12°

Freitag, 18.10.2019

|

zum Thema

Ticker zum Nachlesen: Die Mitgliederversammlung beim FCN

Mehr als fünf Stunden heiße Diskussionen um eine Vielzahl von Themen - 23.06.2014 23:21 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Der Debattier-Club: Mitgliederversammlung beim FCN

Brisanter Montag beim 1. FC Nürnberg: In der Meistersingerhalle stieg die außerordentliche Mitgliederversammlung, bei der sich die Club-Führung kritische Fragen ihrer Mitglieder gefallen lassen musste.


 23:21 Uhr: Schramm verabschiedet die Mitglieder, der Ticker verabschiedet sich nun ebenfalls. Vielen Dank, dass Sie uns heute Abend so lange treu geblieben sind! Weitere Berichte finden Sie auf nordbayern.de. Gute Nacht!

23:19 Uhr: Der sonstige Antrag "Die Mitgliederzeitung sollte einmal pro Quartal kommen" wird abgelehnt. Das war's! Klaus Schramm verabschiedet die Mitglieder.

23:18 Uhr: Mit "den Worten Wir sind der Club" und lautem Beifall endet Tagesordnungspunkt 5. Nun der letzte TOP: "Sonstige Anträge."

23:13 Uhr: Zu später Stunde kreisen Schlagwörter wie "die Vision", "das Leitbild", oder "der rote Faden" durch die Halle. Allerdings vermissen einige Mitglieder eine klare Linie.

23:11 Uhr: Bei der Suche nach einem Hauptsponsor gerät automatisch der Vermarkter des FCN ins Visier. Woy stellt klar: "Mit Sportfive sind wir zufrieden. Punkt."

22:56 Uhr: NKD ist Geschichte und wieder einmal sucht der Club nach einem Hauptsponsor. Finanzvorstand Woy macht Mut: "Wir sind mit zwei, drei Kandidaten im Gespräch."

22:55 Uhr: Der neue Leiter der Fußballabteilung, Wolfgang Wolf, bekommt auch nochmal sein Fett weg. Ein Mitglied über Wolf: "Naja, die letzten Jahre bei ihm waren ja eher - äh - Hobby." Eine fehlende Vision wird moniert.

22:36 Uhr: Und schon wieder geistert der Name Charisteas durch die Meistersingerhalle. Nun vergleicht ein Mitglied Pekhart mit Euro-Harry.

22.24 Uhr: Nimmt die Versammlung jetzt noch einmal Fahrt auf? Ein Mitglied greift den Aufsichtsrat scharf an und nennt ihn: "Kopfnickergremium".

22:09 Uhr: Nicht nur die desaströse Vorsaison treibt die Mitglieder um. Ein Redner kritisiert den Touchscreen und die Lautsprecheranlage im Club-Museum. Tenor: Es muss gewartet werden.

22:03 Uhr: So, endlich ist die Pause vorbei. Es gibt noch sechs Wortmeldungen zum Tagesordnungspunkt 5. Gerade Redebeitrag zum Thema: "Schiedsrichterfehlentscheidungen".

21:32 Uhr: Die Mitgliederversammlung läuft noch, wir haben aber bereits die ersten Bilder für Sie.

21:23 Uhr: Ein Mitglied tritt mit einer vorbereiteten Rede zum Thema Jugendarbeit ans Mikrophon und kündigt an: "Dauert fünf Minuten." Danach ist Pause.

21:18 Uhr: Im Moment passiert nicht viel, der Ticker bleibt jedoch wach und wartet auf neue, spektakuläre Neuigkeiten aus der Meistersingerhalle. Dranbleiben lohnt sich!

20:51 Uhr: Gespielt wird ein Derby mit Sicherheit im Frankenstadion. Das soll sich in Zukunft irgendwann einmal ändern. Bader: "Der Abstieg ist ein brutaler Rückschlag in allen Bereichen. Aber wir gehen die 1. Liga an, wir gehen das Thema Stadion an."

20:47 Uhr: Jetzt kommt die Nachbarstadt ins Spiel. Ein ehemaliger Fürther Stadtrat meldet sich zu Wort und hofft frank und frei auf sechs Punkte für den Club gegen das Kleeblatt.

20:34 Uhr: Das Mitglied hat noch lange nicht fertig. Nun macht jener Herr eine "Wirtschaftlichkeitsprüfung". Woy kontert: "Alles andere, was Sie sagen, ist ein Gschmarrie." Die Menge setzt zum Pfeifkonzert an.

20:29 Uhr: Jetzt werden Bader schon lange zurückliegende Transfers unter die Nase gerieben: Bei der Verpflichtung von Angelos Charisteas seien fachliche Fehler gemacht worden. Auch Michael Oenning als Trainer zu installieren sei falsch gewesen. Die Älteren werden sich erinnern.

20:28 Uhr: Jetzt zieht ein Mitglied Vergleiche zwischen dem FCN und Borussia Dortmund. Es gibt gewiss kleinere Kontraste.

20:24 Uhr: Die Zukunftshoffnungen eines Anhängers ruhen indes auf einer anderen prominenten Nürnberger Persönlichkeit: Oberbürgermeister Ulrich Maly wird von jenem Mitglied zu einem Vieraugengespräch eingeladen.

20:17 Uhr: Die Frage wird gestellt, ob der neue Coach Valerien Ismael denn analog zu Dieter Hecking eine Ausstiegsklausel besäße. Bader dazu: "Er wird seinen Vertrag erfüllen können, wenn wir es wollen."

20:13 Uhr: Vor den Fragen ist dem Sportvorstand nicht bange: "Ich will alle Fragen beantworten: Für meine Arbeit benötige ich Ihr Vertrauen", so Bader.

20:12 Uhr: Die Rede von Martin Bader ist nun zu Ende. Im Publikum brandet tosender Applaus auf. Jetzt ist Tagesordnungspunkt 5 "Diskussion und Aussprache" an der Reihe. Vor dem Mikrofon bilden sich lange Schlangen.

20:07 Uhr: Nun richtet Bader seinen Blick nach vorne: "Der Zuspruch beim Trainingsauftakt war ein beeindruckender Beleg, dass der 1. FC Nürnberg über herausragende Fans verfügt." Doch Harakiri will der FCN nicht betreiben: "Unser Anspruch ist immer, in der 1. Liga zu spielen. Aber wir werden uns nicht verschulden."

20:01 Uhr: Nicht wenige Fans weinen Ex-Trainer Gertjan Verbeek noch die eine oder andere Träne nach. Bader erklärt: "Eindrücke aus dem Leverkusen-Spiel haben den Verantwortlichen viele schlaflose Nächte bereitet."

19:56 Uhr: Jetzt schlägt Bader selbstkritische Töne an: "Es ist uns nicht gelungen über ein Jahr hinweg eine Mannschaft zu einer verschworenen Truppe zu formen."

19:53 Uhr: Ginczek und Drmic sind mittlerweile jedoch schon wieder Geschichte. Ausstiegsklauseln sorgten dafür, dass sie erstklassig geblieben sind. Bader bezeichnet solche Klauseln als gang und gäbe.

19:52 Uhr: Jetzt rühmt der Sportvorstand das Scouting-System des FCN. Dieses sei "herausragend" und dafür verantwortlich, dass Spieler wie Daniel Ginczek oder Josip Drmic den Weg an den Valznerweiher gefunden haben.

19:50 Uhr: Jetzt wird Bader deutlich: "Der 1. FC Nürnberg hat keinen Preis. Und den 1. FC Nürnberg kann man nicht kaufen."

19:44 Uhr: Bader: "Umso schöner ist es für mich trotzdem, auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zu versuchen, Ihnen was zu erklären, was nicht zu erklären ist."

19:42 Uhr: Mit der Bader-Rede erreicht die Versammlung ihren Tagesordnungspunkt 4 "Bericht über die Saison 2013/14".

19:40 Uhr: Jetzt ergreift der gescholtene Sportvorstand Martin Bader das Wort. Die Mitglieder spenden Applaus.

Bilderstrecke zum Thema

Lange Club und kurz Hannover: Martin Bader in Bildern

Es war ein Auf und Ab, eine Zeit zwischen Siegen für die Ewigkeit, der Konsolidierung des Vereins und niederschmetternden Erlebnissen. Im Sommer 2015 hat Martin Bader den FCN nach über elf Jahren verlassen. In Hannover endete die Arbeit von Nürnbergs langjährigem Personalplaner danach deutlich früher. Die besten Bader-Bilder!


19:39 Uhr: Günther Koch stimmt übrigens als einziges Aufsichtsratsmitglied dagegen, Tagesordnungspunkt 7 "Satzungsänderungen" abzublasen.

19:34 Uhr: Jetzt wird abgestimmt. Auf den ersten Blick spricht sich die Mehrheit dafür aus, den Tagesordnungspunkt "Satzungsänderungen" zu streichen.

19:30 Uhr: Jetzt tritt ein Mitglied namens Schmidt an das Mikrofon. Sein Vorwurf: Der Verein hülle einen Mantel des Schweigens über die Mitgliederversammlung.

19:28 Uhr: Nach knapp 90 Minuten fühlen wir mal ein bisschen am Stimmungspuls der Club-Mitglieder: Die Mehrheit scheint Pro-Bader zu sein.

19:26 Uhr: Nimmt man den Applaus als Kriterium, dann könnte der Tagesordnungspunkt "Satzungsänderungen" abgelehnt werden.

19:16 Uhr: Kurzmann und Vorstand Ralf Woy streiten über Antrag 7.4. Versammlungsleiter Adrian schreitet ein: "Wir sind in Tagesordnungspunkt 3 - Genehmigung der Tagesordnung." Ordnung muss sein.

19:09 Uhr: Jetzt tritt Antragsteller Kurzmann ans Mikrophon, um die anwesenden Mitglieder zu begrüßen. Aus den Reihen der Ultras ertönen Störrufe und Pfiffe.

19:04 Uhr: Jetzt brandet donnernder Applaus auf. Ein Mitglied schlägt vor, über Satzungsänderungen erst bei der nächsten Jahreshauptversammlung abzustimmen.

19:00 Uhr: Der Teufel steckt ab und an auch mal im Detail. Gerade wird hier über das Wörtchen "hierbei" in der Satzung diskutiert. Kühne Prognose: Wird den Club weder in Richtung Champions League noch in die Niederungen der 3. Liga führen.

18:47 Uhr: Nachdem nun feststeht, dass die Presse keinen Störfaktor für die Clubfamilie darstellt, geht es nun auch schon zum nächsten Tagesordnungspunkt: Genehmigung der Tagesordnung.

18:46 Uhr: Das Votum in nackten Zahlen: 301 Ja-Stimmen, 824 Nein-Stimmen.

18:43 Uhr: So, nun haben wir Gewissheit: Die deutliche Mehrheit der Mitglieder ist gegen einen Ausschluss der Presse. Aufsichtsratsmitglied Ralf Peisl, enger Vertrauter der aktiven Fanszene, enthält sich. Der Ticker kann Sie also weiter vollumfänglich auf dem neuesten Stand halten.

18:40 Uhr: Die Ja-Stimmen werden derzeit ausgezählt. Es zieht sich etwas hin. Wir sind gespannt.

18:38 Uhr: Der erste Eindruck lässt Zweifel aufkommen, ob der Antrag auch tatsächlich Erfolg hat. Die Enthaltungen könnten das Zünglein an der Waage spielen.

18:36 Uhr: Der Versammlungsleiter erwartet eine knappe Abstimmung.

18:35 Uhr: Eine Wortmeldung wirft eine nicht ganz uninteressante Frage in den Raum: "Wir haben mit Günther Koch einen Medienvertreter im Aufsichtsrat. Sollen wir den jetzt auch ausschließen?"

18:31 Uhr: Die Diskussionen zu einem etwaigen Ausschluss der Medienvertreter laufen noch. Einige Wortmeldungen sprechen sich für den Verbleib der Pressevertreter aus.

18:25 Uhr: Der Antragsteller liefert eine mehr oder minder einleuchtende Begründung hinterher: "Möchte den Begriff Clubfamilie in Mund nehmen. In einer Familie ist es nicht üblich, dies bei Blitzlichtgewitter zu tun."

18:22 Uhr: Jetzt wird's interessant: Der Antrag, sämtliche Pressevertreter auszuschließen, steht derzeit zur Abstimmung. Wir hoffen, auch weiter für Sie berichten zu dürfen.

18:18 Uhr: Zur Abwechslung mal etwas aus dem Bereich der Zahlen: 1200 Mitglieder sind laut Versammlungsleiter Dr. Adrian erschienen.

18.13 Uhr: Es geht gleich furios los. Antragssteller Kurzmann entert die Bühne und beschwert sich, dass ihm verwehrt werde, die Mitglieder zu begrüßen. Erste Pfiffe branden auf.

18.12 Uhr: Schramm weiter: "Es ist selbstverständlich, dass Aufsichtsrat und Vorstand Rede und Antwort stehen."

18.09 Uhr: Achter Abstieg - Schramm macht dafür das Aluminium mitverantwortlich. Auch an den Schiedsrichtern lässt der Oberaufseher des FCN kein gutes Haar.

18.06 Uhr: Und jetzt es auch wirklich los. Aufsichtsratschef Klaus Schramm eröffnet die Mitgliederversammlung. Seine Aussage "Dies ist für uns alle nur schwer nachvollziehbar", erntet Gelächter im Publikum.

18.02 Uhr: Die Meistersingerhalle füllt sich. Es kann losgehen.

6.00 Uhr: Auf Twitter erfahren Sie Neues direkt von unseren Reportern vor Ort. Folgen Sie dazu einfach einem unserer Accounts @NZ_Online,  @NN_Online oder @nordbayern (oder allen)! +++ Info: Wir haben uns auf den Hashtag #FCNAMV verständigt +++

5.48 Uhr:  In knapp zwölf Stunden geht es los. Ab 18 Uhr verpassen Sie hier in unserem News-Ticker nichts. Einige Anträge, die heute Abend bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung zur Abstimmung stehen, haben es in sich. Bei der Versammlung muss vor allem Sportvorstand Martin Bader mit heftigem Gegenwind rechnen. Unter dem Punkt Sonstiges soll es Anträge geben, die gezielt gegen ihn gerichtet sind.

Zudem soll ein Anliegen vorliegen, wonach sich die Anzahl der Vorstände von zwei auf drei erhöhen würde. Einem anderen Antragsteller ist es wichtig, die Entscheidungsgewalt der Vereinsmitglieder mit Blick auf das operative Geschäft zu stärken und gleichzeitig die Befugnisse des Vorstands wieder zu beschneiden. Mehr dazu hier.

 

Hinweis: Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden. Diskussion hier.

stw / sh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport