Rote Bullen schlagen Fürth

Gut angefangen, stark nachgelassen: Die Kleeblatt-Profis in der Einzelkritik

23.10.2021, 17:38 Uhr
Fand nach seinem schwachen Auftritt gegen Bochum schnell zurück zu seiner verlorenen Sicherheit und schlug im ersten Durchgang nur einen Ball ins Aus. Bei allen vier Gegentoren ohne Chance, beim Elfmeter zumindest in der richtigen Ecke. Ließ sich später aber wieder von der Verunsicherung seiner Vorderleute anstecken.
1 / 11
Marius Funk

Fand nach seinem schwachen Auftritt gegen Bochum schnell zurück zu seiner verlorenen Sicherheit und schlug im ersten Durchgang nur einen Ball ins Aus. Bei allen vier Gegentoren ohne Chance, beim Elfmeter zumindest in der richtigen Ecke. Ließ sich später aber wieder von der Verunsicherung seiner Vorderleute anstecken. © Sportfoto Zink / Melanie Zink, Sportfoto Zink / Melanie Zink

Sehr unglücklicher Auftritt. Fälschte den Ball erst unhaltbar zum 1:1 ab und leistete sich vor dem 1:2 ein leichtfertiges Foul gegen Poulsen, das zum Elfmeter führte. 
2 / 11
Marco Meyerhöfer

Sehr unglücklicher Auftritt. Fälschte den Ball erst unhaltbar zum 1:1 ab und leistete sich vor dem 1:2 ein leichtfertiges Foul gegen Poulsen, das zum Elfmeter führte.  © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Kehrte nach überstandener Gehirnerschütterung in die Innenverteidigung zurück. Machte lange kaum Fehler, war vor dem 1:4 aber viel zu langsam und konnte die Flanke nicht verhindern. Und: Teil einer Innenverteidigung, die vier Tore kassierte. 
 
3 / 11
Maximilian Bauer

Kehrte nach überstandener Gehirnerschütterung in die Innenverteidigung zurück. Machte lange kaum Fehler, war vor dem 1:4 aber viel zu langsam und konnte die Flanke nicht verhindern. Und: Teil einer Innenverteidigung, die vier Tore kassierte. 
  © Sportfoto Zink / Melanie Zink, NNZ

Es ist paradox. Nick Viergever spielte jedes Mal fast fehlerlos, seine Mannschaft kassiert trotzdem in fast jedem Spiel mehrere Gegentore. Auch in Leipzig wieder mit einer guten Leistung.
4 / 11
Nick Viergever

Es ist paradox. Nick Viergever spielte jedes Mal fast fehlerlos, seine Mannschaft kassiert trotzdem in fast jedem Spiel mehrere Gegentore. Auch in Leipzig wieder mit einer guten Leistung. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Oft sehr angriffs- und spiellustig, dadurch aber manchmal auch eine Gefahr für die Defensive. Wird wohl nicht mehr schneller und deshalb offensiv in einigen Situation zu weit hinten. 
5 / 11
Jetro Willems

Oft sehr angriffs- und spiellustig, dadurch aber manchmal auch eine Gefahr für die Defensive. Wird wohl nicht mehr schneller und deshalb offensiv in einigen Situation zu weit hinten.  © Sportfoto Zink / Melanie Zink, Sportfoto Zink / Melanie Zink

In der Zentrale immer aktiv und in vielen Zweikämpfen erster Sieger. Gab dem Fürther Spiel im Mittelfeld in der ersten Hälfte viel Stabilität und übernahm als sichtbares Zeichen seiner wichtigen Rolle nach Hrgotas Auswechslung die Kapitänsbinde.
6 / 11
Sebastian Griesbeck

In der Zentrale immer aktiv und in vielen Zweikämpfen erster Sieger. Gab dem Fürther Spiel im Mittelfeld in der ersten Hälfte viel Stabilität und übernahm als sichtbares Zeichen seiner wichtigen Rolle nach Hrgotas Auswechslung die Kapitänsbinde. © Sportfoto Zink / Melanie Zink, Sportfoto Zink / Melanie Zink

Ersetzte den gesperrten Seguin und gab auf der Doppel-Sechs ein unauffälliges wie fehlerloses Debüt. Für einen Spieler, der aus der dritten Liga kam, eine gute Leistung.
7 / 11
Max Christiansen

Ersetzte den gesperrten Seguin und gab auf der Doppel-Sechs ein unauffälliges wie fehlerloses Debüt. Für einen Spieler, der aus der dritten Liga kam, eine gute Leistung. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Durfte nach seiner Torpremiere am ersten Spieltag in Leipzig seine Startelf-Premiere feiern. Und rechtfertigte die Aufstellung mit einer sehr starken Leistung im ersten Durchgang. Ließ Leipzigs Angelino mehrmals sehr alt aussehen und verspürte enorm viel Spielfreude. Holte zudem den Elfmeter raus. Später kein Faktor mehr.
8 / 11
Jamie Leweling

Durfte nach seiner Torpremiere am ersten Spieltag in Leipzig seine Startelf-Premiere feiern. Und rechtfertigte die Aufstellung mit einer sehr starken Leistung im ersten Durchgang. Ließ Leipzigs Angelino mehrmals sehr alt aussehen und verspürte enorm viel Spielfreude. Holte zudem den Elfmeter raus. Später kein Faktor mehr. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Vor der Saison hatte Trainer Stefan Leitl betont, dass ein Zehner immer auch an Toren und Vorlagen gemessen wird. Jeremy Dudziak hatte in der ersten Hälfte zwei sehr gute Möglichkeiten, köpfte aber einmal drüber und schoss danach den Torhüter an. Im zweiten Durchgang wie all seine Kollegen schwach. Trotzdem eine insgesamt gute Leistung.
9 / 11
Jeremy Dudziak

Vor der Saison hatte Trainer Stefan Leitl betont, dass ein Zehner immer auch an Toren und Vorlagen gemessen wird. Jeremy Dudziak hatte in der ersten Hälfte zwei sehr gute Möglichkeiten, köpfte aber einmal drüber und schoss danach den Torhüter an. Im zweiten Durchgang wie all seine Kollegen schwach. Trotzdem eine insgesamt gute Leistung. © Sportfoto Zink / Melanie Zink, Sportfoto Zink / Melanie Zink

Gab im 4-2-3-1 die einzige Spitze. Spielte im entscheidenden Moment zu unpräzise auf Hrgota, der einschussbereit vor dem leeren Tor stand. Dennoch mit einer akzeptablen Leistung. 
10 / 11
Cedric Itten

Gab im 4-2-3-1 die einzige Spitze. Spielte im entscheidenden Moment zu unpräzise auf Hrgota, der einschussbereit vor dem leeren Tor stand. Dennoch mit einer akzeptablen Leistung.  © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

War im ersten Durchgang an allen gefährlichen Situationen beteiligt und erlöste sich und seine Mannschaft mit dem verwandelten Elfmeter zum 0:1. Deutliche Leistungssteigerung.
11 / 11
Branimir Hrgota

War im ersten Durchgang an allen gefährlichen Situationen beteiligt und erlöste sich und seine Mannschaft mit dem verwandelten Elfmeter zum 0:1. Deutliche Leistungssteigerung. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink