Die Bilder zum Spiel

Elfmeter, Fan-Rückkehr und ein Remis: Wechselbad der Kleeblatt-Gefühle im Ronhof

21.8.2021, 16:44 Uhr
Die SpVgg Greuther Fürth startet mit der Hypothek der 1:5-Klatsche gegen Stuttgart ins erste Heimspiel der Saison. Die Sehnsucht beim Kleeblatt nach dem ersten Bundesliga-Heimsieg der Vereinsgeschichte aber ist groß.
1 / 15

Die SpVgg Greuther Fürth startet mit der Hypothek der 1:5-Klatsche gegen Stuttgart ins erste Heimspiel der Saison. Die Sehnsucht beim Kleeblatt nach dem ersten Bundesliga-Heimsieg der Vereinsgeschichte aber ist groß. "Natürlich nehmen wir das wahr“, sagt Coach Stefan Leitl vor der Partie. "Wir haben einen klaren Auftrag von unseren Fans bekommen.“ © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Die Fans dürfen übrigens bei diesem Heimspiel das erste Mal wieder zu einem Pflichtspiel in den Sportpark Ronhof. Exakt 5890 Zuschauer sind im Stadion an diesem potenziell historischen Tag für das Kleeblatt.
2 / 15

Die Fans dürfen übrigens bei diesem Heimspiel das erste Mal wieder zu einem Pflichtspiel in den Sportpark Ronhof. Exakt 5890 Zuschauer sind im Stadion an diesem potenziell historischen Tag für das Kleeblatt. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Wurde vor der Partie herzlich empfangen: Ex-Kleeblatt-Coach Frank Kramer - jetzt ist der einstige Fürther Erfolgstrainer in Bielefeld tätig.
3 / 15

Wurde vor der Partie herzlich empfangen: Ex-Kleeblatt-Coach Frank Kramer - jetzt ist der einstige Fürther Erfolgstrainer in Bielefeld tätig. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Bitterer Moment noch vor Anpfiff: Beim Aufwärmen verletzt sich Gideon Jung am Knie, wie schwer, ist noch unklar. Für ihn rückt Justin Hoogma in die Startelf auf.
4 / 15

Bitterer Moment noch vor Anpfiff: Beim Aufwärmen verletzt sich Gideon Jung am Knie, wie schwer, ist noch unklar. Für ihn rückt Justin Hoogma in die Startelf auf. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

So richtig Akzente kann zumindest in der ersten Viertelstunde keines der Teams setzen. Fürth hat mehr Ballbesitz, ist zweikampfstark, kommt aber kaum zu ernsthaften Chancen. Bis …
5 / 15

So richtig Akzente kann zumindest in der ersten Viertelstunde keines der Teams setzen. Fürth hat mehr Ballbesitz, ist zweikampfstark, kommt aber kaum zu ernsthaften Chancen. Bis … © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

... kurz vor der Halbzeit. Richtig gelesen: Erst kurz vor Ende der ersten Hälfte kommt das Kleeblatt zur ersten Großchance. Die Arminia verstolpert im Spielaufbau, plötzlich steht Fürths Abiama frei vor Moreno - und verzieht. Der Ball landet weit neben dem Gehäuse der Bielefelder.
6 / 15

... kurz vor der Halbzeit. Richtig gelesen: Erst kurz vor Ende der ersten Hälfte kommt das Kleeblatt zur ersten Großchance. Die Arminia verstolpert im Spielaufbau, plötzlich steht Fürths Abiama frei vor Moreno - und verzieht. Der Ball landet weit neben dem Gehäuse der Bielefelder. © Sportfoto Zink / Melanie Zink, Sportfoto Zink / Melanie Zink

Und dann passiert, was nach solchen Szenen passieren muss. Bielefelds Klos köpft nur Sekunden später aus kurzer Distanz ein. Ein Treffer, der aus dem Nichts kommt. Der Kleeblatt-Schock kurz vor dem Halbzeitpfiff.
7 / 15

Und dann passiert, was nach solchen Szenen passieren muss. Bielefelds Klos köpft nur Sekunden später aus kurzer Distanz ein. Ein Treffer, der aus dem Nichts kommt. Der Kleeblatt-Schock kurz vor dem Halbzeitpfiff. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Der Treffer markiert das Ende einer ersten Hälfte, in der Fürth allenfalls ein kleines Ausrufezeichen setzt. Viel Ballbesitz, optische Überlegenheit, aber kein Treffer. So reicht es nicht zum historischen ersten Heimsieg.
8 / 15

Der Treffer markiert das Ende einer ersten Hälfte, in der Fürth allenfalls ein kleines Ausrufezeichen setzt. Viel Ballbesitz, optische Überlegenheit, aber kein Treffer. So reicht es nicht zum historischen ersten Heimsieg. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Was für ein turbulenter Beginn im zweiten Spielabschnitt! Wieder Abiama, der nach Vorarbeit von Green nur den Pfosten trifft. Doch der Ball springt Prietl an die Hand.
9 / 15

Was für ein turbulenter Beginn im zweiten Spielabschnitt! Wieder Abiama, der nach Vorarbeit von Green nur den Pfosten trifft. Doch der Ball springt Prietl an die Hand. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Ein Elfmeter? Referee Schlager lässt prüfen. Und gibt den Strafstoß. Hrgota bleibt eiskalt – 1:1! Der Ausgleich. Jubel auf dem Platz ...
10 / 15

Ein Elfmeter? Referee Schlager lässt prüfen. Und gibt den Strafstoß. Hrgota bleibt eiskalt – 1:1! Der Ausgleich. Jubel auf dem Platz ... © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Ron
11 / 15
... auf den Rängen. Das erste Heim-Tor der Saison für das Kleeblatt!

© Ron Hübner

Und direkt wieder Bielefeld. Fürth verspielt im Aufbau. Lasme fasst sich von der Strafraumgrenze ein Herz, Burchert lenkt den Ball an den rechten Pfosten.
12 / 15

Und direkt wieder Bielefeld. Fürth verspielt im Aufbau. Lasme fasst sich von der Strafraumgrenze ein Herz, Burchert lenkt den Ball an den rechten Pfosten. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Dann muss einer gehen, den man in Franken besonders gut kennt. Alessandro Schöpf holt sich nach einem dummen Foul die Gelb-Rote Karte ab. Für ihn ist hier Schluss.
13 / 15

Dann muss einer gehen, den man in Franken besonders gut kennt. Alessandro Schöpf holt sich nach einem dummen Foul die Gelb-Rote Karte ab. Für ihn ist hier Schluss. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Das Kleeblatt drängt jetzt auf den Siegtreffer – natürlich, in Überzahl schnuppert die Leitl-Elf am historischen Heimsieg. Hrgota taucht in der 83. Spielminute nach einem Doppelpass mit Seguin im Strafraum auf - Bielefelds Laursen hat aber einen Fuß dazwischen.
14 / 15

Das Kleeblatt drängt jetzt auf den Siegtreffer – natürlich, in Überzahl schnuppert die Leitl-Elf am historischen Heimsieg. Hrgota taucht in der 83. Spielminute nach einem Doppelpass mit Seguin im Strafraum auf - Bielefelds Laursen hat aber einen Fuß dazwischen. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

… und nur Minuten später scheitert auch Bauer per Kopfball. In der Nachspielzeit klopft Mayerhöfer noch einmal an – aber es reicht nicht.
15 / 15

… und nur Minuten später scheitert auch Bauer per Kopfball. In der Nachspielzeit klopft Mayerhöfer noch einmal an – aber es reicht nicht. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink