Das Spiel in Bildern

Vierter Versuch misslingt: Das Kleeblatt unterliegt auch Champions-League-Teilnehmer Wolfsburg

11.9.2021, 17:43 Uhr
Vierter Bundesliga-Spieltag, vierter Anlauf der SpVgg Greuther Fürth auf einen Bundesligasieg – und dazu noch den ersten Bundesliga-Heimsieg des Kleeblatts überhaupt. Klappen soll das gegen das von Mark van Bommel trainierte Team des VfL Wolfsburg.
 
1 / 8
Vierter Bundesliga-Spieltag, vierter Anlauf

Vierter Bundesliga-Spieltag, vierter Anlauf der SpVgg Greuther Fürth auf einen Bundesligasieg – und dazu noch den ersten Bundesliga-Heimsieg des Kleeblatts überhaupt. Klappen soll das gegen das von Mark van Bommel trainierte Team des VfL Wolfsburg.
  © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Die Anfangsphase zwischen den in weiß spielenden Fürthern und den in grün spielenden Wolfsburgern ist zwar hektisch, aber das Kleeblatt drückt und sucht seine Chancen – die jedoch nicht von Erfolg gekrönt sind. Stattdessen kassiert das Kleeblatt in der zehnten Minute den 0:1-Rückstand durch den Wolfsburger Lukas Nmecha.
2 / 8
Früher Rückstand

Die Anfangsphase zwischen den in weiß spielenden Fürthern und den in grün spielenden Wolfsburgern ist zwar hektisch, aber das Kleeblatt drückt und sucht seine Chancen – die jedoch nicht von Erfolg gekrönt sind. Stattdessen kassiert das Kleeblatt in der zehnten Minute den 0:1-Rückstand durch den Wolfsburger Lukas Nmecha. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Maximilian Bauer verhindert nach knapp 30 Minuten das 2:0 für Wolfsburg. Der Wolfsburger Maximilian Philipp war bereits mit der Kugel am Fuß auf dem Weg Richtung Tor, doch dem Kleeblatt-Verteidiger gelingt es, Philipp rechtzeitig den Ball abzulaufen, bevor es zu gefährlich wird. Dennoch, die Wölfe haben das Spiel aber fest in ihrer Hand.
3 / 8
Rechtzeitig den Ball ablaufen

Maximilian Bauer verhindert nach knapp 30 Minuten das 2:0 für Wolfsburg. Der Wolfsburger Maximilian Philipp war bereits mit der Kugel am Fuß auf dem Weg Richtung Tor, doch dem Kleeblatt-Verteidiger gelingt es, Philipp rechtzeitig den Ball abzulaufen, bevor es zu gefährlich wird. Dennoch, die Wölfe haben das Spiel aber fest in ihrer Hand. © Sportfoto Zink / Melanie Zink, Sportfoto Zink / Melanie Zink

Fürs Kleeblatt geht es mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine. Die Autostädter aus Wolfsburg haben nach 45 Minuten die Oberhand in der Partie, aber bei nur einem Tor Unterschied ist noch nichts verloren.
4 / 8
Wolfsburg hat nach 45 Minuten die Oberhand

Fürs Kleeblatt geht es mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine. Die Autostädter aus Wolfsburg haben nach 45 Minuten die Oberhand in der Partie, aber bei nur einem Tor Unterschied ist noch nichts verloren. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Nach Wiederanpfiff drückt das Kleeblatt und versucht, zurück ins Spiel zu kommen. In der 59. Minute bringt Cedric Itten den ersten Schuss der Spielvereinigung aufs Tor – die Kugel wird jedoch von Sebastiaan Bornauw abgefälscht und ist somit leichte Beute für Koen Casteels.
5 / 8
Nach Wiederanpfiff drückt das Kleeblatt

Nach Wiederanpfiff drückt das Kleeblatt und versucht, zurück ins Spiel zu kommen. In der 59. Minute bringt Cedric Itten den ersten Schuss der Spielvereinigung aufs Tor – die Kugel wird jedoch von Sebastiaan Bornauw abgefälscht und ist somit leichte Beute für Koen Casteels. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Dickson Abiama verpasst in der 86. Minute per Fallrückzieher nur knapp den Ausgleich. Pech für Fürth, denn Koen Casteels ist zur Stelle.
6 / 8
Pech für Fürth

Dickson Abiama verpasst in der 86. Minute per Fallrückzieher nur knapp den Ausgleich. Pech für Fürth, denn Koen Casteels ist zur Stelle. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Wolfsburg bekommt in der 90. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Gian-Luca Waldschmidt wird von Sebastian Griesbeck gelegt, Wout Weghorst zögert nicht lange vom Punkt und macht den Deckel drauf. 2:0 für den VfL Wolfsburg.
7 / 8
Weghorst macht den Deckel drauf

Wolfsburg bekommt in der 90. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Gian-Luca Waldschmidt wird von Sebastian Griesbeck gelegt, Wout Weghorst zögert nicht lange vom Punkt und macht den Deckel drauf. 2:0 für den VfL Wolfsburg. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Lang sah es so aus, als würde es gegen den Champions-League-Teilnehmer aus der Autostadt zwar eine Niederlage geben, aber eben nur mit einem Tor Differenz. Am Ende leuchtet aber ein 0:2 von der Anzeigetafel. Wolfsburg war überlegen, Fürth hat gekämpft. Aus Kleeblatt-Sicht misslingt also auch der vierte Versuch, einen Bundesligasieg einzufahren. 
8 / 8
Auch der vierte Versuch misslingt

Lang sah es so aus, als würde es gegen den Champions-League-Teilnehmer aus der Autostadt zwar eine Niederlage geben, aber eben nur mit einem Tor Differenz. Am Ende leuchtet aber ein 0:2 von der Anzeigetafel. Wolfsburg war überlegen, Fürth hat gekämpft. Aus Kleeblatt-Sicht misslingt also auch der vierte Versuch, einen Bundesligasieg einzufahren.  © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink