Tradition vs. Konstrukt: FCN-Fans demonstrieren gegen RB Leipzig

17.10.2014, 18:38 Uhr
Protestaktion: „Fußball-Tradition statt Fußball-Konstrukt“.

Protestaktion: „Fußball-Tradition statt Fußball-Konstrukt“. © Sportfoto Zink / DaMa

Das Getränk darf natürlich nicht fehlen. Also verteilen die Anhänger des 1. FC Nürnberg, unter anderem die Ultras, vor dem Abendspiel gegen den Gegner aus Leipzig einen bekannten Energydrink. Der dazugehörige Konzern steht hinter dem Fußballverein, der diese Saison erstmals in der zweiten Bundesliga kickt. Zwar zieren die Dosen, wie immer, zwei Bullen — allerdings sind diese erlegt; „Dead Bull“ steht darüber.

Auf ihre Art sagen die Club-Fans damit, worum es beim Spiel am Freitagabend auch geht: „Fußball-Tradition statt Fußball-Konstrukt“. So steht es auch auf Plakaten, die auf die Protestaktion, die drei Stunden vor dem Spiel vor der Steintribüne läuft, hinweisen. Der Club steht dabei für die Tradition, RB Leipzig für ein Konstrukt, das, wie es in einem Flyer heißt, „in unserem Fußball keinen Platz finden darf“.

19 Kommentare