Nur ein Zugang

Transferfenster geschlossen: Das passierte beim Kleeblatt am Deadline Day noch

Michael Fischer

Nürnberger Nachrichten

E-Mail zur Autorenseite

31.1.2023, 18:57 Uhr
Einziger Fürther Winterzugang: Lukas Petkov, hier im Gespräch mit Trainer Alexander Zorniger, kommt vom FC Augsburg. 

© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink Einziger Fürther Winterzugang: Lukas Petkov, hier im Gespräch mit Trainer Alexander Zorniger, kommt vom FC Augsburg. 

Dass der "Deadline Day" beim Kleeblatt womöglich doch ein ziemlich ruhiger werden könnte, sah man Dienstagvormittag. Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi schaute sich ganz entspannt die erste Trainingseinheit dieser Woche an, bei der auch Lukas Petkov erstmals mit seinen neuen Kollegen übte. Den 22 Jahre alten Offensivspieler hatte Azzouzi kurz zuvor für ein halbes Jahr vom FC Augsburg ausgeliehen, wo Petkov seinen Vertrag noch schnell bis 2026 verlängerte.

Den Tag über warteten und hofften viele Fans auf Neuigkeiten vom Fürther Transfermarkt, wurden bis zum Abend aber enttäuscht. Die "Scottish Sun" berichtete beispielsweise vom Interesse des Kleeblatts an einer Leihe von Yosuke Ideguchi. Der inzwischen 26 Jahre alte Mittelfeldspieler war in der Saison 2018/2019 schon mal an die Spielvereinigung ausgeliehen, verletzte sich nach nur sieben Spielen schwer am Knie und kehrte zu Leeds United zurück.

Inzwischen steht Ideguchi bei Celtic Glasgow unter Vertrag, 760.000 Euro war er dem schottischen Spitzenklub im Sommer 2021 wert. Durchsetzen konnte er sich dort aber nicht - und wollte sich am "Deadline Day" offenbar verabschieden. Neben der Spielvereinigung wurde auch sein ehemaliger Klub Gamba Osaka als Interessent gehandelt. Ob Ideguchi Celtic wirklich verlässt? Beim Kleeblatt hätte er bis 18 Uhr unterschreiben müssen, was er offensichtlich nicht getan hat.

Ein bisschen Zeit für seine Unterschrift hätte derweil Oliver Fobassam noch. Laut der italienischen Plattform "TuttoMercatoWeb" verhandelte der 19 Jahre junge Innenverteidiger,der beim Kleeblatt in Ungnade gefallen war, am Dienstag mit Potenza Calcio, einem italienischen Drittligisten, der derzeit in der Gruppe C Tabellen-14. ist. In Italien schließt das Transferfenster erst um 23.59 Uhr. Ausgang? Offen.

Beim Kleeblatt hatte Fobassam zuletzt ja ohnehin nur noch bei der U23 gespielt und trainiert - und hätte dort demnächst zwei neue Spieler kennengelernt. Vom philippinischen Klub Kaya FC-Iloilo lotsten die Fürther Verantwortlichen den 19 Jahre jungen Sandro Reyes an die Kronacher Hard. Der offensive Mittelfeldspieler gilt als eines der größten Talente auf den Philippinen und hat schon neunmal für die A-Nationalmannschaft gespielt.

In der Rückrunde könnte er bei seinem neuen Team unter anderem Ricky Bornschein bedienen. Der 23 Jahre alte Angreifer schoss in der Hinrunde in 16 Spielen 16 Tore für Blau-Weiß Zorbau, einen Klub aus dem Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt, der in der fünftklassigen NOFV Oberliga Süd spielt. Dort hatte Bornschein seinen Vertrag laut "Mitteldeutscher Zeitung" zuvor aufgelöst.

4 Kommentare