26°

Freitag, 07.08.2020

|

zum Thema

Trainer-Frage geklärt! Leipzig-Assistent wird FCN-Coach

Robert Klauß war zuletzt beim RB Leipzig als Co-Trainer aktiv - 30.07.2020 13:12 Uhr

Nach vorne soll es gehen: Robert Klauß übernimmt wohl den zuletzt in einer tiefen Krise steckenden FCN.

© Roger Petzsche via www.imago-images.de


Nach dem in letzter Sekunde gesicherten Klassenerhalt hat der Club so einiges neu zu planen. Mit Dieter Hecking hat der 1. FC Nürnberg für den Posten des Sportvorstands bereits eine Lösung gefunden, der sich als erste Amtshandlung direkt um einen neuen Trainer kümmern musste. Obwohl Hecking bisher keine Wasserstandsmeldungen über den Verlauf der Suche gegeben hatte, kann der FCN nun auch diesen Posten besetzen.

 

Schon am Donnerstagvormittag war nach Bild- und auch NN-Informationen diese Suche beendet worden, nun äußerte sich auch der Verein dazu. Robert Klauß, der seit zwei Jahren als Co-Trainer bei RB Leipzig - erst unter Ralf Rangnick, dann unter Julian Nagelsmann - aktiv ist, wird den Club übernehmen und soll ihn wieder in die richtige Spur lenken.

"Robert ist ein mutiger Trainer mit frischen und innovativen Methoden. Das wirkt sich auch auf den von ihm favorisierten Spielstil aus. Bei RB konnte er unter verschiedenen Cheftrainern dauerhaft eigenständig arbeiten und seine Ideen einbringen. Robert ist eloquent und er beherrscht es, Aufbruchsstimmung zu erzeugen. Sein Wechsel nach Nürnberg bietet für beide Seiten eine große Chance und Möglichkeit", lobt FCN-Sportvorstand Dieter Hecking den neuen Club-Coach.

Bilderstrecke zum Thema

Heißer Stuhl mit Kurzzeitpolster: Die Club-Trainer seit 1963

Seit Gründung der Bundesliga ist der 1. FC Nürnberg durch bewegte Zeiten gegangen. Zahlreichen Abstiegen steht eine Meisterschaft und der Gewinn des DFB-Pokals entgegen. An der Seitenlinie: Wechselnde Besetzung. Wir haben die Trainer in Bildern.


Am Montag, dem 3. August, soll der 35-Jährige um 15 Uhr am Valznerweiher bei einer virtuellen Pressekonferenz vorgestellt werden, einen Vertrag hat er bereits unterschrieben. Auch das Training soll der Fußball-Lehrer, der seinen Lehrgang mit der Note 1,0 als Jahrgangsbester abschloss, schon in der kommenden Woche übernehmen.

Ka Depp: Sonderausgabe mit Aufsichtsrat-Maulwurf

"Ich empfinde die Chance, als Cheftrainer zu einem so großen Club wie dem 1. FC Nürnberg wechseln zu dürfen, als keine Selbstverständlichkeit. Diese Möglichkeit unterstreicht eine unfassbare Wertschätzung", freut sich Klauß über die Möglichkeit und blickt bereits auf seine zukünftigen Aufgaben, "Für uns gilt es ab sofort, jede Stunde des Tages zu nutzen und alles, wirklich alles, für den Club zu geben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dieter Hecking, der ein entscheidender Grund für meinen Wechsel gewesen ist."

ako

85

85 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport