien (2001). Dort durchlief das junge Talent nahtlos fast alle Juniorenmannschaften und schaffte 2009 schließlich den Sprung zu den Profis. Sein insgesamt 13-jähriges Engagement bei den Hütteldorfern wurde lediglich von einem zweijährigen "Leih-Intermezzo" bei Wacker Innsbruck (2010-2012) unterbrochen.

Im Januar 2013 wagte der 21-jährige Mittelfeldakteur nun den Schritt in die Fußball-Bundesliga zum 1. FC Nürnberg. Ildiz gilt als starker Techniker mit gutem Spielverständnis. Während er bei Rapid Wien eher im offensiven Mittelfeld agierte, soll er beim Club vor allem in der Zentrale Akzente setzen. Da Nürnberg auf der klassischen Sechserposition vor allem durch den gesetzten Routinier Timmy Simons gut aufgestellt ist, stellen ihm die Club-Verantwortlichen auch einen Einsatz auf der Achterposition in Aussicht. Den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft wird der Transfer wie vom Trainerteam gewünscht jedenfalls befeuern. Ob sich Ildiz dauerhaft in die Startelf spielen kann, bleibt abzuwarten. Dass er das Potenzial dazu hat, deutete er beim Debüt für seinen neuen Arbeitgeber an. In Frankfurt eingewechselt machte er prompt mit einem strammen Schuss, den Eintracht-Keeper Trapp entschärfen musste, auf sich aufmerksam. Im Saison-Finish 2012/13 wird "Momo" dem Club nach einer Blinddarm-OP allerdings nicht zur Verfügung stehen.  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport