Trotz Krise: Hauptsponsor will Club die Treue halten

20.3.2019, 06:00 Uhr
Alles deutet daraufhin, dass Armin Zitzmann (links) und Thomas Grethlein die Partnerschaft zwischen der Nürnberger Versicherung und dem 1. FC Nürnberg verlängern werden.

Alles deutet daraufhin, dass Armin Zitzmann (links) und Thomas Grethlein die Partnerschaft zwischen der Nürnberger Versicherung und dem 1. FC Nürnberg verlängern werden. © Sportfoto Zink / DaMa

Seit knapp drei Jahren ziert das Logo des 1884 gegründeten Traditionsunternehmens das Club-Trikot. Im Juli 2016 hatten der damalige FCN-Finanzvorstand Michael Meeske und der NV-Vorstandsvorsitzende Armin Zitzmann die zunächst auf drei Jahre befristete Kooperation verkündet. Meeske sprach von einem "absoluten Glücksfall" und einem "wichtigen Schritt für die Konsolidierung unserer wirtschaftlichen Basis". Zitzmann beteuerte, die Zusammenarbeit passe "zu unserer Philosophie und Strategie", und ermutigte den Club, der kurz zuvor in der Bundesliga-Relegation knapp an Eintracht Frankfurt gescheitert war, es dem bundesweit erfolgreichen Unternehmen gleichzutun: "Wir spielen erste Liga. Welchen Anspruch wir daraus für diese Partnerschaft ableiten, kann man sich sicherlich vorstellen." Sein Wunsch ging immerhin zwei Jahre später, im Frühjahr 2018, in Erfüllung.

Es ist davon auszugehen, dass der neue Vertrag eine Laufzeit von mindestens drei weiteren Jahren haben wird, vielleicht auch etwas länger. Dem Vernehmen nach war die Kooperation im Zeichen der Burg dem Club-Partner bislang rund 1,7 Millionen Euro pro Jahr wert. Offenbar forciert die Nürnberger gerade ihr Engagement im Bereich Fußball-Sponsoring. Erst vor ein paar Wochen verkündete sie mit dem Hinweis auf eine strategische Neuausrichtung ihren Ausstieg als Hauptsponsor beim hochkarätigen Frauentennisturnier um den Nürnberger Versicherungscup. Allerdings engagiert sich die NV nach wie vor im Pferdesport sowie im kulturellen Bereich.

13 Kommentare